Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Prinz Pi – Rebell Ohne Grund » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Prinz Pi – Rebell Ohne Grund
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2407.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.587
Guthaben: 12.780 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Groß-Zimmern
Fav. Artist: Guilty Simpson, Kool G Rap,Nas,Masta Ace...
Fav. Crew: The Roots, Wu Tang,CunninLyinguist s,Atmosphere
Fav. Producer: J Dilla, Dj Premier, Pete Rock, Madlib,Kno,Exile
Fav. CD: Theory Hazit- Extra Credit
Lieblingsfilm: Kill Bill Vol. 1

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.887.051
Nächster Level: 7.172.237

285.186 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Prinz Pi – Rebell Ohne Grund


Release Date:
28. Januar 2011

Label:
Keine Liebe Records / Groove Attack

Tracklist:
01. Bombenwetter
02. Der neue iGod
03. Du bist
04. Virus
05. Generation Porno
06. Krieg@Home (Feat. E-rich & Chefkoch)
07. Drei Kreuze für Deutschland
08. Etc.
09. Schlaflied
10. Wunderkind
11. Marathon Mann (Feat. Kamp)
12. Eifer & Sucht
13. Wieder und wieder
14. Königin von Kreuzberg
15. Rand II (Feat. Frauenarzt & Timi Hendrix)
16. Morgengrauen (Feat. Mudi & Raf Camora)
17. Laura
18. Beweis dagegen

Review:
Spätestens seitdem der Gangster-Rap den deutschen Markt seit einigen Jahren scheinbar fest im Griff hat freut man sich umso mehr über Releases, die vom aktuellen Trend abweichen und auch die anspruchsvollere Hörerschaft zufriedenstellen. Eine Person, an die man unweigerlich bei niveauvollem Deutsch-Rap denken muss, ist Prinz Pi. Als einer der Querdenker in der deutschen Szene gibt sich der Mann aus Berlin auf seinem neusten Album diesmal als "Rebell Ohne Grund". Damit geht Prinz Pi nun scheinbar noch einen Schritt weiter in Richtung gereiften Imagewechsel, indem er auch noch einen komplett neuen Look an den Tag legt, nachdem er vor sechs Jahren den offensichtlich bitter nötigen Namenswechsel vollzog.

Der Einstieg in das Album in Form von "Bombenwetter" beginnt zunächst einmal sehr vertraut (was Pi's Gangart angeht), da Pi auf seine gewohnt eigene Art und Weise sich selbst beschreibt und sich bewusst von der Masse abhebt. Das ganze geschieht auf einer ziemlich düsteren und unspektakulären Bassline, die im krassen Gegensatz zu dem flippig-fröhlichen Beat im folgenden Track, "Der Neue iGod", steht. Der Song mit dem unverwechselbaren Wortspiel ist wiederum Pi in lyrischer Reinnatur:

"Meine Bleistiftmiene die ist stahlhart, einziger MC mit Fanclub in Harvard,
Yeah ich hänge ab, am Teilchenbeschleuniger, melancholisch als wenn ich dein Erzeuger wär,
NerdChick-Brille im Gesicht und der Hoodie einer elitären Uni zeigen an wie ich drauf bin
[...]
Ich weiß das alles hier ist fremd für dich, aber bitte mach dir nicht ins Hemd,
Meine Musik zeigt dir nur wie beschränkt du bist, und was du alle noch nicht kennst,
Und es geht hey, hey ich bin der iGod, mein Sound zieht dich aus,
Sie rufen: "Ey, ey in meinem iPod rotiert dieser Friedrich Kautz."
"

Mit fortschreitender Trackzahl beginnt schließlich der spürbare Wechsel was das Feeling und die besitzergreifende Thematik des Albums angeht, denn nicht nur der Look des Ausnahmekünstlers zeigt eine andere, ungewöhnliche Seite von Pi, auch das Album soll sich nun schnell als eine Art Sonderfall in Pi's Karriere herausstellen. Einem jedem wird ziemlich schnell die sehr persönliche Seite des Albums auffallen. Dieses Album ist weniger Pi, sondern vielmehr Friedrich Kautz als jedes Album des selbst ernannten Sneakerkings zuvor. Dazu behandeln viele Themen Pi's 99 Probleme, die in seinem Fall scheinbar alle Frauen sind, wie er es auf dem lässigen Track "Etc." klarmacht. Nun war es zwar nie so, dass Pi Frauen und die dazugehörigen Probleme nie auf seinen Album thematisiert hätte. Jedoch geschah dies bisher nie so ausufernd und persönlich wie auf dieser Platte. Aber Pi wäre nicht Pi, wenn er diese nicht auch mit ein paar abgehobenen und eloquenten Punchlines anreichern würde und vermeintlich einfach Liebessongs wie "Du Bist" somit auf ein höheres Level hebt. Auch Biztram stellt sich einmal mehr als überaus fähiger Proudzentenpartner heraus, indem er durch das leichtfüßige Gitarren- und das perfekt eingesetzte Pianospiel in der Hook ein gefühlsmäßiges Highlight zu Tage fördert. Absolutes Highlight jedoch, was diese Stilrichtung angeht, ist der Track "Laura", der den tragischen Selbstmord einer Ex-Freundin von Prinz Pi behandelt. Wie schwer es für Pi war, diesen Track fertigzustellen und ihn endlich rauszubringen, zeigt der hohe persönliche Bezug zu dem Track, der aber wahrscheinlich auf keinem Album besser zur Geltung gekommen wäre, als auf "Rebell Ohne Grund". Auch TiKay One kann mit seinem melodisch-melancholichen Instrumental einen beachtlichen Teil dazu beitragen, den Track zu etwas Besonderem zu machen. Leider gibt es auch einige für den allgemeinen Rapfan ziemlich belanglose Tracks dieser Art, wie etwa das uninteressante "Wieder und Wieder" oder das fahle "Schlaflied" für Pi's Tochter. Wesentlich mitreißender erfüllt das rockige "Königin von Kreuzberg" seinen Zweck und kann zumindest musikalische Aufmerksamkeit erlangen. Wahrlich besonders erweist sich dagegen "Drei Kreuze für Deutschland", bei dem Pi ein Thema anspricht, das für uns Deutsche sonst eher weit entfernt und fast fremd erscheint: der Krieg. Die Geschichte einer Familie, die nach und nach durch den Wehrdienst und letztlich sogar durch das im eigenen Land lebende "Monster" - personifiziert durch gewalttätige Nazis - dezimiert wird, führt einem eindrucksvoll ein Thema vor Augen, das eher Neuland für deutschen Rap-Boden ist. Nicht gerade Neuland, aber durch die sarkastische Vortragsweise sehr unterhaltsam rübergebracht ist "Generation Porno", das die Sichtweise auf die heutige Jungend durch unsere Gesellschaft, inklusive Wink auf Pi's ehemaligen Künstlernamen, ansprechend darstellt. Leider kann Biztram hier nicht ganz aus den Vollen schöpfen, wirkt dessen hochgepitchter Synthie-Beat fast ein wenig erlahmend. Das gesellschaftskritische "Virus" kann mit seiner Orgel-, Piano- und Gitarrenmixtur schon wesentlich mehr begeistern, lediglich die monotone Pi-Hook wirkt ein wenig nervtötend. Fast schon bombastisch erscheint der atmosphärische dichte Beat auf "Marathon Mann" mit Anleihen an die 80er. Mit tatkräftiger Unterstützung des österreichischen Lieblings-Versagers aller Rapfans Kamp werden hier die Eckpunkte des jeweiligen Lebens im Laufschritt durchlebt. Nicht unbedingt schlecht aber ziemlich absonderlich wirkt "Rand II", nicht zuletzt durch die Features von Timi Hendrix und allen voran Vollzeit-Atze Frauenarzt. Man hat fast das Gefühl, Pi fällt hier kurzzeitig in alte Neopunk-Zeiten zurück, woran auch der leicht Elektro-lastige Beat Schuld sein mag. Dass Pi aber zumindest geistig weit entfernt von jenen Zeit ist und den offensichtlich kreativen Mangel im deutschen Rap durchaus unterhaltsam anzusprechen vermag, zeigt er mit dem letzten Track, "Beweis Dagegen", der die Stimmung einiger Rapfans zur Zeit ziemlich gut treffen dürfte. Sehr bewusst grenzt er hier Musik und deutschen Rap voneinander ab, was dem ein oder anderen Fan sicher zu denken geben dürfte.

"Rebell Ohne Grund" ist mit Sicherheit nicht das beste Album des deutschen Rap-Prinzen, aber es dürfte das persönlich wichtigste in Pi's Karriere bis dato sein. Mit diesem Album hat sich Pi sicherlich einiges an Frust und Gefühlschaos von der Seele gerappt, was teilweise sicherlich Mut und Verletzlichkeit zugleich fordert. Und gerade letzteres bringt Pi auch selbst eher weniger gern mit sich in Verbindung, spielen seine Gedanken und Werke doch meist in einer anderen, unantastbaren Liga. Zwar kommen somit typische Pi-Songs und Punchlines diesmal eher etwas kürzer, aber letzten Endes doch nicht zu kurz. Pi versteht es auch in auf den ersten Blick seichte Liebesdramen eine hochgeistige Lyrik miteinzubinden, sodass man sich als Hörer sich mitunter auch mal Songs antut, die man von Pi weder erwartet noch wirklich wünscht. Zudem beweist Biztram einmal mehr sein gutes Gehör und Produktionstalent, was dem Hörer die Reise in Pi's Innen- und Außenleben zusätzlich versüßt. So bleibt im Grunde ein sehr gutes Album, das für Pi's Verhältnisse zwar nicht überragend ist, im Prinzip aber dennoch genug Potential birgt, um etliche andere Duchschnitts-Alben locker in die Tasche zu stecken.

Wertung: (3,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (4 Bewertungen / 3.75 Ø)


Redakteur:
Oldman
User Signatur:
30x28 singen
Momentaner Lieblingssong: Lana Del Rey - Born To Die (konplettes Album)

User Information:
images/avatars/avatar-2584.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.063
Guthaben: 7.375 Bucks
Herkunft: Betty Ford
Fav. Producer: Jimmy Ledrac, Bennett On, Necro, ...

- +
Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 20.379.719
Nächster Level: 22.308.442

1.928.723 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Viele persönliche Geschichten und viele, mit denen Ich mich (mal mehr, mal weniger) identifizieren kann. Ich denke, dass die Subjektivität bei diesem Album 'ne wirklich wichtige Rolle spielt weil wenn man das nicht fühlt o.ä. man nicht ein mal 3,5 Kronen geben könnte. Alles in Allem bin Ich bei vier Kronen angelangt, vote aber noch nicht, da es noch "wirken" darf.

User Information:
images/avatars/avatar-1162.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 17.513
Guthaben: 50.111 Bucks
Stimmung: gestresst
Herkunft: Nürnberg/Hirschau
Fav. Artist: Banjo, Mädness, Samy Deluxe, Dendemann, Prinz Pi
Fav. Crew: Looptroop, K.I.Z., Dynamite, Maeckes & Plan B
Fav. Producer: Monroe, Sti, Shuko
Fav. CD: Damion Davis - Am Ende des Tunnels
Lieblingsfilm: Fear and Loathing in Las Vegas, La Haine

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 74.025.179
Nächster Level: 74.818.307

793.128 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

4 Kronen! Nach "Donnerwetter" mit sein bestes Album bis jetzt.
User Signatur:
Sonderangebot! Tickets & Konzerte
Momentaner Lieblingssong: Damion Davis - Linewand

User Information:
images/avatars/avatar-2487.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.959
Guthaben: 11.988 Bucks
Stimmung: 147 %
R4F - Battle Champ 2010

Herkunft: Rheinland-Pfalz
Fav. Artist: Kamp, Evidence, Tufu, Hiob, J. Robinson, Morlockk
Fav. Producer: Dilla, Mr. Green, Nicolay, Exile
Lieblingsfilm: 21 Gramm, Sin City, Casino

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 31.631.691
Nächster Level: 35.467.816

3.836.125 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ganz schwierig zu bewerten das Ding, wie Merc es treffend formuliert hat. Wer es fühlt kann da locker auf die vier Kronen zusteuern. Wer nicht, der bekommt an "richtigen Raptracks" nicht viel geboten und bleibt sogar unter den drei Kronen.

Bombenwetter, Du Bist, Drei Kreuze für Deutschland, Marathon Man, Wieder und Wieder, Laura und Beweis dagegen sind für mich top Dinger.
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Joell Ortiz - Battle Cry (prod. by A.D)

User Information:
images/avatars/avatar-2584.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.063
Guthaben: 7.375 Bucks
Herkunft: Betty Ford
Fav. Producer: Jimmy Ledrac, Bennett On, Necro, ...

- +
Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 20.379.719
Nächster Level: 22.308.442

1.928.723 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich persönlich würde noch "Schlaflied" dazunehmen.

User Information:
images/avatars/avatar-4.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 13.455
Guthaben: 28.647 Bucks
User des Jahres 2009

Herkunft: Heidelberg

- +
Level: 60 [?]
Erfahrungspunkte: 49.923.959
Nächster Level: 55.714.302

5.790.343 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

01. Bombenwetter
03. Du bist
04. Virus
05. Generation Porno
07. Drei Kreuze für Deutschland
08. Etc.
09. Schlaflied
10. Wunderkind
11. Marathon Mann (Feat. Kamp)
12. Eifer & Sucht
13. Wieder und wieder
17. Laura

Schon ziemlich viele Lieder drauf die mir gefallen. Ich würd auch 4 geben allerdings muss ich mal wieder sagen dass die meisten Features für den Arsch sind. Bis auf Kamp kann keiner mit Pi mithalten.
"Königen von Kreuzberg" geht mir gar nicht rein. Das ist so ein Trend Müll. Im Moment kommen ja haufenweiße Bands die diese Art Musik machen aus dem Untergrund z.B. Kraftklub oder Frittenbude.

Tlw. sind die Texte sehr kantig, bei "Drei Kreuze für Deutschland" zum Beispiel das Leutnants das oder bei "Wunderkind", "es ist Gott seine Welt".
User Signatur:


Momentaner Lieblingssong: Pur - Lena

User Information:
images/avatars/avatar-2448.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.048
Guthaben: 11.312 Bucks
Herkunft: Bermuda Dreieck
Lieblingsfilm: Sopranos Staffel 1-6

- +
Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.353.777
Nächster Level: 6.058.010

704.233 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Prinz Pi - Königin von Kreuzberg (Offizielle Video Premiere)

User Information:
images/avatars/avatar-2548.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 9.653
Guthaben: 45.862 Bucks
Stimmung: Auf dem Weg zur Sonne
Herkunft: Bonn
Fav. Artist: Nas,AZ,Jay-Z,Common, Talib Kweli, Masta Ace uvm.
Fav. Crew: Blackstars, The Firm,Dilated Peoples,Jedi Mind uvm
Fav. Producer: Premo, 9th Wonder, Hi-Tek, Dilla, No I.D.
Fav. CD: zZ. The Streets - Computer And Blues

- +
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 40.179.803
Nächster Level: 41.283.177

1.103.374 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

3,5 sind schon irgendwie okay, auch wenn mich das Album nicht sonderlich überzeugt, was an den Themen und den Produktionen liegt. Die Produktionen sind auch nicht schlecht, haben aber wenig mit Beats zu tun, was mal mehr und mal weniger schlimm ist. Wirklich gefallen tun mir nur "Du Bist" und "Drei Kreuze für Deutschland", "Etc" und "Laura" sagen mir noch zu, aber ansonsten haut mich da nichts vom Hocker. Was son Dreckstrack wie "Beweis dagegen" auf dem Album zu suchen hat, weiß wohl nur Pi selber. Die Features hätte man sich alle samt sparen können.

Pi wird wohl nie wieder ein Album auf "Donnerwetter"-Niveau droppen...
User Signatur:


CnS-Crew - Terms and Conditions 2 EP feat. Masta Ace
Momentaner Lieblingssong: The Streets - Lock The Locks

User Information:
images/avatars/avatar-2580.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 4.453
Guthaben: 23.985 Bucks
Herkunft: Deutschland
Fav. Artist: Pi, Papoose, Youssoupha, Senti,Tunisiano, Jah Cure
Fav. Crew: Saïan Supa Crew, Sniper, D-Block, S.A.S
Fav. Producer: Heatmakerz,Whizz Vienna,Monroe,Skalp, J.Blaze
Fav. CD: Sentino - IBDHH / Pi - Donnerwetter

- +
Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 19.420.269
Nächster Level: 22.308.442

2.888.173 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Prinz Pi - Drei Kreuze für Deutschland (Video)

User Information:
images/avatars/avatar-2609.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 6.075
Guthaben: 28.142 Bucks
Herkunft: Nähe Stuttgart
Fav. Artist: Freddie Gibbs, J. Cole, Curren$y, MF Doom
Fav. Crew: Black Hippy, Wu-Tang Clan, CunninLynguists
Fav. Producer: J Dilla,Kanye West,Madlib,DJ Premier, 9th Wonder,.
Fav. CD: Wu-Tang Clan - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: The Green Mile, Dark Night,....

- +
Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 15.017.853
Nächster Level: 16.259.327

1.241.474 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Schönes Video, Track ist sowieso überragend bestätigen
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Common - Blue Sky

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Prinz Pi - Prinz Pi - "Rebell ohne Gr... jaytodadee Events 3 14.02.2012 11:56 Uhr
2. Prinz Pi - Rebell ohne Grund Ben Upcoming Releases 59 07.06.2011 15:59 Uhr
3. Prinz Pi ist der "Rebell ohne Grund" Ben Deutschrap 7 13.12.2010 21:59 Uhr
4. Prinz Pi: Alle Infos zu "Rebell ohne ... Ben Deutschrap 23 04.02.2011 15:24 Uhr
5. Prinz Pi - "Rebell ohne Grund" - Tour... Sonny Events 0 21.01.2012 18:28 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Prinz Pi – Rebell Ohne Grund


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv