Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Double NO - Dem Endproll sein Soloalbum » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Double NO - Dem Endproll sein Soloalbum
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-1740.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.458
Guthaben: 4.322 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Quadratstadt
Fav. Artist: HipHop-Artists
Fav. Crew: HipHop-Crews
Fav. Producer: HipHop-Producer
Fav. CD: HipHop-CDs
Lieblingsfilm: HipHop-Filme

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 29.364.557
Nächster Level: 30.430.899

1.066.342 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Double NO - Dem Endproll sein Soloalbum


Release-Date:
25.07.2005

Label:
Jubeko / Rough Trade

Trackliste:
01.Intro
02.Muppet Show
03.Was du willst
04.Bock auf Flows feat Flowin Immo
05.Mike Krüger
06.Bzett
07.Raps pur
08.Endboss feat R.O.B. Miles
09.Digishit
10.Esi-32/R-50
11.UUUUH baby
12.Flows=Ca$h feat DJ Nice
13.Du weisst Bescheid feat R.O.B. Miles
14.Cars cars cars
15.140 bpm
16.Motherfuckin partytime
17.Cooler Typ / 80's
18.Temporary not available
19.Der Techniker
20.Outro

Review:

Der Endproll, der unter mehreren Namen wie zum Beispiel No Oner oder Double NO79 bekannt ist, kommt mit neustem Proletnstuff um die Ecke. Wer mit diesen Namen nichts anfangen kann, dem sei der Verweis auf die Berliner Rapcrew Dejavue ans Herz gelegt, in der der Endproll zusammen mit seinem Kollegen Zyre aka Flash Robsen mitte der Neunziger anfing Musik zu machen, damals jedoch noch unter anderen Namen. Bei Jubeko ist jetzt das Mallorca-Talkshow-Proll-Konzeptalbum erschienen, welches mit selbstdefinierten Vergleichen wie Micky Krause, Jürgen Drews, Atze Schröder oder DJ Ötzi auffährt. Aber keine Angst, so schlimm kommt es doch nicht.
Muppet Show ist eine Ansage an alle anderen Rapper und die eigenen Qualitäten werden selbstverständlich besonders hervorgehoben, das Ganze aber nicht ohne das nötige Augenzwinkern, den der Style ist Spitze wie BH. Auf dreisteste Art und Weise wird bei Was du willst Aretha Franklins Intro für ihr Song Respect als Hook verwendet um anschließend mit Flowin Immo in gewohnter Manier abzuflowen und da aller guten Dinge 3 sind heißt der Track Bock auf Flows. Einen Touch von SuperMario-Nintendo-Digisounds bekommt man auf Mike Krüger geboten. Den Track Raps Pur kann man sich auf der Jubeko Homepage runterladen und der Endproll lässt den Olli Kahn raus und bleibt immer am Start wie n Sprinter ohne Beine. Herrlich.
Auf Endboss batteln sich Double NO und R.O.B. Miles gegenseitig im 10-Sekunden-Takt und versuchen ihrem Gegenüber zu beweisen wer der üblere Spitter ist. Mit dem sonderbaren Titel Esi-32/R-50 bekommt man gewohnterweise einen Representer-Track auf die Ohren während UUUUH Baby ungewohnt soulful beginnt. Der Knaller des Albums ist aber definitiv 140 BMP, dessen Loveparade-Video auf der Homepage des Endprolls heruntergeladen werden kann. Auf Motherfuckin Partytime wird derart witzig mit übertriebenen Anglizismen jongliert, dass es einem ein Grinsen ins Gesicht treibt. Soundtechnisch orientiert sich 80's selbstverständlich an dem Titel also dürfte klar sein was einen erwartet. Zum Schluß bekommt man nach ca. 17 Minuten nochmal feinsten deutschen Schlager dargeboten inklusive einer Liebeserklärung an Gisela und Monika. Absoluter Abschuß.

Als Fazit bleibt zu sagen, dass sich Double NO auf den größtenteils elektronischen Beats zu weiten Teilen an das Konzept des Albums hält und feinsten Proll-Pimp-Ballermann-Style abliefert. Dabei hat er eine Menge derbst witzige Vergleiche auf Lager, die einem desöfteren ein Lachen entlocken. Zwar klingt nicht immer alles so sauber, aber aufgrund des Spassfaktors kann man darüber hinwegsehen. Massig Talkshow-Interludes lockern die ganze Sache noch auf. Ein Großteil der Hip-Hop-Puristen wird mit dem Album nichts anfangen können und selbstverständlich werden hier keine tiefsinnigen Storys erzählt, aber das wollte man ja auch nicht. Ergo ein witziges Album, dass man sich öfters mal zwischendrin anhören kann um seine Laune etwas aufzuhellen, hilft wirklich an so manchem verregneten Tag die dieser Sommer zu bieten hat.


Wertung: (3 von 5 Kronen)



Bewertung der Hörer: (0 Bewertungen / 0 Ø)


Redakteur:
Square
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: HipHop-Songs

User Information:
images/avatars/avatar-1984.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 33.283
Guthaben: 83.122 Bucks
Stimmung: nachdenklich
Herkunft: Hauenstein (Pfalz)
Fav. Artist: Ras Kass, Redman, IDE, Mach, Skiba, Vast Aire
Fav. Crew: AOTP, Wu-Tang, Killarmy, JMT, C&J, Liks
Fav. Producer: Shuko, Dilla, Kanye, Connect, MF, Snowgoons, El-P
Fav. CD: Enter The Wu-Tang (36 Chambers)
Lieblingsfilm: Pulp Fiction, HdR, Kill Bill, Fight Club, Beach

- +
Level: 68 [?]
Erfahrungspunkte: 154.166.597
Nächster Level: 176.283.333

22.116.736 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Die Review gefällt mir sehr. Gut geschrieben!
User Signatur:
Finde uns bei:

Ihr wollt uns helfen oder supporten? Wir sind für jeden Klick auf meine Signatur dankbar! bestätigen


Momentaner Lieblingssong: IDE feat. Alucard - Never (Prod. by DJ Connect)

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Double J - Double Jíz Tantrum Square Media 1 14.06.2006 15:07 Uhr
2. R. Kelly - Double Up Asimero Upcoming Releases 7 08.05.2007 10:59 Uhr
3. Onyx mit Double auf Tour Ben East Coast 2 29.03.2006 16:01 Uhr
4. Double B - 8 Free-Tracks Prophet Media 1 04.09.2005 10:48 Uhr
5. Double J - Girl From Wisconsin Square Media 1 14.06.2006 15:08 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Double NO - Dem Endproll sein Soloalbum


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv