Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » WC – Revenge Of The Barracuda » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen WC – Revenge Of The Barracuda
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2407.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.587
Guthaben: 12.780 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Groß-Zimmern
Fav. Artist: Guilty Simpson, Kool G Rap,Nas,Masta Ace...
Fav. Crew: The Roots, Wu Tang,CunninLyinguist s,Atmosphere
Fav. Producer: J Dilla, Dj Premier, Pete Rock, Madlib,Kno,Exile
Fav. CD: Theory Hazit- Extra Credit
Lieblingsfilm: Kill Bill Vol. 1

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.790.512
Nächster Level: 7.172.237

381.725 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
WC – Revenge Of The Barracuda


Release Date:
11. März 2011

Label:
Eone Music (Groove Attack) / Lench Mob

Tracklist:
01. Revenge Of The Barracuda
02. You Know Me (Feat. Ice Cube)
03. Reality Show
04. What's Good (Feat. Kokane)
05. Walking In My Taylors
06. That's What I'm Talking About
07. Sticking To The Script (Feat. Daz, Kurupt, Bad Lucc & Soopafly)
08. 100% Legit
09. D Boy
10. Hustla (Feat. Juvenile)
11. The Spot (Feat. Maylay)
12. Dub C

Review:
Mal ehrlich, nicht nur HipHop hat seine goldene Ära weitesgehend hinter sich gelassen, auch die Westcoast mit ihrem typischen Sound war schon präsenter als dieser Tage. Ein Mann, der seine fünf Minuten Ruhm mit der Glanzzeit der Westcoast offensichtlich ebenfalls hinter sich gebracht hat, ist WC. Der Mann mit dem etwas unvorteilhaften Akronym verdankt seinen Bekanntheitsgrad vor allem seiner Hitsingle "The Streets", sowie der Mitgliedschaft bei der legendären Westside Connection und konnte abseits davon nicht sonderlich auf sich aufmerksam machen. Mal abgesehen von ein paar bescheidenen Gastauftritten war es die letzten Jahre ziemlich ruhig um den Mann mit dem unverwechselbaren Spitzbart geworden. Vier Jahre nach seinem letzten Soloalbum meldet sich WC nun zurück und releast "Revenge Of The Barracuda", unter anderem in Zusammenarbeit mit Ice Cube's eigenem Label Lench Mob.

Der Titel gibt einem schon fast das Gefühl, es mit einem Conscious Rapper zu tun zu haben. So wählt WC den Barracuda als Symbol, da dieser scheinbar wie keine andere Art ständig von allen möglichen Bakterien umgeben ist. Wie es sich für einen gewieften Wortakrobaten gehört, vergleicht WC diesen Umstand nun auf kreative Weise mit dem eigenen Leben, wobei dieser statt von winzigen Bakterien eher von einem ständigen Struggle umgeben ist. Alle, die nun die Befürchtung haben, mit einem sozialkritischen Album und dem dazugehörigen erhobenen Zeigefinger konfrontiert zu werden, können recht schnell wieder aufatmen (oder auch enttäuscht die Köpfe senken). WC bleibt seiner Linie auch auf seinem neusten Ableger treu und erzählt in gewohnter Art vermehrt von dem Lifestyle eines cripwalkenden Hustlers. Auch beim Sound hat sich erstaunlich wenig getan, will heißen die Produktionen stammen alle aus der Feder lokaler Westcoast-Producer, die dem Album einen fast schon vergessenen Westcoast-Sound einhauchen. Der titelgebende Track "Revenge Of The Barracuda" pumpt auch direkt reinstes Adrenalin in die Gehörgänge jedes Westcoast-Fans, denn nicht nur Lowrider dürften zu dem pumpenden Club-Sound kräftig mitbouncen. Nicht weniger gekonnt, was die Verkörperung eines clubtauglichen Westküstensounds angeht, schicken sich "You Know Me" mit Altkumpel Ice Cube sowie "Realitiy Show" an, erhöhte Aufmerksamkeit zu bekommen. Dass alle drei Tracks den beschriebenen Stil so gut verkörpern, liegt sicher auch daran, dass Hallway Prodcutionz für die Produktion des Trios verantwortlich sind. Während man sich zu Anfang somit eher in kopfnickender Umgebung bewegt, lässt man mit "What's Good" den G-Funk wieder ein wenig aufleben und ein paar Eindrücke aus der Hood nach außen kommen. Kokane zeigt sich dabei ganz in seinem Element und unterstützt WC mit gewohnt wehleidigem Gesang. Eine kleine Riege schillernder Weststaaten-Veteranen gibt sich auf "Sticking To The Script" die Ehre, kann die gähnende Mittelmäßigkeit des Tracks aber nicht wirklich verhindern. Richtig langweilig wird es aber erst auf "100% Legit", das zwar ebenfalls ein Inbegriff des (älteren) Westcoast-Sounds darstellt, jedoch sind die eingesetzten Bläser mindestens so unspektakulär wie WC's Reimtechnik auf dem Track. Etwas besser schlägt sich eigentlich erst wieder "Hustla" mit Juvenile, auch wenn die Hook peinlich stark nach softem Teenie-R'n'B klingt. Zumindest raptechnisch gibt man sich jedoch keine Blöße und auch das eigentliche Instrumental wirkt relativ erfrischend. Auf dem Track "The Spot" begibt man sich nochmal in die Hood, um ein wenig zu husteln, Weed zu verbrennen und generell eigentlich alles zu tun, was sonst noch so in den gewöhnlichen Alltag eines WC passt. Nachdem man nun so viel (klischeehaftes) Storytelling aus dem Leben eines Hustlers preisgegeben hat und sein eigenes Markenzeichen mehr als Westcoast-gerecht vertreten hat, darf man es sich natürlich nicht nehmen lassen, mit einem ordentlichen Banger die Rache zu vollenden und seine eigene Hymne zum Besten zu geben. "Dub C" macht seine Sache hierbei recht ordentlich, wirkt der Track durch seine hallenden Claps und den düsteren Orgel-Sound doch ziemlich bangerlastig.

"Revenge Of The Barracuda" dürfte für Liebhaber des typischen Westcoast-Sound eine kleine Offenbarung sein. Selten wurde in letzter Zeit das Konzept dieses Sounds und die damit verbundenen Ideale besser umgesetzt als auf diesem Album. Leider leiden Abwechslung und Anspruch ein wenig unter dem Gewicht dieser strikten Umsetzung. Mit dem Album spricht WC bewusst eine bestimmte Hörerschaft an und geht bei seiner "Rache" keine Kompromisse ein. Somit bleibt es unter dem Strich bei einem hörbaren Album, welches womöglich sämtliche Erwartungen erfüllt, diese aber zu keinem Zeitpunkt auch nur ansatzweise zu übertreffen vermag.

Wertung: (3 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (1 Bewertung / 3 Ø)


Redakteur:
Oldman
User Signatur:
30x28 singen
Momentaner Lieblingssong: Lana Del Rey - Born To Die (konplettes Album)

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.305
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 64.647.586
Nächster Level: 74.818.307

10.170.721 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Klingt garnicht schlecht, ich hätte das wohl ignoriert, aber ich glaube ich checks aus. Scheint so, als wären gute Westcoast Kracher für den Sommer auf dem Album vertreten.

User Information:
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 455
Guthaben: 2.650 Bucks
Stimmung: im Renovierungsstress...
Herkunft: Saarbrooklyn
Fav. Artist: Tech N9ne,M.I.A.,Motion Man,Madlib,DOOM,Absz trakkt
Fav. Crew: Wu-Tang,MIC,LCOB,IAM ,Mayday!,Psycho Realm,36 Mafia
Fav. Producer: RZA,Madlib,Bronze Naz.,DJ Premier,X-Ray, Seven
Fav. CD: 36 Chambers - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: Ong Bak 1-3,Jet Li´s Fearless,The Expendables,RED

- +
Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.089.825
Nächster Level: 1.209.937

120.112 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Habs schon durchgehört und war nicht enttäuscht - solide Scheibe, Wertung geht in Ordnung!
User Signatur:
"Well I'm a sire, I set the microphone on fire
Rap styles vary, and carry like Mariah"
Momentaner Lieblingssong: Absztrakkt - Übertragungslinie

User Information:
images/avatars/avatar-2467.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 1.038
Guthaben: 8.525 Bucks
Stimmung: T-SHIRT TIME!!!
Fav. Crew: M.V.P!
Fav. Producer: DJ Pauly D.

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.435.840
Nächster Level: 3.609.430

173.590 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Einmal durchgehört, und die Wertung geht klar! Alles in allem fand ich das Album allerdings schon ein wenig langweilig um ehrlich zu sein. Wenig hat mich unbewusst anfangen lassen meinen Kopf auf und ab zu bewegen.

User Information:
images/avatars/avatar-2609.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 6.075
Guthaben: 28.142 Bucks
Herkunft: Nähe Stuttgart
Fav. Artist: Freddie Gibbs, J. Cole, Curren$y, MF Doom
Fav. Crew: Black Hippy, Wu-Tang Clan, CunninLynguists
Fav. Producer: J Dilla,Kanye West,Madlib,DJ Premier, 9th Wonder,.
Fav. CD: Wu-Tang Clan - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: The Green Mile, Dark Night,....

- +
Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 14.791.153
Nächster Level: 16.259.327

1.468.174 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
WC feat. Daz, Kurupt, Soopafly & Bad Lucc - Stickin' To The Script (Video)
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Common - Blue Sky

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. WC - Revenge Of The Barracuda Ben Upcoming Releases 4 02.03.2011 14:38 Uhr
2. Revenge vs. S-Butcher S-Butcher Battle-Archiv 17 26.09.2006 23:35 Uhr
3. Chamillionaire - The Sound Of Revenge Ben Reviews 15 23.12.2006 14:53 Uhr
4. Chamillionaire - The Sound Of Revenge Ben Upcoming Releases 4 25.11.2005 16:42 Uhr
5. Capone - Revenge Is A Promise SnoopFrog Upcoming Releases 3 06.08.2009 19:34 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » WC – Revenge Of The Barracuda


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv