Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Method Man - Tical » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Method Man - Tical
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.788
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 32.084.728
Nächster Level: 35.467.816

3.383.088 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Method Man - Tical


Release Date:
15. November 1994

Label:
Def Jam Recordings

Tracklist:
01. Tical
02. Biscuits
03. Bring The Pain (Feat. Booster)
04. All I Need (Feat. Streetlife)
05. What the Blood Clot
06. Meth Vs. Chef (Feat. Raekwon)
07. Sub Crazy
08. Release Yo Delf (Feat. Blue Raspberry)
09. P.L.O. Style (Feat. Carlton Fisk)
10. I Get My Thang in Action
11. Mr. Sandman (Feat. RZA, Inspectah Deck, Streetlife, Carlton Fisk & Blue Raspberry)
12. Stimulation (Feat. Blue Raspberry)
13. Method Man (Remix)

Review:
Der Hype, der sich um den Wu-Tang Clan mit dem inzwischen legendären Debütalbum aufbaute, ist kaum in Worte zu fassen. Entsprechend schwer muss es gewesen sein, die Ankündigung, den Namen Wu-Tang zu einer weltweiten Marke zu machen, in die Tat umzusetzen. Was lässt man auf ein solches Album folgen? Mastermind RZA weiß die Antwort: eine Welle von Soloalben, die der Welt die einzelnen Mitglieder näherbringen soll. Wer zuerst ins kalte Solo-Wasser springen würde, war ebenfalls naheliegend: Der Jüngste der Bande, Method Man, der sich mit seiner Art wohl am meisten profilieren konnte und dazu den einzigen Solo-Track auf "Enter The Wu-Tang" erhielt, wird ein Jahr später mit seinem "Tical" ins Rennen geschickt.

Erstaunlicherweise werden bei Diskussionen um die besten Alben aus dem Wu-Kreise nach dem Debüt meist die großen Releases aus dem goldenen Jahr '95 im nächsten Atemzug aufgezählt, "Tical" scheint dabei teilweise geradezu vergessen zu werden. Nachvollziehbar ist das jedoch kaum, denn mit einer Komplettproduktion von Abt RZA darf man zu Recht davon ausgehen, dass es auf Method Man's Debüt zur Sache geht. Als Label findet sich im Zuge der Freiheit, die jedem Wu-Mitglied diesbezüglich gelassen wurde, übrigens Def Jam, die Gästeliste sieht deshalb trotzdem so aus, wie sie auszusehen hat - verglichen mit späteren Releases sogar recht mager. Stören sollte das nicht, denn auf den kurz angebundenen 13 Tracks präsentiert sich ein Method Man in einer Höchstform - die Stimme so kratzig, als hätte er statt Lungen zwei glimmende Blunts (oder vielmehr Ticals) im Brustkorb sitzen. Dass dabei auf lyrischer Ebene keine Weltrevolution vonstatten geht, ist demnach nebensächlich, die Präsenz, die Wortspiele und die Stimmung lassen keine Wünsche offen. Wer Method Man allerdings nur von späteren Jahren als den gutgelaunten Spaßvogel kennt, der wird sich wundern, denn "Tical" liegt stilistisch logischerweise im Jahr 1994 und ist somit von RZA's steinharten, staubtrockenen Beats geprägt, die für sich genommen schon alles zerstampfen, was den Boxen zu nahe kommt: "Bring The Pain" schickt denselben Method Man wie '93 in eine neue, atemberaubend minimalistische Beat-Szenerie. Das Resultat sind Zeilen wie diese:

"Brothers wanna hang with the Meth, bring the rope
The only way you hang is by the neck, nigga poke
Off the set, coming to your projects
Take it as a threat, better yet, it's a promise
"

Ein Vermächtnis der Battles, in denen die Wu-MCs untereinander ausmachten, wem welcher RZA-Beat zufällt, ist "Meth Vs. Chef", ein Klassiker, wie man ihn schöner nicht hätte gestalten können, mit einer zum Dahinschmelzen knöchernen Drumline. Der nächste Superklassiker ist "Tical" trotzdem nicht: Die Inhouse-Wu-Sängerin Blue Raspberry, die hier erstmals auftritt, macht mit ihrer Gloria-Gaynor-Interpretation wenig Spaß und schändet das ansonsten erstklassige "Release Yo Delf" somit ein wenig. Dem Albumfluss, der den Hörer seit den eröffnenden Intro-Sekunden von "Tical" mitreißt, tut das allerdings keinen Abbruch. Selbiges gilt für "Method Man", das etwas zu trocken für seine (im Original lebendiger untermalten) Rhymes ausfällt. Erstaunlicherweise gilt dies nicht für "All I Need", das (im Gegensatz zum populären Remix) erfolgreich ein hartes Instrumental unter diesen Lovesong packt - darüber hinaus stellt sich Mef's persönlicher Weedcarrier Streetlife erstmals vor. Gerade weil sie auf diesem Album kaum vorhanden sind, ist der einzige Posse-Track ein Kracher der Extraklasse - "Mr. Sandman" führt die obskur anmutende Eleganz, die Blue Raspberry's Hintergrund-Vocals mit den wild über das Mic herfallenden Wu-Recken bildet, über ein schweißtreibend rohes Instrumental nahe an die Perfektion. Dazwischen finden sich natürlich Kung-Fu-Samples, aber auch der spätere Killa-Beez-Kult wird angedeutet. Daneben werden mit Carlton Fisk abgedrehte "P.L.O. Styles" gekickt, während Blue Raspberry ein weiteres Mal für das grandiose, von Streichern veredelte "Stimulation" rekrutiert wird. Man könnte nun noch "What The Blood Clot" oder RZA's perverse Produktion für "Biscuits" loben, doch wer an dieser Stelle noch keinen Hunger auf das Album hat, dem ist nicht mehr zu helfen.

Letztendlich ist Method Man's Erstling wohl nicht ganz so Klassiker-trächtig wie die Wu-Alben, die es umgeben, vollkommen ungerechtfertigt ist sein Status als meistverkauftes Wu-Solo trotzdem nicht. Das Duo RZA und Method Man schwimmt auf der Auftriebswelle, die den Wu-Tang Clan zu jener Zeit trägt, ganz oben mit und lässt die Hörerschaft genau das auch spüren. Method's rauchige Stimme bildet einen harmonierenden Gegenpol zu den teils brachialen Instrumentals, was nie den Wunsch nach mehr Feature-Gästen aufkommen lässt. Bei der überschaubaren Spielzeit (eine knappe Dreiviertelstunde) fühlt man sich nicht, als würde die LP zu früh enden. "Tical" ist Method Man's Magnum Opus und wenngleich (da nicht jeder Song ein Überbrenner ist) kein Klassiker, kommt es diesem Status doch recht nahe.

Wertung: (4,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (2 Bewertungen / 4.5 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2467.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 1.038
Guthaben: 8.525 Bucks
Stimmung: T-SHIRT TIME!!!
Fav. Crew: M.V.P!
Fav. Producer: DJ Pauly D.

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.533.371
Nächster Level: 3.609.430

76.059 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Kann ich mich so der Wertung und der Review voll anschließen, Meths stärkste Leistung auf Albumlänge! smile

User Information:
images/avatars/avatar-2407.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.587
Guthaben: 12.780 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Groß-Zimmern
Fav. Artist: Guilty Simpson, Kool G Rap,Nas,Masta Ace...
Fav. Crew: The Roots, Wu Tang,CunninLyinguist s,Atmosphere
Fav. Producer: J Dilla, Dj Premier, Pete Rock, Madlib,Kno,Exile
Fav. CD: Theory Hazit- Extra Credit
Lieblingsfilm: Kill Bill Vol. 1

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 7.033.588
Nächster Level: 7.172.237

138.649 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Finde auch nicht unbedingt, dass ein richtiger Klassiker ist, würde eventuell sogar nur 4 geben. Ich persönlich kann eigentlich mit "4:21" am meisten anfangen. Absoluter Klassiker ist für mich auf jeden Fall "Meth vs. Chef", eine der besten Wu-Kollabos ever.

User Information:
images/avatars/avatar-2019.png
Rang: Rechte Hand
Wertung:
Beiträge: 1.155
Guthaben: 4.077 Bucks
Stimmung: 0
Fav. Artist: Method Man, Freddie Foxxx, Nas, Rza, Sean Price...
Fav. Crew: Wu-Tang. BCC, Gangstarr, La Coka Nostra...
Fav. Producer: Premo, 9th Wonder, Pete Rock, RZA, Dr.Dre...

- +
Level: 44 [?]
Erfahrungspunkte: 3.981.358
Nächster Level: 4.297.834

316.476 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

ticaaaaal!

4,5 find ich angebracht. bestätigen
User Signatur:


I'm ready to blackout, crippler crossface tap-out /
Comin' through the fuckin' door with the gats out /
Let the blood rain down and drippin' ya skin /
Let the slug hit ya crown and rip up ya limbs


Momentaner Lieblingssong: Jedi Mind Tricks ft GZA - On The Eve Of War

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.308
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 66.191.788
Nächster Level: 74.818.307

8.626.519 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Konnte mit den Dingern von GZA und Reakwon leider nicht ganz mithalten. Trotzdem Dopeness.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Gleb: 28.04.2011 20:23.


User Information:
images/avatars/avatar-2487.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.959
Guthaben: 11.988 Bucks
Stimmung: 147 %
R4F - Battle Champ 2010

Herkunft: Rheinland-Pfalz
Fav. Artist: Kamp, Evidence, Tufu, Hiob, J. Robinson, Morlockk
Fav. Producer: Dilla, Mr. Green, Nicolay, Exile
Lieblingsfilm: 21 Gramm, Sin City, Casino

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 32.025.874
Nächster Level: 35.467.816

3.441.942 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Da Meth für mich, auch definitiv wegen seiner Stimme, einer der komplettesten Emcees überhaupt ist und "Tical" def als sein bestes Werk bezeichnet werden kann, geb ich dem Dingen sogar 5/5. Für mich absolut Classic das Ding und eines der besten Alben, das Rap zu bieten hat.
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Joell Ortiz - Battle Cry (prod. by A.D)

User Information:
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 455
Guthaben: 2.650 Bucks
Stimmung: im Renovierungsstress...
Herkunft: Saarbrooklyn
Fav. Artist: Tech N9ne,M.I.A.,Motion Man,Madlib,DOOM,Absz trakkt
Fav. Crew: Wu-Tang,MIC,LCOB,IAM ,Mayday!,Psycho Realm,36 Mafia
Fav. Producer: RZA,Madlib,Bronze Naz.,DJ Premier,X-Ray, Seven
Fav. CD: 36 Chambers - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: Ong Bak 1-3,Jet Li´s Fearless,The Expendables,RED

- +
Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.132.577
Nächster Level: 1.209.937

77.360 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Denke auch 4,5 - 5. Aber die Wertung geht in Ordnung, zum Klassiker fehlt irgendwie noch irgendwas...
Mein persönlicher Fav. ist Mr. Sandman, RZA mit Gravediggaz-Style und auch sonst ein Monster von Track!
User Signatur:
"Well I'm a sire, I set the microphone on fire
Rap styles vary, and carry like Mariah"
Momentaner Lieblingssong: Absztrakkt - Übertragungslinie

User Information:
images/avatars/avatar-2609.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 6.075
Guthaben: 28.142 Bucks
Herkunft: Nähe Stuttgart
Fav. Artist: Freddie Gibbs, J. Cole, Curren$y, MF Doom
Fav. Crew: Black Hippy, Wu-Tang Clan, CunninLynguists
Fav. Producer: J Dilla,Kanye West,Madlib,DJ Premier, 9th Wonder,.
Fav. CD: Wu-Tang Clan - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: The Green Mile, Dark Night,....

- +
Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 15.361.963
Nächster Level: 16.259.327

897.364 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Review geht auch von meiner Seite aus vollkommen klar, bei mir wärens auch 4,5 Kronen, da es imo an Alben wie "Liquid Swords" oder "OB4CL" nicht ganz ranreicht wink
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Common - Blue Sky

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.308
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 66.191.788
Nächster Level: 74.818.307

8.626.519 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Sagt mal liegt es an meiner 2000er Remastered Version oder ist das Album total mies gemastert (kann ich mir nicht vorstellen). Bei "Biscuits" hört man die Lyrics z.B. kaum, das hrt sich an, als würde Meth 5 Meter weit weg vom Mic stehen beim Aufnehmen. Gehts nur mir so? Das fuckt mich richtig ab.

User Information:
images/avatars/avatar-2010.jpg
Rang: Insider
Wertung:
Beiträge: 113
Guthaben: 1.465 Bucks
Fav. Artist: mostly 90s rappers
Fav. Crew: mostly 90s crews
Fav. Producer: Everything thats good
Fav. CD: PE - It Takes A Nation

- +
Level: 30 [?]
Erfahrungspunkte: 285.332
Nächster Level: 300.073

14.741 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Hab auch den Remaster, aber so extrem find ich das eig nicht. Einige Male ist er auf einigen Tracks etwas leise, die Lyrics hör ich aber eig immer raus einsam
User Signatur:
http://www.musik-sammler.de/sammlung/g.score

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.308
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 66.191.788
Nächster Level: 74.818.307

8.626.519 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Hmm also bei Bisuits ist es am extremsten. Hatte sowas noch nie, ich meine Rza hat nen dreckigen Style, aber er achtet schon dauf, dass man die Lyrics hört. Ich hols vielleicht mal aus dem Auto ins Wohnzimmer, mal schauen wie es sich hier anhört.

User Information:
images/avatars/avatar-2625.jpg
Rang: Stellvertreter
Wertung:
Beiträge: 1.504
Guthaben: 4.394 Bucks
Stimmung: 0
Fav. Artist: Aesop Rock, billy woods, EL-P, Busdriver, Myka 9
Fav. Crew: Def Jux & Project Blowed
Fav. CD: Labor Days

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.529.396
Nächster Level: 3.609.430

80.034 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

3.5

User Information:
images/avatars/avatar-2630.jpg
Rang: Rechte Hand
Wertung:
Beiträge: 1.495
Guthaben: 4.472 Bucks
Stimmung: 125%
Herkunft: von unten durch
Fav. Artist: Infinity Gauntlet, Tenshun, 3:33, Spectre
Fav. Crew: Kilowattz, WordSound,
Fav. Producer: Spectre,
Fav. CD: Mr. Dibbs- Turntable Scientifics
Lieblingsfilm: Dark City, Bad Lieutenant, Taxi Driver

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.430.671
Nächster Level: 3.609.430

178.759 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Der Killer! sehr sehr geile Platte, düster und böse! für mich eines der herausragendsten WU TANG Alben aller Zeiten!!!!

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Method Man - Tical 0: The Prequel SnoopFrog Reviews 17 25.01.2009 14:49 Uhr
2. Method Man - Who Im Iz Ben Media 1 04.04.2006 09:56 Uhr
3. Method Man - 4:21 ...The Day After Asimero Upcoming Releases 9 22.08.2006 16:43 Uhr
4. Method Man Sig some1 Artworks (GFX) 9 02.10.2006 19:51 Uhr
5. Method Man - Is It Me Asimero Media 3 16.08.2006 18:20 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Method Man - Tical


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv