Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Ruff Ryders - Ryde Or Die Vol. 1 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Ruff Ryders - Ryde Or Die Vol. 1
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.796
Guthaben: 54.860 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 32.326.463
Nächster Level: 35.467.816

3.141.353 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Ruff Ryders - Ryde Or Die Vol. 1


Release Date:
13. April 1999

Label:
Ruff Ryders / Interscope Records

Tracklist:
01. Ryde Or Die (Feat. The LOX, Eve, Drag-On & DMX)
02. Down Bottom (Feat. Drag-On & Juvenile)
03. What You Want (Feat. Eve & Nokio)
04. Jigga My Nigga (Feat. Jay-Z)
05. Takin' $ (Skit)
06. Dope $ (Feat. The LOX)
07. I'm A Ruff Ryder (Feat. Parlé)
08. Bug Out (Feat. DMX)
09. Kiss of Death (Feat. Jadakiss)
10. The Hood (Feat. Beanie Sigel, Infa-Red, NuChild, Mysonne & Drag-On)
11. Platinum Plus (Feat. Jermaine Dupri, Mase & Cross)
12. Buff Ryder (Skit)
13. Do That Shit (Feat. Eve)
14. Pina Colada (Feat. Sheek Louch & Big Pun)
15. Some X Shit (Feat. DMX)

Review:
Das HipHop-Genre hat nicht viele Logos und Marken, die man überall kennt. Das metallene "R" der Ruff Ryders" gehört dazu. Dabei wissen die wenigsten um die drei Figuren, die den Namen zu der Marke gemacht haben, die weltweit Erfolg hatte. Joaquin "Waah" Dean, Onkel von Swizz Beatz, ist es, der vom Hustler-Leben dazu übergeht, eigene Tapes (anfänglich noch die von Kid Capri) zu verticken und damit einen gewissen DMX promotet. Mit dem Aufstieg des Dark Man beginnt auch die RR-Dynastie, die Waah mit Schwester Chivon und Bruder Darrin hochzieht. Das Label hamstert sich hier und da einige Artists zusammen (Newcomer, aber beispielsweise auch die davor bei Bad Boy gesignten LOX), kommt bei Interscope unter und findet 1999 dann Gelegenheit, mit dem Compilation-Erstschlag "Ryde Or Die Vol. 1" seinen Namen weiter zu festigen.

Zu jener Zeit stehen die Ruff Ryders im Auge des Umbruchs, der durch die HipHop-Szene zieht. Die goldenen Neunziger laufen aus, es bildet sich langsam eine neue Schicht im HipHop, die als Mainstream in den Formen, die sie bald erreichen würde, noch nicht bekannt ist. Die Ruff Ryders prägen diese Schritte mit einem Fuß mit, während der zweite im Ghetto New Yorks steht und sich nach Herzen an Street-Credibility und Hardcore-Ansprüchen erfreut. Zweiteres bekommt man auf dieser Platte allerdings nicht in vollen Zügen zu spüren, denn wenn die Truppe sich im eröffnenden "Ryde Or Die" vorstellt und dabei (mit überraschend gelungenem Outcome) EPMD's "Headbanger" kopiert, ist das schon das höchste der Gefühle in diese Richtung. Doch der düstere NY-Sound der Mittneunziger ist schließlich nicht Pflicht. Als nächstes fällt die bunte Gästeliste auf, die in gewisser Weise verwundert, die die Ruff Ryders ganz klar von beispielsweise dem Wu-Tang Clan abhebt und die "Ryde Or Die Vol. 1" als Compilation identifiziert: Das ausgemachte Ziel, sich selbst als Instanz im Rap-Business zu etablieren, verfolgt man mit dem Einladen illustrer Gäste, die ein möglichst großes Spektrum abdecken sollen. Das tut im Übrigen schon die Aufstellung der Truppe, der mit Eve ein weibliches Mitglied und mit Parlé noch ein Mann für die R'n'B-Songs angehören. Erstaunlicherweise funktioniert dieser große Mix auf nicht wenigen Songs recht gut: "What You Want" ist ein poppig-lockerer Song mit einem Hauch Salsa im Rhythmus (den man Swizz so vielleicht gar nicht zugetraut hätte), auf dem Eve es sich nicht nehmen lässt, ihr Rap-Talent (sich selbst als Power-Frau inszenierend) unter Beweis zu stellen, was zu einem kleinen Highlight führt. Der letzte Auftritt in "Do That Shit" verläuft da mit unappetitlichem Synthie-Gebrumme schon wesentlich weniger glorreich. Verantwortlich dafür ist Swizz Beatz, der fast der gesamten Platte seinen Stempel aufdrückt und damit seinen zukünftigen Stil (nach der zweiten, wesentlich härteren DMX-Platte) weiter definiert. Dieser Stil stellt sich als vielseitig heraus, immerhin kann Swizz von lausig hingeschmiertem R'n'B-Gesülze à la "I'm a Ruff Ryder" (das unter jeder möglichen Betrachtungsweise schlichtweg fehl am Platz ist) bis zum typischen Street-Banger "Dope $" alles - nur die Qualität schwankt dabei sehr. Daran kann selbst ein DMX nicht viel ändern, weswegen er in "Bug Out" über ein nervtötendes Instrumental wenig zu lachen hat, während sich die Handlangerschaft in "The Hood" (inklusive der RR-Backups Drag-On und Infa-Red) über den schönen Kopfnicker freut. Dass inhaltlich auf der ganzen LP nicht viel passiert, muss eigentlich nicht erwähnt werden - Braggadocio und Battle-Raps sind an der Tagesordnung und geben mit ein wenig Straßenlektüre den richtigen Aufstrich für die Prolo-Attitüde, die dem gesamten Projekt zugrunde liegt. Den Geschäftssinn der RR-Bande muss man anerkennen, denn schon '99 wurde in Form von Juvenile die Notwendigkeit erkannt, den Süden miteinzubeziehen. Mit JD bounct man dann unnötigerweise noch durch "Platinum Plus", Big Pun wäre auf einem kräftigeren Track als (dem immerhin noch gut akzeptablen) "Pina Colada" besser aufgehoben und des Jigga's Auftritt ist eingängige Kundenwerbung, die aber paradoxerweise nicht einen Ruff Ryder am Mic featurt. Den finalen Schuss gibt dann wieder DMX mit "Some X Shit" ab, das zwar nicht zu seinen besten Momenten gehört, dafür aber zu den besseren dieser LP.

An wenigen anderen Releases lässt sich so gut beobachten, was Ende der Neunziger passierte, was nach Ansicht vieler Heads schieflief, sodass New York seinen typischen Sound, dem heute so sehr nachgetrauert wird, verlor. In diesem Stadium war das noch kein Kapitalverbrechen (und noch nicht voll absehbar), denn die Ruff Ryders waren keine unfähigen Stümper - selbst abseits des Riechers für Selbstvermarktung finden sich auf dem ersten Teil des Gruppenschaulaufens einige beanstandungslose Stücke. Ein Top-Release hätte "Ryde Or Die" aber nie werden können, dafür werden zu viele verschiedene Leute in einen Topf geworfen, um dann zu viele verschiedene Geschmäcker bedienen zu wollen. Es wäre wünschenswert gewesen, die vielen Gäste außen vor zu lassen, Parlé zu verbannen und mit dem nicht untalentierten restlichen RR-Team ein geschlosseneres Album aufzunehmen, das mehr als eine Compilation hätte sein können und wahrscheinlich auch mehr als ein leicht überdurchschnittliches Ergebnis erzielt hätte.

Wertung: (3 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (0 Bewertungen / 0 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.311
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 66.598.068
Nächster Level: 74.818.307

8.220.239 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Snoopsen, gehen dir die guten Releases langsam aus oder warum reviewst du so einen Müll? grins

User Information:
images/avatars/avatar-2407.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.587
Guthaben: 12.780 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Groß-Zimmern
Fav. Artist: Guilty Simpson, Kool G Rap,Nas,Masta Ace...
Fav. Crew: The Roots, Wu Tang,CunninLyinguist s,Atmosphere
Fav. Producer: J Dilla, Dj Premier, Pete Rock, Madlib,Kno,Exile
Fav. CD: Theory Hazit- Extra Credit
Lieblingsfilm: Kill Bill Vol. 1

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 7.096.095
Nächster Level: 7.172.237

76.142 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Gleb
Snoopsen, gehen dir die guten Releases langsam aus oder warum reviewst du so einen Müll? grins

Für diesen Satz wirst du sterben grins

Mit dem Teil habe ich quasi angefangen HipHop zu hören, die Ruff Ryders waren definitiv mein Einstieg in die Szene.
User Signatur:
30x28 singen
Momentaner Lieblingssong: Lana Del Rey - Born To Die (konplettes Album)

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.311
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 66.598.068
Nächster Level: 74.818.307

8.220.239 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ja das hat dann einen nostalgischen Wert. Das kenne ich von mir auch, ich feier Alben, die musikalisch eigentlich kaum Wert haben, weil ich es halt als Kind total abgefeiert habe.

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.796
Guthaben: 54.860 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 32.326.463
Nächster Level: 35.467.816

3.141.353 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Gleb
Snoopsen, gehen dir die guten Releases langsam aus oder warum reviewst du so einen Müll? grins


Eigentlich finde ich es sehr sinnvoll, alte Alben unter die Lupe zu nehmen, die nicht so der Burner sind. Und die RR-Trilogie ist ja jetzt alles andere als Müll, ist zwar auch n bisschen Müll drauf aber schon auch n bisschen guter Prolo-Rap bestätigen

und ganz btw gehört sie halt einfach zur HipHop-Geschichte dazu, also wär sie früher oder später eh unter meinen Hammer gefallen Hässlich die Ryde Or Die Vol 2 hab ich in meinen ganz frühen HipHop-Tagen auch sehr oft gehört
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2407.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.587
Guthaben: 12.780 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Groß-Zimmern
Fav. Artist: Guilty Simpson, Kool G Rap,Nas,Masta Ace...
Fav. Crew: The Roots, Wu Tang,CunninLyinguist s,Atmosphere
Fav. Producer: J Dilla, Dj Premier, Pete Rock, Madlib,Kno,Exile
Fav. CD: Theory Hazit- Extra Credit
Lieblingsfilm: Kill Bill Vol. 1

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 7.096.095
Nächster Level: 7.172.237

76.142 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von SnoopFrog
Zitat:
Original von Gleb
Snoopsen, gehen dir die guten Releases langsam aus oder warum reviewst du so einen Müll? grins


Eigentlich finde ich es sehr sinnvoll, alte Alben unter die Lupe zu nehmen, die nicht so der Burner sind. Und die RR-Trilogie ist ja jetzt alles andere als Müll, ist zwar auch n bisschen Müll drauf aber schon auch n bisschen guter Prolo-Rap bestätigen

und ganz btw gehört sie halt einfach zur HipHop-Geschichte dazu, also wär sie früher oder später eh unter meinen Hammer gefallen Hässlich die Ryde Or Die Vol 2 hab ich in meinen ganz frühen HipHop-Tagen auch sehr oft gehört

Die Zweite halte ich auch für die Beste und habe sie damals sehr gefeiert, zugegebnermaßen höre ich die gesamten Ruff-Ryders-Sachen heute eher nur noch sporadisch.
User Signatur:
30x28 singen
Momentaner Lieblingssong: Lana Del Rey - Born To Die (konplettes Album)

User Information:
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 455
Guthaben: 2.650 Bucks
Stimmung: im Renovierungsstress...
Herkunft: Saarbrooklyn
Fav. Artist: Tech N9ne,M.I.A.,Motion Man,Madlib,DOOM,Absz trakkt
Fav. Crew: Wu-Tang,MIC,LCOB,IAM ,Mayday!,Psycho Realm,36 Mafia
Fav. Producer: RZA,Madlib,Bronze Naz.,DJ Premier,X-Ray, Seven
Fav. CD: 36 Chambers - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: Ong Bak 1-3,Jet Li´s Fearless,The Expendables,RED

- +
Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.143.571
Nächster Level: 1.209.937

66.366 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Die Reviews zu der Trilogie sind definitiv berechtigt, wie schon gesagt die RRs sind ganz klar erwähnenswürder Teil der Hip Hop History.

Kann heutzutage aber auch echt nix mehr mit dem Dreck anfangen, dabei war DMX früher eine Art Held für mich, nicht zuletzt auch wegen seiner Schauspielerei Hässlich
User Signatur:
"Well I'm a sire, I set the microphone on fire
Rap styles vary, and carry like Mariah"
Momentaner Lieblingssong: Absztrakkt - Übertragungslinie

User Information:
images/avatars/avatar-2035.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.452
Guthaben: 7.560 Bucks
Herkunft: Gibraltar
Fav. Artist: Biggie,Big L,Kurtis Blow,Pun,IT,Nas,Hova ,Em,Game
Fav. Crew: ATCQ,BDP,Juice Crew,JMT,MD,N.W.A. ColdCrush,Wu
Fav. Producer: DJ Premier,Marley Marl,Dr.Dre,9th Wonder,Havoc,LP
Fav. CD: Ready To Die / Illmatic / Midnight Marauders
Lieblingsfilm: Bugsy,Casino,Good Fellas,Scarface,Godf ather1-3

- +
Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 8.005.419
Nächster Level: 8.476.240

470.821 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

RR Zeiten waren damals schon cool. Heute würde ich den Dingern auch nicht mehr als 3-3.5 Kronen geben. Ewig nicht mehr gehört. Review trifft es wie immer ziemlich genau.

Nostalgische Werte sind in der Musik obv unbezahlbar. Deswegen sind auch Oldies so beliebt wink
User Signatur:
It's like a jungle sometimes, it makes me wonder how I keep from going under...
Momentaner Lieblingssong: Big L - Casualties Of A Dice Game

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.311
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 66.598.068
Nächster Level: 74.818.307

8.220.239 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von p.l.o.-style
dabei war DMX früher eine Art Held für mich, nicht zuletzt auch wegen seiner Schauspielerei Hässlich


laugh Ja der hat eine Zeit lang Robert De Niro Konkurenz gemacht.
User Signatur:
Sampler Vol. 2 - Premium Skills<br><a <a href="http://www.rap4fame.de/thread35940.html"><img src="http://www.rap4fame.de/img/r4fsampler/cover/180.jpg" border="0" title="Sampler Vol. 2 - Premium Skills"></a>

Momentaner Lieblingssong: Fashawn - When She Calls

User Information:
images/avatars/avatar-2448.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.048
Guthaben: 11.312 Bucks
Herkunft: Bermuda Dreieck
Lieblingsfilm: Sopranos Staffel 1-6

- +
Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.519.266
Nächster Level: 6.058.010

538.744 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Naja, dass DMX und seine ersten drei Alben dope as fuck sind ist in meinen Augen sowieso unbestreitbar.
User Signatur:

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.311
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 66.598.068
Nächster Level: 74.818.307

8.220.239 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Jo, die habe ich auch gefeiert. Bis inkl. Great Depression.

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.796
Guthaben: 54.860 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 32.326.463
Nächster Level: 35.467.816

3.141.353 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Grand Champ hatte schon auch noch seine Wauwau-Momente.... für nen proletigen Pöbelrapper mit Radiotauglichkeit hat der sich auf seinen ersten 5 Alben sowieso fast schon unnatürlich gut geschlagen mMn
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Ruff Ryders - Ryde Or Die Vol. 2 SnoopFrog Reviews 2 24.07.2011 12:47 Uhr
2. Kurupt - Ryde And Roll Asimero Media 1 03.07.2006 17:47 Uhr
3. Freeway - Diamond In The Ruff SnoopFrog Upcoming Releases 1 28.11.2012 21:13 Uhr
4. J Dilla - Ruff Draft Ben Upcoming Releases 10 15.01.2007 15:56 Uhr
5. J Dilla – Ruff Draft Oldman Reviews 6 17.12.2011 20:49 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Ruff Ryders - Ryde Or Die Vol. 1


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv