Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Vast Aire - Ox 2010: A Street Odyssey » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Vast Aire - Ox 2010: A Street Odyssey
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.760
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 30.903.077
Nächster Level: 35.467.816

4.564.739 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Vast Aire - Ox 2010: A Street Odyssey


Release Date:
31. Mai 2011

Label:
Man Bites Dog Records

Tracklist:
01. Intro: Ox 9000
02. Nomad
03. Almighty Jose (Feat. Karniege)
04. The Man Of Steel
05. I Don't Care (Feat. Cappadonna)
06. 2090 (So Grimy) (Feat. Double A.B.)
07. Phenom
08. Horoscope
09. The Cannon Of Samus (Feat. Kenyattah Black)
10. Dark Matter (Feat. Space)
11. Merry Go Round
12. Thor's Hammer (Feat. Raekwon & Vordul Mega)
13. Spy Vs. Spy
14. The Verdict (Feat. Guilty Simpson)
15. Battle Of The Planets (Feat. Genesis)

Review:
Inzwischen ist auch Vast Aire in der normalen HipHop-Welt angekommen und einer von vielen Künstlern, die durch eine rege Feature-Präsenz nie ganz aus dem Blick des Konsumenten verschwinden. Das soll weder als schlecht noch gut gewertet werden, es ist wohl eher eine unausweichliche Begebenheit - da wundert es auch nicht, dass er nun (während der einstige Arbeitgeber El-P sein Label auf Eis gelegt hat) bei Man Bites Dog angeheuert hat (ein irgendwann nach "Dueces Wild" geplantes Mixtape namens "The Great Adventures Of Vast Aire" erblickte nie das Licht der Welt), einem noch recht frischen Label, zu dessen Hintermännern Vast allerdings schon seit 2005 Kontakte unterhält und mit dem u.a. schon 2007 für den "Monster"-Sampler gearbeitet wurde. Eine Empfehlung des ebenfalls dort gesignten Copywrite besiegelt die Sache dann und mit dem neuen Label kommt in der Form von "Ox 2010: A Street Odyssey" auch ein neues Album.

Der Titel spielt auf zwei verschiedene Dinge an: Einmal wäre da Stanley Kubrick's Film, der unter Umständen ein Konzeptalbum nahelegt, was sich jedoch als falsche Vermutung herausstellt. Die zweite, noch offensichtlichere Anspielung wirft schnell die Frage auf, was Vast mit der Nennung des Duos, das ihm dorthin verholfen hat, wo er heute steht, erreichen will. Dafür gibt es eine einfache Antwort: Da der Status von Can Ox immer noch nicht klar definiert ist und ein eventuelles weiteres Album nur dann zustandekommen wird, wenn sich Vast und Vordul (die sich immer noch bestens verstehen) zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Stimmung befinden, nutzt Vast die Kraft dieses Namens für seine Solozwecke, denn: "When you see me, you see Cannibal Ox". Was genau hat man dann also von dieser Scheibe zu erwarten? Ähnlich wie bei den letzten beiden Soloalben (das Projekt mit Mighti Mi nicht mitgerechnet) ist die Gästeliste bunt, die Produzenten (die Verantwortlichen sind neben MBD-Inhouse-Producer Kount Fif der LXG-Kollege Thaons sowie Ayatollah, J-Zone und Harry Fraud) stehen ebenfalls für verschiedenste Stile. Das naheliegende Problem der fehlenden Geschlossenheit, das schon die beiden Vorgänger plagte, wird damit auch auf "Ox 2010" nicht geflickt. Wer einen roten Faden sucht, der wird sich außerdem schwertun, denn im Alleingang graste Vast auf lyrischer Ebene seit jeher weite Flächen ab und tut das auch weiterhin - wilde Metaphern und das für ihn so typische Braggadocio bestimmen das Geschehen. Das Intro weckt noch anderweitige Hoffnung, und es gab schon wesentlich langweiligere Einstiege als diese Interpretation aus dem namensgebenden Film (ein Dialog mit dem OX 9000, in Anlehnung an den HAL 9000). "Nomad" ist dann allerdings schon wieder gutbürgerlich und ohne große Überraschungen seitens Kount Fif. Niemand verlangt einen ebenbürtigen El-P-Ersatz, doch Vast ist ein Emcee, der auch (bzw. vor allem) aus sperriger Kost großartige Tracks zaubert. Doch jene, die solche Tracks besorgten, machten sich ja schon auf dem Debüt rar. Langweiligen Standard bekommt man trotzdem nicht vor Ohren geführt, Tracks wie "The Cannon Of Samus" bemühen sich redlich um kreative Impulse, bleiben aber meistens in ihren Ansätzen stecken. So wird man auf der LP viele solide und durch Vast aufgewertete Tracks finden, die Highlights sind aber ganz rar gesäht: "Dark Matter" ist eher smooth gehalten, aber trotzdem ein Volltreffer mit schönem Einsatz von Vast. Der ist übrigens immer noch in Bestform unterwegs und flowt mit seinem eigenen Stil und seinem persönlichen NY-Slang wie eh und je. Das hilft auf Tracks wie dem missratenen "2090" (grauenhafte Hook) allerdings auch nicht viel, während ein Stück wie "The Man Of Steel" einfach etwas zu altbacken für Vast klingt. Ein smoothes und irgendwo stilvolles Liebeslied gibt es in "Horoscope", weitere positive Momente mit Karniege oder mit Cappadonna (dessen Nonsense-Slang erstaunlich gut zu Vast passt) in Kount Fif's "I Don't Care" zu hören. Auch das Ayatollah-produzierte "Verdict" mit Detroit's wohl gefragtestem Feature-Rapper ist nicht verkehrt, ebenso wie der schon länger bekannte Diss Richtung Cage ("Battle Of The Planets"); nur von den Socken haut einen keiner dieser Tracks. Das schafft lediglich "Thor's Hammer", das glücklicherweise die besten Gäste und den besten Beat vereinigt: Im unscheinbar-melancholischen Sound-Gerüst flowt Raekwon routiniert stark, während ein Vordul Mega solche Tracks sein Zuhause nennt, deshalb an dieser Stelle perfekt gewählt ist und weitere verbitterte Lines über das harte Dasein auf diesem Planeten vom Stapel lässt, welche die beiden vorangegangenen, ohnehin hörenswerten Auftritte bestens abrunden.

Man könnte meinen, Vast habe aus seinen bisherigen Solobemühungen gelernt, doch irgendwie wird das durch dieses Release nicht wirklich belegt: Er selbst ist am Mic immer noch eine Instanz und vor allem ein Unikat, das vielleicht nicht mehr so prägnante Lines wie früher aufeinanderstapelt, das aber immer noch zu den unterhaltsamsten Emcees des Genres zählt. Bei der Wahl seiner Produzenten zeigt sich allerdings ein recht ähnliches Bild wie bei "Dueces Wild": Dieser Sound wird ihm zu oft einfach nicht gerecht. Das resultiert in meist sehr akzeptablen Songs, aber fast nie in dicken Höhepunkten. "Ox 2010" zeigt gute Ansätze und ist zum Glück auch nicht so langweilig und gleichgeschaltet wie viele andere Scheiben, durchgehend gut ist es aber auch nicht.

Wertung: (3 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (0 Bewertungen / 0 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 372
Guthaben: 1.825 Bucks
Stimmung: 0
Fav. Artist: Slug,ZevLoveX, Aesop Rock,DoseOne,OneBeLo
Fav. Crew: Cannibal Ox,MHZ,Themselves,Lo otpack,Why?,Cyne,Fog
Fav. Producer: JagaJazzist,Jaylib,R JD2,Dosh,FlyLo,Jel,O ddNosdam

- +
Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.259.703
Nächster Level: 1.460.206

200.503 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Cannibal Ox, Ich will Cannibal Ox

User Information:
images/avatars/avatar-2604.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.831
Guthaben: 12.166 Bucks
User des Jahres 2008


- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 26.118.090
Nächster Level: 30.430.899

4.312.809 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Hab den El mal wegen einer neuen Can Ox LP gefragt. Postet zwecks des von ihm "produzierten" Kid Hood demos ein wenig auf phila.

Überraschend gute LP von Vast - was bei den mir eher unbekannten Produzenten noch mehr Wert bedeutet.

Würde über 3 geben...

User Information:
images/avatars/avatar-2448.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.048
Guthaben: 11.312 Bucks
Herkunft: Bermuda Dreieck
Lieblingsfilm: Sopranos Staffel 1-6

- +
Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.217.424
Nächster Level: 6.058.010

840.586 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Vast Aire - Man Of Steel (Official Video)
User Signatur:

User Information:
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 455
Guthaben: 2.650 Bucks
Stimmung: im Renovierungsstress...
Herkunft: Saarbrooklyn
Fav. Artist: Tech N9ne,M.I.A.,Motion Man,Madlib,DOOM,Absz trakkt
Fav. Crew: Wu-Tang,MIC,LCOB,IAM ,Mayday!,Psycho Realm,36 Mafia
Fav. Producer: RZA,Madlib,Bronze Naz.,DJ Premier,X-Ray, Seven
Fav. CD: 36 Chambers - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: Ong Bak 1-3,Jet Li´s Fearless,The Expendables,RED

- +
Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.076.511
Nächster Level: 1.209.937

133.426 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Habe bisher nur den Übertrack Thor´s Hammer gehört und bin begeistert!
Muss mir das ganze Album noch geben smile

User Information:
images/avatars/avatar-2609.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 6.075
Guthaben: 28.142 Bucks
Herkunft: Nähe Stuttgart
Fav. Artist: Freddie Gibbs, J. Cole, Curren$y, MF Doom
Fav. Crew: Black Hippy, Wu-Tang Clan, CunninLynguists
Fav. Producer: J Dilla,Kanye West,Madlib,DJ Premier, 9th Wonder,.
Fav. CD: Wu-Tang Clan - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: The Green Mile, Dark Night,....

- +
Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 14.613.390
Nächster Level: 16.259.327

1.645.937 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von p.l.o.-style
Habe bisher nur den Übertrack Thor´s Hammer gehört und bin begeistert!
Muss mir das ganze Album noch geben smile


"Thor's Hammer" ist echt krass schockiert
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Common - Blue Sky

User Information:
Rang: Hartgekochtes Ei
Wertung:
Beiträge: 20
Guthaben: 1.102 Bucks
Stimmung: 0
Fav. Artist: Big K.R.I.T., Kendrick Lamar, Freddie Gibbs
Fav. Crew: The Roots, Slaughterhouse, Cunninlynguists
Fav. Producer: Kno, Rob the Viking, The Alchemist, Clams Casino

- +
Level: 22 [?]
Erfahrungspunkte: 42.821
Nächster Level: 49.025

6.204 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich hab überlegt mir das Album zu holen, aber nachdem ich alle Tracks mal gehört habe fand ich mit Ausnahmen weder ansprechende Beats noch einen guten Rapper, daher hab ich andere Alben vorgezogen.

User Information:
images/avatars/avatar-2630.jpg
Rang: Rechte Hand
Wertung:
Beiträge: 1.477
Guthaben: 4.472 Bucks
Stimmung: 125%
Herkunft: von unten durch
Fav. Artist: Infinity Gauntlet, Tenshun, 3:33, Spectre
Fav. Crew: Kilowattz, WordSound,
Fav. Producer: Spectre,
Fav. CD: Mr. Dibbs- Turntable Scientifics
Lieblingsfilm: Dark City, Bad Lieutenant, Taxi Driver

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.207.367
Nächster Level: 3.609.430

402.063 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

gibts eine Single von dem einzigen Track auf der Platte wo die gemeinsam auftreten? (vordul u. vast)...hab das ding grad gehört...flasht mich deshalb weil deren Stimmen original so rüberkommen wie 2001. die beiden wirken auf mich nur als duo und ich mag beider solo platten nicht so sehr.

User Information:
images/avatars/avatar-2103.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 8.203
Guthaben: 31.505 Bucks
Stimmung: prokrastinieren...
Fav. CD: KRS One - Return of the Boom Bap

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 34.179.470
Nächster Level: 35.467.816

1.288.346 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Wie kann man "Megagraphitti" nicht mögen ???

User Information:
images/avatars/avatar-2630.jpg
Rang: Rechte Hand
Wertung:
Beiträge: 1.477
Guthaben: 4.472 Bucks
Stimmung: 125%
Herkunft: von unten durch
Fav. Artist: Infinity Gauntlet, Tenshun, 3:33, Spectre
Fav. Crew: Kilowattz, WordSound,
Fav. Producer: Spectre,
Fav. CD: Mr. Dibbs- Turntable Scientifics
Lieblingsfilm: Dark City, Bad Lieutenant, Taxi Driver

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.207.367
Nächster Level: 3.609.430

402.063 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

echt kein diss oder so!!! ich sag nicht das es schlecht ist, aber der hauptgrund für den eigenen sound von "the cold Vein" ist El-P, sie formten ein Trio!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von derkalte: 11.09.2011 22:05.


Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Vast Aire: "Ox 2010: A Street Odyssey... Asimero East Coast 1 22.04.2011 16:55 Uhr
2. Vast Aire (Cannibal Ox): Neuer Deal &... Ben East Coast 6 05.02.2011 01:56 Uhr
3. Vast Aire - Look Mom... No Hands SnoopFrog Reviews 0 16.05.2011 23:57 Uhr
4. Vast Aire - Dueces Wild SnoopFrog Upcoming Releases 2 13.10.2010 00:57 Uhr
5. Vast Aire - A Space Iliad EP Trae Upcoming Releases 0 11.01.2013 20:57 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Vast Aire - Ox 2010: A Street Odyssey


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv