Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Tyler, The Creator - Goblin » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Seiten (2): [1] 2 nächste » Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Tyler, The Creator - Goblin
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.765
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 31.219.520
Nächster Level: 35.467.816

4.248.296 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Tyler, The Creator - Goblin


Release Date:
10. Mai 2011

Label:
XL Records

Tracklist:
01. Goblin
02. Yonkers
03. Radicals
04. She (Feat. Frank Ocean)
05. Transylvania
06. Nightmare
07. Tron Cat
08. Her
09. Sandwitches (Feat. Hodgy Beats)
10. Fish / Boppin' Bitch
11. Analog (Feat. Hodgy Beats)
12. Bitch Suck Dick (Feat. Jasper Dolphin & Taco)
13. Window (Feat. Domo Genesis, Frank Ocean, Hodgy Beats & Mike G)
14. AU79
15. Golden

Review:
Was wäre die HipHop-Welt schon, wenn nicht hin und wieder ein Künstler bzw. ein neuer Stil von den meinungsmachenden Medieninstanzen zum neuen Trend gepusht würde, der dann selbige HipHop-Welt in Anhänger, schimpfende und das Genre für degenerierend erklärende Gegner sowie die Geschichte gleichgültig aussitzende Desinteressierte teilt. Hier präsentiert sich der jüngste Trend, kurz aufsummierbar als OFWGKTA (Odd Future Wolf Gang Kill Them All). Der Kopf dieser Bande aus L.A., deren Mitglieder um die 20 Jahre alt sind, nennt sich Tyler, The Creator. Und da er es nicht gerne hat, wenn man OFWGKTA so behandelt, als seien sie von heute auf morgen auf der Bildfläche erschienen, sei erwähnt, dass die Truppe schon seit 2007 Musik macht und dass Tyler mit 17 Jahren und Ende 2009 sein Debüt "Bastard" veröffentlichte, welches dann maßgeblich dazu beitrug, dass sich über das Jahr 2010 von Blog zu Blog langsam aber sicher ein Hype aufbaute. 2011 steht er bei XL Records unter Vertrag und wappnet sich für seinen Zweitling, "Goblin".

Wer schon früh auf den Trend-Zug aufgesprungen ist, der weiß bereits, was die OFWGKTA musikalisch so treibt und wieso sie mancherorts so gepriesen wird; für den Großteil der Hörerschaft wird jedoch (wenn überhaupt) "Goblin" die erste Auseinandersetzung mit einem Album aus diesem Kollektiv sein, wenngleich einige Dinge, die hier zu hören sind, Kenntnis des älteren Materials, welches großteils zum kostenlosen Download auf der eigenen Bandseite bereitgestellt wird, fordert. Doch schön der Reihe nach: Tyler, The Creator ist in gewisser Hinsicht wohl kein zu ungewöhnlicher schwarzer Teenager aus L.A., der in seiner Crew gewisse Umgangstöne und Ausdrücke (die sich durch ihre besonders unverfrorene und verkommene Art hervorheben) pflegt und diese in seine Musik importiert. Außerdem besitzt er ein Stimmorgan, das mit seiner überraschenden Tiefe schnell im Gedächtnis bleibt, weswegen die unspektakuläre technische Vortragsweise nicht groß stört. Noch eigener ist allerdings der Sound der Truppe, der vom Einzug von Electronica-Einflüssen in die HipHop-Szene geprägt ist, in seiner Machart aber weder der Sanftheit eines KiD CuDi noch dem Wesen irgendwelchen Hipster-Gelumps ähnelt. Tyler klingt hart, roh und findet genau so seine ganz eigene Lichtung zwischen der überwiegenden Austauschbarkeit populären HipHops. "Goblin" ist außerdem ein sehr persönliches Album, was aber mehr an der Tatsache liegt, dass Tyler sich nicht mit anderen Dingen beschäftigt als den kranken Gedanken, die er in den Kreisen der OFWGKTA aufkocht, sowie dem, was sein Leben gerade bewegt. In letzterer Kategorie hat sich mit zunehmendem Ruhm eine neue Sparte gebildet, in der Tyler sich mit dem Bild, das die Welt von ihm hat, beschäftigen kann. Genau das tut der eröffnende Titeltrack "Goblin", der als Unterhaltung mit dem schon aus "Bastard" bekannten Therapeuten Dr. TC aufgezogen ist. Über einen langsamen, schleppenden Beat stellt sich Tyler in knappen sieben Minuten vor, befasst sich mit dem ungewohnten Ruhm, dem Rampenlicht, das ihn mehr als seine Crew-Kollegen trifft, den Medien, die seine Musik falsch kategorisieren und ihm den Erfolg nicht vergönnen, um dann zu dem Ergebnis zu kommen, dass sich die ihn verurteilende Umwelt doch bitte gepflegt selbst ficken soll. Der Song funktioniert erstaunlich gut, ebenso wie das schnarrende "Yonkers", eine mit Widersprüchlichkeiten vollgepackte Auseinandersetzung zwischen Tyler und seiner erfundenen zweiten Persönlichkeit Wolf Haley, die im Übrigen als Regisseur zum zugehörigen Video gelistet ist. Textlich wird sehr schnell klar, dass Tyler gerne aneckt ("Oh, not again! Another critic writing report / I'm stabbing any blogging faggot hipster with a Pitchfork") - B.o.B und Bruno Mars wird mal ebenso nebenbei der Tod gewünscht, den Terminus faggot gebraucht man so intensiv wie die deutsche Jugend das sinnentfremdet genutzte "schwul". Darüber hinaus scheint es in der OFWGKTA gang und gäbe zu sein, Vergewaltigungs-Witze zu reißen. Dass Tyler für derartige Äußerungen schon auf "Bastard" (vollkommen zu Recht) kräftig Kritik erntete, verwundert kaum, dass er dann aber die Notwendigkeit sieht, Songs wie "Radicals", das in der Hook mit einem plumpen "Kill people! Burn shit! Fuck school!" um sich wirft, dadurch zu entkräften, dass alles Gesagte nur Fiktion sei, zeugt davon, dass ihm wohl doch nicht alles scheißegal ist, wenngleich später die (auch diesmal weder lustigen noch sinnvoll eingesetzten) Vergewaltigungs-Phantasien wieder aufgegriffen werden. Der Kern dieser Provokationen sei, das zu sagen, was einem in den Sinn komme und auf Konventionen nichts zu geben. Das wird nun jedem unterschiedlich gefallen, in jedem Fall hat "Goblin" nüchtern betrachtet einen teils sehr hörenswerten, aber doch recht geringen lyrischen Nährwert, der erst dann aufgebauscht wird, wenn popelige Redakteure anfangen, ihre Interpretations(un-)fähigkeiten ins Spiel zu bringen. Das ließe sich alles problemlos verkraften, und anfangs ist das Album gerade durch seine Disparität, den Minimalismus der Beats und seine skandalöse Art schwer interessant: Das düstere "Transylvania" macht ebenso Spaß wie das ordentlich auf die Kacke hauende "Tron Cat" ("Wolves, I know you heard of us, we're murderous / And young enough to get the fucking priest to come and flirt with us") oder "She" und "Her", die Tyler's Interaktionen mit Frauen thematisieren und sogar eine Spur Sympathie wecken. Doch ungefähr mit dem Einsetzen von "Boppin' Bitch" erschöpft sich die Masche: Der farblose, sexistische Track wird nur noch vom miserablen "Bitch Suck Dick", in dem Tyler seine OFWGKTA-Kollegen Jasper und Taco nach unterirdisch schlechten Auftritten zu Recht erschießt, überboten. Ein Song wie das ohnehin träge "Window" stellt sich durch seine ermüdende Überlänge vollkommen ins Abseits, im instrumentalen "Au79" passiert zu wenig Sinnvolles und "Golden", das Ende der Session mit Dr. TC ("I miss the days when this was fun, but now it turned into work / And getting legal, so now I got to watch the shit that I blurt out"), kann sich schlussendlich trotz gelungener Auflösung des Therapie-Konzepts nicht mehr genug vom Rest absetzen.

Es wäre sicher interessant zu analysieren, was dazu geführt hat, dass genau Tyler und seine OFWGKTA von kompletten Niemanden zum nächsten großen Trend avancierten, nun stellt sich allerdings die Frage, ob sich dieses Phänomen dauerhaft etablieren kann oder ob es sich zu den vielen Eintagsfliegen gesellt. Gut möglich wäre das schon, denn bereits "Goblin" hat in seiner zweiten Hälfte starke Probleme mit Variationsarmut auf instrumentaler Ebene. Dazu kommen die Lyrics, die man schnell überrissen hat: Die als kaputt inszenierte und dabei doch recht normale Person Tyler kennt man inzwischen, auch die Pöbeleien und provokant Richtung Hörer geworfenen Tabuthemen (die teils einfach daneben sind und denen sowieso kein tieferer Sinn zugrunde liegt) werden in Zukunft (hoffentlich) keine kompletten Alben füllen. Tyler sollte sich also überlegen, wie er sich und seine Stimme auch weiterhin gut einsetzt, denn mit seinen Skills am Mic gewinnt er keine Blumentöpfe. All dem zum Trotz macht "Goblin" streckenweise gehörig Spaß, ist am Stück aber zu fehlerbehaftet und anstrengend. Tyler und die OFWGKTA sollten schlichtweg als das betrachtet werden, was sie sind: ein sittenloses Pack Jugendlicher, das sich genau so aufführt. Das ist weder tiefgründig noch weltbewegend und - wenngleich nicht schlecht - sicherlich keinen riesigen Hype wert.

Wertung: (2,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (3 Bewertungen / 2.83 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2483.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 8.530
Guthaben: 27.634 Bucks
Herkunft: Mannheim / Belgrad
Fav. Artist: Freddie Gibbs,Jay Rock,Big KRIT,Curren$y,K-Rino
Fav. Crew: Wu-Tang,BCC,BDP,La Coka Nostra, NYGz, Odd Future
Fav. Producer: DJ Premier,Alchemist,Bi g K.R.I.T.,DJ Muggs,DJ Quik
Fav. CD: Freddie Gibbs-Str8 Killa/Muggs & PA-Pain Language
Lieblingsfilm: Fear & Loathing in Las Vegas

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 35.049.654
Nächster Level: 35.467.816

418.162 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

2,5 - kann mir nicht vorstellen, dass es so schlecht ist. Ausführlicheres Feedback kommt wenn ich das Album gehört habe!

User Information:
images/avatars/avatar-2448.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.048
Guthaben: 11.312 Bucks
Herkunft: Bermuda Dreieck
Lieblingsfilm: Sopranos Staffel 1-6

- +
Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.287.242
Nächster Level: 6.058.010

770.768 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich glaube SnoopFrogg hat in seinem Leben noch nie etwas von schwarzem Humor gehört ugly3 Ist halt irgendwo schon grenzwertig, aber am Ende des Tages halt auch nur Humor.

Tylers Lyricism ist schon dope, Flowvariationen fehlen halt und der ein oder andere Beat ist nicht wirklich gelungen, da hört es dann aber auch auf.

3 Kronen.
User Signatur:

User Information:
images/avatars/avatar-1162.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 17.513
Guthaben: 50.111 Bucks
Stimmung: gestresst
Herkunft: Nürnberg/Hirschau
Fav. Artist: Banjo, Mädness, Samy Deluxe, Dendemann, Prinz Pi
Fav. Crew: Looptroop, K.I.Z., Dynamite, Maeckes & Plan B
Fav. Producer: Monroe, Sti, Shuko
Fav. CD: Damion Davis - Am Ende des Tunnels
Lieblingsfilm: Fear and Loathing in Las Vegas, La Haine

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 73.456.225
Nächster Level: 74.818.307

1.362.082 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

2,5 Kronen? Wow krass. Hab bis jetzt nur positive Stimmen darüber gehört. Mal sehen, was es kann, ich hör es gerade durch. Der Junge hat ja momentan einen richtig großen Hype.
User Signatur:
Sonderangebot! Tickets & Konzerte
Momentaner Lieblingssong: Damion Davis - Linewand

User Information:
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 455
Guthaben: 2.650 Bucks
Stimmung: im Renovierungsstress...
Herkunft: Saarbrooklyn
Fav. Artist: Tech N9ne,M.I.A.,Motion Man,Madlib,DOOM,Absz trakkt
Fav. Crew: Wu-Tang,MIC,LCOB,IAM ,Mayday!,Psycho Realm,36 Mafia
Fav. Producer: RZA,Madlib,Bronze Naz.,DJ Premier,X-Ray, Seven
Fav. CD: 36 Chambers - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: Ong Bak 1-3,Jet Li´s Fearless,The Expendables,RED

- +
Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.092.022
Nächster Level: 1.209.937

117.915 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Stimme Snoop in großen Teilen zu.
Bin auch nicht sicher, ob von den Jungs überhaupt nochmal was sinnvoll(er)es kommt, wenn der Hype mal abgeklungen ist.

3, maximal 3,5 Kronen.
User Signatur:
"Well I'm a sire, I set the microphone on fire
Rap styles vary, and carry like Mariah"
Momentaner Lieblingssong: Absztrakkt - Übertragungslinie

User Information:
images/avatars/avatar-2483.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 8.530
Guthaben: 27.634 Bucks
Herkunft: Mannheim / Belgrad
Fav. Artist: Freddie Gibbs,Jay Rock,Big KRIT,Curren$y,K-Rino
Fav. Crew: Wu-Tang,BCC,BDP,La Coka Nostra, NYGz, Odd Future
Fav. Producer: DJ Premier,Alchemist,Bi g K.R.I.T.,DJ Muggs,DJ Quik
Fav. CD: Freddie Gibbs-Str8 Killa/Muggs & PA-Pain Language
Lieblingsfilm: Fear & Loathing in Las Vegas

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 35.049.654
Nächster Level: 35.467.816

418.162 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Also ich habe das Album erst 1x durchgehört, aber für mich klang das eher nach 3,5 Krone, ist halt recht eigen.

User Information:
images/avatars/avatar-2609.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 6.075
Guthaben: 28.142 Bucks
Herkunft: Nähe Stuttgart
Fav. Artist: Freddie Gibbs, J. Cole, Curren$y, MF Doom
Fav. Crew: Black Hippy, Wu-Tang Clan, CunninLynguists
Fav. Producer: J Dilla,Kanye West,Madlib,DJ Premier, 9th Wonder,.
Fav. CD: Wu-Tang Clan - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: The Green Mile, Dark Night,....

- +
Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 14.820.491
Nächster Level: 16.259.327

1.438.836 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Stimme der Review eigentlich auch zu, bei mir wärens wohl auch so 2,5-3 Kronen. Es ist auf der einen Seite schon cool, weil es halt mal ein bisschen was anderes ist, auf dauer ist es mir persönlich aber dann doch viel zu eintönig bzw. sind mir die Beats dann insgesamt doch zu "lahm" (Und ja, ich weiß, dass es darum in erster Linie nicht geht). Tylers Lyricism ist aber schon dope, da hat Dirty definitiv Recht. Am meisten rotiert "She" bei mir, hat ne Wahnsinnshook von Frank Ocean spit
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Common - Blue Sky

User Information:
images/avatars/avatar-1162.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 17.513
Guthaben: 50.111 Bucks
Stimmung: gestresst
Herkunft: Nürnberg/Hirschau
Fav. Artist: Banjo, Mädness, Samy Deluxe, Dendemann, Prinz Pi
Fav. Crew: Looptroop, K.I.Z., Dynamite, Maeckes & Plan B
Fav. Producer: Monroe, Sti, Shuko
Fav. CD: Damion Davis - Am Ende des Tunnels
Lieblingsfilm: Fear and Loathing in Las Vegas, La Haine

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 73.456.225
Nächster Level: 74.818.307

1.362.082 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von leprechaun
Also ich habe das Album erst 1x durchgehört, aber für mich klang das eher nach 3,5 Krone, ist halt recht eigen.

Seh ich auch so. Wenn man es öfter hört, wirkt es aber schon richtig gut. Mal sehen, was von dem Jungen in der nächsten Zeit noch kommt.
User Signatur:
Sonderangebot! Tickets & Konzerte
Momentaner Lieblingssong: Damion Davis - Linewand

User Information:
images/avatars/avatar-2580.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 4.453
Guthaben: 23.985 Bucks
Herkunft: Deutschland
Fav. Artist: Pi, Papoose, Youssoupha, Senti,Tunisiano, Jah Cure
Fav. Crew: Saïan Supa Crew, Sniper, D-Block, S.A.S
Fav. Producer: Heatmakerz,Whizz Vienna,Monroe,Skalp, J.Blaze
Fav. CD: Sentino - IBDHH / Pi - Donnerwetter

- +
Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 19.275.602
Nächster Level: 22.308.442

3.032.840 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Habe noch gar nicht in seine Sachen reingehört, wollte mich aber irgendwann auch mal bei dem Hype mit ihm auseinandersetzen und gucken, worum es überhaupt geht und um wen es sich bei Tyler, The Creator handelt. Daher sehr informative Review, die mir zudem klarmacht, dass die Platte nicht mein Ding werden wird 0

User Information:
images/avatars/avatar-2609.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 6.075
Guthaben: 28.142 Bucks
Herkunft: Nähe Stuttgart
Fav. Artist: Freddie Gibbs, J. Cole, Curren$y, MF Doom
Fav. Crew: Black Hippy, Wu-Tang Clan, CunninLynguists
Fav. Producer: J Dilla,Kanye West,Madlib,DJ Premier, 9th Wonder,.
Fav. CD: Wu-Tang Clan - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: The Green Mile, Dark Night,....

- +
Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 14.820.491
Nächster Level: 16.259.327

1.438.836 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Tyler & seine Jungs sind für mich eher die typischen Feature Rapper, die ich auf nem Track/Album, wo sie nen Gastpart haben mega feier, eigene Tracks brauche ich mir da aber wohl eher nicht geben wink

Werd mir das Album aber auch noch paar Mal geben, vllt. ändert sich ja noch was an der Meinung smile
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Common - Blue Sky

User Information:
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 4.733
Guthaben: 9.250 Bucks

- +
Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 15.556.477
Nächster Level: 16.259.327

702.850 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von stepansmic
2,5 Kronen? Wow krass. Hab bis jetzt nur positive Stimmen darüber gehört.

Hab' genau das gleiche gedacht.

User Information:
images/avatars/avatar-2548.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 9.653
Guthaben: 45.862 Bucks
Stimmung: Auf dem Weg zur Sonne
Herkunft: Bonn
Fav. Artist: Nas,AZ,Jay-Z,Common, Talib Kweli, Masta Ace uvm.
Fav. Crew: Blackstars, The Firm,Dilated Peoples,Jedi Mind uvm
Fav. Producer: Premo, 9th Wonder, Hi-Tek, Dilla, No I.D.
Fav. CD: zZ. The Streets - Computer And Blues

- +
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 39.866.201
Nächster Level: 41.283.177

1.416.976 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich habs mir jetzt auch mal gegeben und fragen mich doch sehr entsetzt: Warum werden die Jungs gehyped? Das einzige was an Goblin außergewöhnlich ist, ist Tylers "Humor" ala "I rape a pregnant bitch and tell me friends i had a threesome". Wenn man sowas witzig findet okay. Ansonsten find ich die Beats extrem langsam und sowieso unmusikalisch und halte die ganze "Kaputheit" für einfach inszeniert. Und wenn man schon so einen Film fährt, warum packt man dann son "RnB-Homo" wie Frank Ocean auf seine Tracks. das macht das ganze noch lächerlicher, als es eh schon ist. tyler kann geradeaus rappen, aber so viel mehr geht da auch nicht. Mehr als 2,5 kronen sind mMn absolut nicht drin
User Signatur:


CnS-Crew - Terms and Conditions 2 EP feat. Masta Ace
Momentaner Lieblingssong: The Streets - Lock The Locks

User Information:
images/avatars/avatar-2448.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.048
Guthaben: 11.312 Bucks
Herkunft: Bermuda Dreieck
Lieblingsfilm: Sopranos Staffel 1-6

- +
Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.287.242
Nächster Level: 6.058.010

770.768 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Du wirst ja wohl zwischem hingerotzten Contemporary R'n'B und kompetentem Soul differenzieren können grins
User Signatur:

User Information:
images/avatars/avatar-2548.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 9.653
Guthaben: 45.862 Bucks
Stimmung: Auf dem Weg zur Sonne
Herkunft: Bonn
Fav. Artist: Nas,AZ,Jay-Z,Common, Talib Kweli, Masta Ace uvm.
Fav. Crew: Blackstars, The Firm,Dilated Peoples,Jedi Mind uvm
Fav. Producer: Premo, 9th Wonder, Hi-Tek, Dilla, No I.D.
Fav. CD: zZ. The Streets - Computer And Blues

- +
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 39.866.201
Nächster Level: 41.283.177

1.416.976 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von DirtyGerman
Du wirst ja wohl zwischem hingerotzten Contemporary R'n'B und kompetentem Soul differenzieren können grins

Deshalb die "" grins Der Junge ist ja auch nicht schlecht (Frank Ocean), aber ich finde, dass es stylistisch absolut nicht zusammenpasst. Staubtrocken trifft "weichgespühlt" geht so nicht klar
User Signatur:


CnS-Crew - Terms and Conditions 2 EP feat. Masta Ace
Momentaner Lieblingssong: The Streets - Lock The Locks

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.305
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 64.726.327
Nächster Level: 74.818.307

10.091.980 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Hmm ich höre es gerade bei HHV. Hört sich nicht wirklich nach Durchschnitt an. Klingt interessant, ich denke man muss sich da langsam rantasten. Könnte mir aber gut vorstellen, dass es einen irgendwann fesselt.

User Information:
images/avatars/avatar-2630.jpg
Rang: Rechte Hand
Wertung:
Beiträge: 1.481
Guthaben: 4.472 Bucks
Stimmung: 125%
Herkunft: von unten durch
Fav. Artist: Infinity Gauntlet, Tenshun, 3:33, Spectre
Fav. Crew: Kilowattz, WordSound,
Fav. Producer: Spectre,
Fav. CD: Mr. Dibbs- Turntable Scientifics
Lieblingsfilm: Dark City, Bad Lieutenant, Taxi Driver

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.266.541
Nächster Level: 3.609.430

342.889 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

wow, also durchschnittlich ist wohl wirklich was anderes, ich kenn jetzt einige sachen von dem weil ich dessen kanal auf youtube abonniert hab. das sind nicht unbedingt immer lieder, mehr gags, komische sachen halt, entertainment. vor dem album scheu ich mich ehrlich gesagt weil mich hype immer eher abstößt.
falls das video zu yonkers interessiert hier ist der link:
http://www.youtube.com/watch?v=XSbZidsgMfw
böse! zählt für mich schon n´bißchen zu horror-Rap

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.765
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 31.219.520
Nächster Level: 35.467.816

4.248.296 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von derkalte
wow, also durchschnittlich ist wohl wirklich was anderes, ich kenn jetzt einige sachen von dem weil ich dessen kanal auf youtube abonniert hab. das sind nicht unbedingt immer lieder, mehr gags, komische sachen halt, entertainment. vor dem album scheu ich mich ehrlich gesagt weil mich hype immer eher abstößt.
falls das video zu yonkers interessiert hier ist der link:
http://www.youtube.com/watch?v=XSbZidsgMfw
böse! zählt für mich schon n´bißchen zu horror-Rap


der ist auch kein Durchschnitt... Mal gut und mal schlecht... im arithmetischen Mittel läufts dann aber für mich auf 2,5 raus
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2630.jpg
Rang: Rechte Hand
Wertung:
Beiträge: 1.481
Guthaben: 4.472 Bucks
Stimmung: 125%
Herkunft: von unten durch
Fav. Artist: Infinity Gauntlet, Tenshun, 3:33, Spectre
Fav. Crew: Kilowattz, WordSound,
Fav. Producer: Spectre,
Fav. CD: Mr. Dibbs- Turntable Scientifics
Lieblingsfilm: Dark City, Bad Lieutenant, Taxi Driver

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.266.541
Nächster Level: 3.609.430

342.889 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

hey yo, klar glaub ich dir...obwohl mir schon auffiel das viele platten hier in der rubrik recht streng beurteilst smile was natürlich absolut ok ist (streng zu sein).

User Information:
images/avatars/avatar-2604.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.835
Guthaben: 12.166 Bucks
User des Jahres 2008


- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 26.334.926
Nächster Level: 30.430.899

4.095.973 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
3, maximal 3,5 Kronen.


Das Konzept habe ich jetzt, beim ersten Mal durchhören, sofort verstanden.
Mucke ist geil - inhaltlich NAJA - denke will mir soetwas nicht öfters anhören. Außerdem ist dit 3te Album noch besser produziert, jedoch tut sich inhaltich eigentlich nicht viel.

Die Immortal Technique und One Be Lo Disses auf Goblin geben Pluspunkte. grins

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von stiefel: 29.03.2013 17:11.

User Signatur:

User Information:
images/avatars/avatar-2625.jpg
Rang: Stellvertreter
Wertung:
Beiträge: 1.502
Guthaben: 4.389 Bucks
Stimmung: 0
Fav. Artist: MCs: Aesop Rock & Billy Woods
Fav. Crew: Def Jux & Project Blowed
Fav. Producer: El-P
Fav. CD: Labor Days
Lieblingsfilm: Stalker, Pulp Fiction & Barton Fink

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.390.827
Nächster Level: 3.609.430

218.603 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Es sagst du zu Bastard?

Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Tyler The Creator - Goblin SnoopFrog Upcoming Releases 18 12.06.2011 16:55 Uhr
2. Tyler The Creator: "Goblin" im April ... Ben West Coast 9 23.03.2011 16:10 Uhr
3. Tyler The Creator - Wolf SnoopFrog Upcoming Releases 16 10.04.2013 20:05 Uhr
4. Tyler, The Creator - Summer Camp Mix DaKey Media 1 04.07.2011 14:42 Uhr
5. Tyler The Creator & Sweatshirt Earl Indie-vidual West Coast 21 13.10.2011 20:22 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Tyler, The Creator - Goblin


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv