Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Killer Mike - Pl3dge » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Killer Mike - Pl3dge
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2407.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.587
Guthaben: 12.780 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Groß-Zimmern
Fav. Artist: Guilty Simpson, Kool G Rap,Nas,Masta Ace...
Fav. Crew: The Roots, Wu Tang,CunninLyinguist s,Atmosphere
Fav. Producer: J Dilla, Dj Premier, Pete Rock, Madlib,Kno,Exile
Fav. CD: Theory Hazit- Extra Credit
Lieblingsfilm: Kill Bill Vol. 1

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.330.546
Nächster Level: 7.172.237

841.691 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Killer Mike - Pl3dge


Release Date:
17. Mai 2011

Label:
Grind Time Official / SMC Recordings

Tracklist:
01. So Glorious
02. That’s Life II
03. Ric Flair
04. Ready Set Go (Feat. T.I.)
05. Burn
06. Go Out On The Town (Feat. Young Jeezy)
07. God In The Building II
08. Players Lullaby (Feat. Twista & Rock D The Legend)
09. Animal (Feat. Gucci Mane)
10. American Dream (Feat. Big Meech)
11. Everything (Hold You Down)
12. Follow Your Dreams
13. Swimming (Feat. Rock D The Legend)
14. Ready Set Go (Remix) (Feat. T.I. & Big Boi)

Review:
Killer Mike ist eine der Persönlichkeiten, die bereits vor dem großen Hype des Südens auf sich aufmerksam machen konnten. Der legendäre Auftritt auf Outkast's Track "The Whole World" öffnete einem der geachteten und kompromisslosesten Rapper aus Atlanta die Türen ins Game. Trotz seines rauen Stils und seiner Herkunft blieb auch die Sozialkritik nie auf der Strecke, weshalb der Herr auch schon mal Bedenken bekommt, ob ihn die Regierung hierfür eventuell tot sehen möchte. Trotz aller Paranoia und dem Umstand, dass Labelboss T.I. während des Albumprozesses mehr als einmal im Gefängnis saß, steht mit "Pl3dge" nun der dritte Ableger seiner Serie "I Pledge Allegiance To The Grind" in den Startlöchern.

So viel steht fest, auch auf seinem neusten Album nimmt Michael Render kein Blatt vor den Mund und bietet eigentlich genau das, was man von ihm erwartet. Der Anfang erscheint dabei noch relativ verhalten, sowohl beattechnisch als auch lyrisch hält man sich auf "So Glorious" noch verhältnismaäßig dezent zurück. Zwar teilt Mike auch hier bereits ein paar Seitenhiebe aus, reduziert sich dabei aber vermehrt auf einfache Punchlines ohne gezielten Gegner. Ganz anders verhält es sich auf "That's Life II", dem Nachfolger der Hitsingle aus Killer Mike's erstem Ableger von "I Pledge Allegiance To The Grind". Die Thematik des Tracks ist fast schon stellvertretend für die Grundstimmung des Albums, bei der Killer Mike herbe Kritik an seinem Land übt, Afroamerikaner immer noch als Sklaven sieht und sich auch schon mal mit Jesus vergleicht. Wie beim ersten Teil war das Produzentenduo Smiff & Cash wieder hinter den Reglern und beweist einmal mehr das richtige Gespür für einen ansprechenden und aggressiven Beatuntergrund. Sehr Swagger-lastig geht es mit "Ric Flair" weiter, einer Macho-Hymne mit eifriger Unterstützung von Wrestling-Legende Ric Flair. Wem der Text zu stumpf ist, kann sich hier aber immer noch des Soul-lastigen Beats erfreuen, der den Song mehr als hörenswert macht. Auch wenn Mike sich in der Regel vom typischen Sound des Südens fernhält, darf ein Club-Banger wie "Ready Set Go" eigentlich nicht fehlen. Der Track verfehlt dabei zu keiner Zeit seine Wirkung und dürfte dank seinem Flair für einige schweißtreibende Club-Nächte sorgen. In gewisser Weise schweißtreibend erscheint auch der Track "Burn", eine Hymne, die vor allem aufgrund der weiblichen Soul-Vocals in der Hook direkt aus den Reihen der Black Panthers entsprungen zu sein scheint. Durch die scharfe Sozialkritik seitens Killer Mike wird dieser Eindruck zusätzlich verstärkt:

"They say the cop wrote a letter apologizing to Oscar,
Guess they say I'm wrong cause I steal...,
Police in the ghetto, they is killing niggers daily,
But when we get to busting back they say that we crazy,
Prison's overcrowded and school is too,
Cause they under educate you and got a place for you, yeah,Niggers go to prison, new age slavery,
Now you knowing why they under educate your baby.
"

Nicht weniger zurückhaltend präsentiert Mike seine Kritik am heutigen Amerika auch auf "American Dream", welches wieder einmal durch eine astreine und effektreiche Produktion glänzen kann. Im Grunde gibt es diesbezüglich auch nur einen wirklichen Ausfall und zwar den unhörbar nervigen Track "Animal" mit Kollege Gucci Mane. Jegliche weitere Beschreibung des Tracks an dieser Stelle wäre hierbei jedoch Platzverschwendung. Etwas ruhiger, zumindest im Vergleich zum Vorgänger, ist auf jeden Fall "God In The Building II", welches auf eine gesungene Vocal-Hook und ein orchestrales Streicherinstrumental setzt. Bei all den harten Aussagen, die Killer Mike zu Tage fördert, muss auch er sich eingestehen, dass er bei einer bestimmten Frau auch einmal ganz sanft sein kann, was in den relaxten Love-Song "Everything (Hold You Down)" mündet. Gegen Ende gibt es dann noch einmal den Ratschlag "Follow Your Dreams", bei dem Mike einen doch recht seltsamen (bzw. einfach gehaltenen) Flow an den Tag legt. Nichtsdestotrotz bleibt der Track durchaus hörenswert und enttäuscht nicht ganz so sehr wie die Flying-Lotus-Produktion auf "Swimming", das zudem durch seine Macho-Attitüde relativ belanglos wirkt.

"Pl3dge" ist ein unterhaltsames Album geworden, bei dem man quasi aus den Vollen schöpft und sowohl lyrisch als auch produktionstechnisch viel Variantenreichtum beweist. Es ist so ziemlich für jede Stimmungslage etwas dabei, ohne dass man dabei das Gefühl bekommt, dass man sich hier einem vermeintlichen Erfolgs-Konzept unterwürfig macht. Zwar gibt es den einen oder anderen überflüssigen, schwächeren Track, aber bei der Fülle an waschechten Bangern kann man getrost über ein paar Spaßbremsen hinwegsehen. Killer Mike dürfte mit "Pl3dge" auf jeden Fall das herausragendste Werk seiner Karriere geschaffen haben. Bleibt letzten Endes nur zu hoffen, dass Herr Render wirklich nur ein wenig paranoid ist und die Regierung nicht doch plant, das Rap-Schwergewicht aus dem Weg zu räumen.

Wertung: (4 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (2 Bewertungen / 3.5 Ø)


Redakteur:
Oldman
User Signatur:
30x28 singen
Momentaner Lieblingssong: Lana Del Rey - Born To Die (konplettes Album)

User Information:
images/avatars/avatar-2577.jpg
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 177
Guthaben: 1.562 Bucks
Stimmung: gut
Herkunft: Berlin
Fav. Artist: Esham
Fav. Crew: Sole and the Skyrider Band
Fav. Producer: Zavala
Fav. CD: Pre-Meditated Gangstarism
Lieblingsfilm: Die Stunde des Wolfs

- +
Level: 33 [?]
Erfahrungspunkte: 527.355
Nächster Level: 555.345

27.990 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

ich bin schon sehr gespannt.

"I Pledge Allegiance To The Grind II" war ja megastark. bestätigen
User Signatur:

Heimat ist hier

Momentaner Lieblingssong: Andre Nickatina - Last Breath Of An MC

User Information:
images/avatars/avatar-2609.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 6.075
Guthaben: 28.142 Bucks
Herkunft: Nähe Stuttgart
Fav. Artist: Freddie Gibbs, J. Cole, Curren$y, MF Doom
Fav. Crew: Black Hippy, Wu-Tang Clan, CunninLynguists
Fav. Producer: J Dilla,Kanye West,Madlib,DJ Premier, 9th Wonder,.
Fav. CD: Wu-Tang Clan - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: The Green Mile, Dark Night,....

- +
Level: 51 [?]
Erfahrungspunkte: 13.711.023
Nächster Level: 13.849.320

138.297 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Muss ich mir auch noch unbedingt geben...
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Common - Blue Sky

User Information:
images/avatars/avatar-2483.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 8.530
Guthaben: 27.634 Bucks
Herkunft: Mannheim / Belgrad
Fav. Artist: Freddie Gibbs,Jay Rock,Big KRIT,Curren$y,K-Rino
Fav. Crew: Wu-Tang,BCC,BDP,La Coka Nostra, NYGz, Odd Future
Fav. Producer: DJ Premier,Alchemist,Bi g K.R.I.T.,DJ Muggs,DJ Quik
Fav. CD: Freddie Gibbs-Str8 Killa/Muggs & PA-Pain Language
Lieblingsfilm: Fear & Loathing in Las Vegas

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 33.491.833
Nächster Level: 35.467.816

1.975.983 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Allein "Ric Flair" ist überdope, aber "Thats Life II" und "Ready Set Go" sind z.B. auch sehr gute Songs. Mit der Zeit hat die Begeisterung bei mir ein wenig nachgelassen, aber ich würde nichts desto trotz 3,5 Kronen geben!

User Information:
images/avatars/avatar-2609.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 6.075
Guthaben: 28.142 Bucks
Herkunft: Nähe Stuttgart
Fav. Artist: Freddie Gibbs, J. Cole, Curren$y, MF Doom
Fav. Crew: Black Hippy, Wu-Tang Clan, CunninLynguists
Fav. Producer: J Dilla,Kanye West,Madlib,DJ Premier, 9th Wonder,.
Fav. CD: Wu-Tang Clan - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: The Green Mile, Dark Night,....

- +
Level: 51 [?]
Erfahrungspunkte: 13.711.023
Nächster Level: 13.849.320

138.297 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Killer Mike hat mit "Pl3dge" das nächste Highlight im Jahr 2011 rausgehauen. Sehr starkes Release, bei dem mich besonders die Produktionen begeistern. Aber natürlich rappt auch Killer Mike gewohnt gut & souverän. Mein Highlight wäre wohl "Ready Set Go (+ Remix)", der Track ist einfach unglaublich gelungen & ein unfassbarer Ohrwurm. Ebenfalls sehr gelungen sind die ersten drei Tracks "So Glorious", "That's Life II" & "Ric Flair", sowie das brachiale "Animal" mit Gucci Mane. Allein das Elefantengetröte in der Hook kommt zu fresh Ausfälle gibts für mich bisher keine, lediglich "Player's Lullaby" & "Everything" können mich noch nicht so richtig flashen wie die anderen Tracks.

3,5 Kronen.
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Common - Blue Sky

User Information:
images/avatars/avatar-2609.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 6.075
Guthaben: 28.142 Bucks
Herkunft: Nähe Stuttgart
Fav. Artist: Freddie Gibbs, J. Cole, Curren$y, MF Doom
Fav. Crew: Black Hippy, Wu-Tang Clan, CunninLynguists
Fav. Producer: J Dilla,Kanye West,Madlib,DJ Premier, 9th Wonder,.
Fav. CD: Wu-Tang Clan - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: The Green Mile, Dark Night,....

- +
Level: 51 [?]
Erfahrungspunkte: 13.711.023
Nächster Level: 13.849.320

138.297 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Killer Mike feat. Young Jeezy - Go Out On The Town (Video)


Zensierte Videos sind schrecklich. Track ballert immer noch sehr gut bestätigen
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Common - Blue Sky

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Killer Mike: "PL3DGE" im März 2011 Ben Dirty South 3 29.04.2011 21:45 Uhr
2. El-P & Killer Mike - Run The Jewels 2 SnoopFrog Upcoming Releases 17 11.11.2014 21:49 Uhr
3. Killer Mike - Burn Ben Media 1 12.01.2011 17:43 Uhr
4. Killer Mike - Bangx3 Trae Media 7 10.05.2011 13:27 Uhr
5. Killer Mike - Don’t F*ck Witcha DaKey Media 1 16.03.2010 13:20 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Killer Mike - Pl3dge


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv