Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Blue Scholars - Cinémetropolis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Blue Scholars - Cinémetropolis
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.765
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 31.169.691
Nächster Level: 35.467.816

4.298.125 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Blue Scholars - Cinémetropolis


Release Date:
14. Juni 2011

Label:
Eigenvertrieb

Tracklist:
01. Cinémetropolis
02. Hussein
03. Fou Lee
04. Lalo Schifrin
05. Seijun Suzuki
06. Anna Karina
07. Marion Sunshine
08. Slick Watts
09. George Jackson
10. Oskar Barnack / Oscar Grant
11. Yuri Kochiyama
12. Rani Mukerji
13. Tommy Chong (Feat. Macklemore)
14. Chief Sealth
15. Fin

Review:
In ihrer Heimatstadt sind sie längst so etwas wie Lokalhelden, doch die Blue Scholars sind inzwischen ein Act, der selbst auf internationaler Ebene nicht wenige Anhänger hat. Dabei ließen sie es die letzten Jahre eher ruhig angehen: Hier und da wurde ein Song releast, es gab eine EP, man verbrachte viel Zeit mit Touren und Sabzi (Producer und DJ) zog nach New York. Da man seit jeher via Internet arbeitete, änderte sich an der Arbeitsweise des Duos damit allerdings nichts. Was sich für das dritte Album allerdings geändert hat ist die Label-Situation: Auf Labels möchte man nicht mehr angewiesen sein, sieht selbige nur noch als kostspielige Instanz, die zwischen Künstler und Konsument steht. Also kommt "Cinémetropolis" ohne Label und macht sich die immer beliebter werdende Kickstarter-Kampagne zunutze, bei der mehr als genug Zaster zusammengekommen ist.

Eine Kehrtwende verglichen mit dem bisherigen Sound sowie das ambitionierteste und bisher beste Werk soll "Cinémetropolis" sein. Ein Grundthema liegt der Platte auch zugrunde, so will man sich auf den Tracks damit beschäftigen, wie sehr Film und Fernsehen Einzug ins tägliche Leben gehalten haben und dieses beeinflussen. Passend dazu wird von den gut 60000 Dollar Kickstarter-Backup ein Teil in begleitende Videos fließen. Eine weitere Besonderheit sind die Tracktitel, die fast ausschließlich durch Namen des öffentlichen Lebens inspiriert wurden - von Aktivisten über Sportler bis zu Komponisten und Filmemachern ist einiges dabei. Damit sind also alle Parameter für ein neues, nicht langweiliges Album eingerichtet und man darf sich daran machen, zu analysieren, was die LP wirklich zu bieten hat. Ab der ersten Sekunde fällt auf, dass sich Sabzi die an einigen Stellen geäußerte Kritik, die bisherigen Blue-Scholars-Alben seien zu harmlos, langweilig und austauschbar, offenbar sehr zu Herzen genommen hat. Denn "Cinémetropolis" scheint mit allen Mitteln dagegen anzukämpfen, nochmals mit solcher Kritik konfrontiert zu werden. Sabzi greift zu vielen Mitteln, um sein Sound-Bild aufzupeppen: Synthies sind Dauergast, die Drum-Patterns wurden neu angestrichen (808s lassen grüßen) und die komplette Rhythmussektion legt nicht selten ein flotteres Tempo vor, als man das etwa von "Bayani" kennt, außerdem begrüßt man den Electro-Einzug in die HipHop-Szene auch auf dieser LP. Das alles klingt zwar nicht langweilig, in trockenen Tüchern ist der instrumentale Teil der Scheibe damit aber noch lange nicht - "Hussein" beispielsweise ist anstrengendes 8-Bit-Gedudel, das zusammen mit Geologic schon gar nicht funktioniert, denn der Emcee der Gruppe ist stimmlich nunmal so schwach besaitet, dass er leicht verloren wirkt. So ist die ganze LP ein Kampf zwischen Spuren des alten BS-Sounds und Sabzi's neuen kreativen Ergüssen, die nur selten funtkionieren, beispielsweise im milden "Lalo Schifrin". Da die Scholars auch immer einen politischen Anspruch erheben, findet man natürlich einige Tracks, auf denen es Interessantes zu hören gibt, das jeweilige Thema lässt sich grob vom Songtitel ableiten: "Oskar Barnack / Oscar Grant" verknüpft den Erfinder der 35mm-Karmera mit dem Oaklander Opfer von Polizeigewalt und ist folglich (verpackt in den provokanten Slogan "Shoot the cops") ein Ruf zu der legalen "Waffe", die jedem zugänglich ist. "Anna Karina" portraitiert eine junge Schauspielerin und erinnert dabei in seiner Art arg an Slug, "Yuri Kochiyama" ist nicht nur einer der wenigen Songs, der (gelungen) auch auf "Bayani" zu hören hätte sein können, sondern huldigt außerdem der namensgebenden Menschnrechtlerin. Das qualitative Gegenteil präsentiert sich in Songs wie dem stinklangweiligen "Chief Sealth" oder (noch wesentlich schlimmer) im unausstehlichen "Slick Watts" - da helfen auch die Shoutouts an sämtliche Nachbarschaften Seattles nichts. Ebenfalls zu meiden ist "Seijun Suzuki", stattdessen höre man lieber "Tommy Chong" zweimal, denn der Track ist nicht nur relaxed produziert, mit "Wikipedia raps" lässt Geo außerdem die Geschichte der Marihuana-Kultur Revue passieren, während Macklemore einen lustigen Gastvers droppt und die Thematik mit Eigenerfahrungen abrundet.

Sie können es einem wohl nicht recht machen: Auf einem Album sind die Blue Scholars zu gutbürgerlich unaufregend und wenn dieses Problem so wie hier schließlich behoben wurde, passt die neu eingeschlagene Richtung nicht. Besonders geschickt stellen sich Sabzi und Geologic bei aller Liebe aber auch nicht an, denn Sabzi's neue Beat-Auswüchse, wenn sie nicht für sich genommen schon mit Glanz und Gloria in die Hose gehen, arbeiten nicht immer zu Geo's Gunsten. So begibt es sich, dass "Cinémetropolis" zwar eine schöne Idee zugrundeliegt, viele störende Faktoren die Zahl der genießbaren Tracks aber erheblich einschränken und eine Empfehlung nur noch bedingt zulassen. Zuversicht, dass es in Zukunft wieder bergauf geht, darf man trotzdem haben.

Wertung: (2,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (1 Bewertung / 3 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2580.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 4.453
Guthaben: 23.985 Bucks
Herkunft: Deutschland
Fav. Artist: Pi, Papoose, Youssoupha, Senti,Tunisiano, Jah Cure
Fav. Crew: Saïan Supa Crew, Sniper, D-Block, S.A.S
Fav. Producer: Heatmakerz,Whizz Vienna,Monroe,Skalp, J.Blaze
Fav. CD: Sentino - IBDHH / Pi - Donnerwetter

- +
Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 19.250.286
Nächster Level: 22.308.442

3.058.156 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Mal ausgecheckt und bin positiv überrascht, geht teilweise in eine ganz andere, gelunge Richtung. Obwohl vieles wirklich recht elektronisch angehaucht und teilweise zu anstrengend ist, gehen mir einige Nummern gut ins Ohr, "Hussein", "Anna Karina", "Marion Sunshine" und auch "George Jackson" wären so meine Favoriten. Die ruhigeren Tracks gefallen mir deutlich besser, sind leider auch einige Ausfälle drauf. Die Review finde ich sehr interessant, allerdings kann ich dir bis auf die Kronen vom Fazit her nicht zustimmen, denn
Zitat:
eine Empfehlung nur noch bedingt zulassen
trifft für mich persönlich nicht zu, finds gut die Platte per Review nähergebracht bekommen zu haben bestätigen

User Information:
images/avatars/avatar-2487.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.959
Guthaben: 11.988 Bucks
Stimmung: 147 %
R4F - Battle Champ 2010

Herkunft: Rheinland-Pfalz
Fav. Artist: Kamp, Evidence, Tufu, Hiob, J. Robinson, Morlockk
Fav. Producer: Dilla, Mr. Green, Nicolay, Exile
Lieblingsfilm: 21 Gramm, Sin City, Casino

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 31.366.048
Nächster Level: 35.467.816

4.101.768 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Für mich rennt das Ding knapp an den vier Kronen vorbei. Unglaubliche, filmreife Produktionen von Sabzi und Geo passt in den meisten Fällen nahezu perfekt auf die Beats. Mit das Einzige, was mir momentan noch gute Laune bereitet.

Ich hab echt keine Ahnung wie du zu diesem, ja beinahe schon vernichtenden Fazit kommst.
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Joell Ortiz - Battle Cry (prod. by A.D)

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.765
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 31.169.691
Nächster Level: 35.467.816

4.298.125 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Schmutz!!

User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2448.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.048
Guthaben: 11.312 Bucks
Herkunft: Bermuda Dreieck
Lieblingsfilm: Sopranos Staffel 1-6

- +
Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.275.599
Nächster Level: 6.058.010

782.411 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Die Beats gehen mir tierisch auf den Sack, der werte Emcee dagegen überzeugt voll und ganz. 2.5 gehen schon klar.
User Signatur:

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Blue Scholars - Bayani SnoopFrog Reviews 5 15.08.2010 17:07 Uhr
2. Blue Scholars - Bayani Asimero Upcoming Releases 5 26.11.2007 20:00 Uhr
3. Blue Scholars Wallpaper sneaks Artworks (GFX) 5 08.04.2010 14:25 Uhr
4. Blue Scholars - Hi-808 (Remix Contest... Jazzpotato Beats & Producing 0 30.04.2010 23:33 Uhr
5. Duck Down signt Blue Scholars Sp!T East Coast 5 11.08.2009 23:10 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Blue Scholars - Cinémetropolis


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv