Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Pete Rock & Smif-N-Wessun - Monumental » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Pete Rock & Smif-N-Wessun - Monumental
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.779
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 31.779.069
Nächster Level: 35.467.816

3.688.747 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Pete Rock & Smif-N-Wessun - Monumental


Release Date:
28. Juni 2011 (US) / 22. Juli 2011 (D)

Label:
Duck Down Music

Tracklist:
01. Intro
02. Monumental (Feat. Tyler Woods & Pete Rock)
03. Prevail (Feat. Raekwon)
04. That's Hard (Feat. Sean Price & Styles P)
05. Top Of The World (Feat. Memphis Bleek)
06. Feel Me (Feat. Rock & Bun B)
07. Roses (Feat. Freeway)
08. Fire
09. This One (Feat. Top Dog & Jahdan Blakkamoore)
10. Do It (Feat. Hurricane G)
11. Nighttime (Feat. Pete Rock & Buckshot)
12. (I'm a) Stand Up Guy (Feat. Black Rob)
13. Go Off
14. Time To Say

Review:
Als endlich alles im Kasten ist und Pete Rock und Smif-N-Wessun ihre Album-Release-Party feiern, ereignet sich ein nachrichtenträchtiger Zwischenfall: Die Polizei stürmt den Laden und macht der Party auf brutale Art ein Ende (Louieville Sluggah musste angeblich ins Krankenhaus) - eine typische Aktion, wie Steele danach meint. Damit das NYPD sich diesen Spaß überhaupt erlauben kann, bedarf es eines längeren Vorlaufs: Nach dem Reinfall, den sich Tek und Steele mit "The Album" erlaubten, will man, zumal Duck Down sein 15-Jähriges feiert, mit dem fünften Album etwas Besonderes auf die Beine stellen. Beim Abwägen in Frage kommender Produzenten stolpert man immer wieder über Pete, der, nachdem gefragt, auch sofort dabei ist. Soweit zur Geburt des Albums, die Verwirklichung dauert dann natürlich ihre übliche Zeit, im Sommer 2011 steht "Monumental" allerdings in den Läden.

Als Ausweg zur Nullnummer, die "The Album" nunmal war, scheint eine komplette Palette Beats von Pete Rock wie der siebte Himmel. Im Zuge der ganzen Senioren-Kollabos, die in letzter Zeit vonstatten gingen und auf die Duck Down wie ein Magnet zu wirken scheint, steht diese Zusammenarbeit trotzdem nicht unter dem besten Stern, denn sowohl SNW als auch Pete Rock haben im Vergleich zu ihren Glanzzeiten kräftig abgebaut, ganz zu schweigen von der derzeitigen Qualitätsdichte bei Duck Down. Pete Rock's Herangehensweise, das Feeling von "Dah Shinin" mit einem Soul-Brother-Touch zu versehen, ist in der Theorie immerhin nicht verkehrt. Leider erschaffen sich die drei Protagonisten selbst ein Problem, das beim Zusammentreffen zweier Veteranen dieses Schlags und bei diesem Titel sehr wohl absehbar war: Man scheint sich zu sehr der Tatsache gewiss, wie monumental diese Kollabo sei, die Inszenierung seitens Pete Rock fängt bereits mit einem gänzlich nichtigen "Intro" an, das den Hörer wohl auf das folgende Hauptgericht vorbereiten und einstimmen soll. Der Titeltrack liefert dann allerdings erstmal bittere Ernüchterung, mit einem wohlbekannten Sample und etwas schleppend reicht "Monumental" höchstens für die Salattheke (ganz zu schweigen vom unnötigen Tyler Woods). Mit diesem Problem hat das Album an vielen Stellen zu kämpfen, denn den Hardcore-Sound, zu dem Tek und Steele nunmal so gut passen, enthält Pete Rock dem Publikum großteils und verköstigt stattdessen mit dem, was man dieser Tage vielerorts an der Ostküste hört - der etwas müde Sonntagsspaziergang von Rap-Rentnern, möchte man schon bissig anmerken. Streckenweise kommt man dann aber doch ganz gut in die Gänge: "That's Hard" trägt mit einem Gast wie Styles zwar nicht gerade zu seiner Einzigartigkeit bei, lebt dafür von Pete's Kombination aus harter Snare und Streichern. Den Höhepunkt erreicht das Gespannt mit "Roses", das es perfekt versteht, ein Voice-Sample ins anderweitig rohe Drum-Bass-Gerüst einzubauen, und so klassischen Smif-N-Wessun-Flair versprüht. Dazu kommt der dosierte und überraschend treffsichere Einsatz von Freeway in der Hook und man hört, wie dieses Album am besten durchgehend geklungen hätte. Keine Offenbarung dagegen sind Tracks wie das akzeptable "Prevail", das seinem Charakter mit dem Hinzuziehen des überall anzutreffenden Raekwon keinen Gefallen tut. Gleiches gilt für Namen wie Bun B, Memphis Bleek oder Black Rob (dessen Signing bei Duck Down sowieso unverständlich bleibt). Die Auftritte sind nicht schlecht, doch helfen sie dem Album nicht weiter. Da hätte man lieber einen schönen BCC-Posse-Cut gesehen. Eine sehr erwartungsgemäße Komponente sind die Lyrics, die immer noch dasselbe abhandeln wie schon vor 15 Jahren: SNW alias die PNC halten zusammen im harten Hood-Alltag. Etwas anderes erwartet hat niemand, markante Lines finden sich aber kaum welche, was bedeutet, dass die Aufmerksamkeit ungebrochen auf dem Zusammenspiel zwischen Raps und Beats liegt, was Tracks wie "Stand Up Guy" oder "Go Off" ins farblose Mittelmaß zwingt. Denn monumental ist das von Pete Geleistete keinesfalls, für einige gute Momente ist das Schokoladenjungenwunder dagegen immer zu haben: "Fire" ist interessant (und hat ausnahmsweise auch ein Konzept), "Night Time" ist wieder sehr schlicht gehalten und passt deshalb perfekt zu Tek und Steele und das abschließende "Time To Say", in dem das unzertrennbare Tag-Team dem Hörer noch einige Ratschläge mit auf den Weg gibt, umgibt ein ähnlicher Vibe wie einst "P.N.C." (genauso gut ist der Track deshalb natürlich bei weitem nicht).

Wenn diese Kollabo vor 15 Jahren stattgefunden hätte und das Ergebnis dieses gewesen wäre, hätte man nur maßlos enttäuscht sein können. Doch die Zeiten haben sich geändert, Erwartungshaltungen an Menschen wie Smif-N-Wessun sind irgendwo beim Halbwert angelangt, denn letzten Endes sind Leute wie Tek und Steele eben keine Virtuosen, denen beim morgendlichen Toilettengang frische Ideen kommen. Die Umsetzung von "Monumental" ist zwar nicht so miserabel wie die des Cover-Artworks, doch wenn man bedenkt, dass Pete Rock den rohen Street-Sound einst spielend beherrschte, muss doch angemerkt werden, dass an zu vielen Stellen dieses ruppige Element, das man von "Dah Shinin" kennt und das sich wohl Pete selbst zum Ziel gesetzt hat, fehlt. Die meisten Songs sind sauber produziert, etwas Besonderes (wie etwa "Roses") ist viel zu selten rausgekommen, weswegen sich "Monumental" gut anhören lässt, aber nicht das Must-Have ist, das diese beiden Namen vielleicht suggerieren.

Wertung: (3 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (2 Bewertungen / 3 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.307
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 65.681.002
Nächster Level: 74.818.307

9.137.305 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Kann ich ja beruhigt ignorieren. grins

User Information:
images/avatars/avatar-2625.jpg
Rang: Stellvertreter
Wertung:
Beiträge: 1.504
Guthaben: 4.394 Bucks
Stimmung: 0
Fav. Artist: Aesop Rock, billy woods, EL-P, Busdriver, Myka 9
Fav. Crew: Def Jux & Project Blowed
Fav. CD: Labor Days

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.482.660
Nächster Level: 3.609.430

126.770 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Kann die Wertung total unterschreiben
War nicht schlecht aber auch nicht besonders gut

User Information:
images/avatars/avatar-2604.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.845
Guthaben: 12.171 Bucks
User des Jahres 2008


- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 26.719.402
Nächster Level: 30.430.899

3.711.497 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Angesichts deiner Coss Wertung würde ich hier dann nochmal eine halbe Krone runterschrauben. Wenn man Werke wie das InI Album davor abspielt verschwindet Pete
Rock in der Versenkung. Komischerweise konnten Talib Kweli als auch Curse trotzdem Topbeats ergattern.

Die Scheisse hier ist langweilig - 0815 Streetscheisse, Möchtegernkonzeptsongs und
komische Features. Auch in Retroperspektive muss ich sagen, dass ich die BCC vielleicht minus Black Moon im Vergleich zu anderen Helden eigentlich ziemlich
Scheisse finde - auch die alten Sachen.

Ein Rock Soloalbum mit Newyorkbeats wäre sehr interessant, da er einen ganz eigenen Flow- und Konstruktionsstil hat.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von stiefel: 04.07.2011 01:31.


User Information:
images/avatars/avatar-2407.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.587
Guthaben: 12.780 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Groß-Zimmern
Fav. Artist: Guilty Simpson, Kool G Rap,Nas,Masta Ace...
Fav. Crew: The Roots, Wu Tang,CunninLyinguist s,Atmosphere
Fav. Producer: J Dilla, Dj Premier, Pete Rock, Madlib,Kno,Exile
Fav. CD: Theory Hazit- Extra Credit
Lieblingsfilm: Kill Bill Vol. 1

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.953.199
Nächster Level: 7.172.237

219.038 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Review kann ich komplett unterschreiben. Mal abgesehen davon, dass ich "The Album" nicht als Nullnummer bezeichnen würde. Fand das Album damals recht solide, kein Kracher aber auch nicht totaler Rotz, so ähnlich wie dieses Album eben.

User Information:
images/avatars/avatar-2547.jpg
Rang: Turnbeutelvergesser
Wertung:
Beiträge: 7
Guthaben: 1.035 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Hamburg
Fav. Artist: Talib Kweli, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Atmosphere, Outkast, BCC, SV, PPP
Fav. Producer: J. Dilla, Black Milk, Premo, 9th Wonder
Fav. CD: ATLiens

- +
Level: 19 [?]
Erfahrungspunkte: 20.607
Nächster Level: 22.851

2.244 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Also ich hatte von dem Album garnichts mehr erwartet und bin äußerst positiv überrascht. Insgesamt finde ich das Album wirklich gut gelungen und die Beats sehr gut gewählt. Das heisst jetzt nicht, dass jeder Beat ein Brett ist, aber als Album funktioniert das ganze wirklich gut. Für mich das beste Album seit dem (sehr guten) Cocoa Brovaz Album.

Das Pete Rock auf Monumental einen Sample verwendet, der von Franzosen auf der anderen Seite des Erdballs schon mal benutzt wurde, finde ich jetzt nicht schlimm, zumal das Sample echt gut ist.

Aber zu sagen, dass BCC's alte Alben auch schon alle Scheisse waren! Das ist Blasphemie! Hör Dir bitte nochmal vernünftig die alten OGC und Heltah Skeltah Alben, For the people und The last stand an. Ich bitte Dich! Wenn das alles so scheisse war, dann weiss ich nicht mehr was gut ist, bzw. wills dann auch nicht mehr wissen!

User Information:
images/avatars/avatar-2625.jpg
Rang: Stellvertreter
Wertung:
Beiträge: 1.504
Guthaben: 4.394 Bucks
Stimmung: 0
Fav. Artist: Aesop Rock, billy woods, EL-P, Busdriver, Myka 9
Fav. Crew: Def Jux & Project Blowed
Fav. CD: Labor Days

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.482.660
Nächster Level: 3.609.430

126.770 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Du magst die alten BCC Sachen nicht?
Nocturnal, Dah Shinin, Da Storm, Empire Shrikez Back?
Ok die zweite Reihe der Veröffentlichungen war nicht ansatzweise so stark wie die erste (ähnlich wie bei Wu Tang) aber v.a. 2004 kamen dann mit Buckshot & 9th Wonder und natürlich Sean Price nochmal zwei wirklich große Alben.
V.a. Sean Price, ähnlich wie Ghostface bei Wu Tang, hält die BCC Fahne oben.

User Information:
images/avatars/avatar-2604.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.845
Guthaben: 12.171 Bucks
User des Jahres 2008


- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 26.719.402
Nächster Level: 30.430.899

3.711.497 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Am ehersten noch Nocturnal und Da Storm...da Shinin find ich jetzt bis einige Remixe und das nicht auf der LP enthalten "Nothin Move But The Money" auch nicht
so prall.

2tes OGC ist voll langweilig mit minderen Beats - 2tes HS ist eher Westcoast...

MF Grimm's - Scars und Memories toppt für mich z.B. alles was die BCC jemals releast hat inklusive Black Moon.

Finsta Bundy und Shadez of Brooklyn finde ich auch besser als die BCC.

Das Sean Price die Fahne oben hält mag schon sein, aber sein ewiger Crack Smack Clap Rap langweilt komplett. Früher gabs zumindest noch lustige Sachen wie "I Love You Bitch" und "Brokest Rapper Alive"...

User Information:
images/avatars/avatar-2407.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.587
Guthaben: 12.780 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Groß-Zimmern
Fav. Artist: Guilty Simpson, Kool G Rap,Nas,Masta Ace...
Fav. Crew: The Roots, Wu Tang,CunninLyinguist s,Atmosphere
Fav. Producer: J Dilla, Dj Premier, Pete Rock, Madlib,Kno,Exile
Fav. CD: Theory Hazit- Extra Credit
Lieblingsfilm: Kill Bill Vol. 1

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.953.199
Nächster Level: 7.172.237

219.038 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von stiefel

Das Sean Price die Fahne oben hält mag schon sein, aber sein ewiger Crack Smack Clap Rap langweilt komplett. Früher gabs zumindest noch lustige Sachen wie "I Love You Bitch" und "Brokest Rapper Alive"...

Sehe ich ähnlich. P ist mittlerweile arg vorhersehbar geworden.
User Signatur:
30x28 singen
Momentaner Lieblingssong: Lana Del Rey - Born To Die (konplettes Album)

User Information:
images/avatars/avatar-2625.jpg
Rang: Stellvertreter
Wertung:
Beiträge: 1.504
Guthaben: 4.394 Bucks
Stimmung: 0
Fav. Artist: Aesop Rock, billy woods, EL-P, Busdriver, Myka 9
Fav. Crew: Def Jux & Project Blowed
Fav. CD: Labor Days

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.482.660
Nächster Level: 3.609.430

126.770 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Scars & Memoriea is n Classic keine Frage aber > Enta Da Stage?
Naja letzten Endes is es Geschmackssache.
Stimmt schon das, vA. auf dem Random Axe Teil, P ziemlich oft das gleiche labert
Glaube aber auch das Mic Tyson richtig gut wird auch wenn ich nix wie "I Love You Bitch" o.ae. erwarte.

User Information:
images/avatars/avatar-2604.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.845
Guthaben: 12.171 Bucks
User des Jahres 2008


- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 26.719.402
Nächster Level: 30.430.899

3.711.497 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Sunz Of Man (die vor dem ersten Album Sachen) find ich auch wesentlich besser.

User Information:
images/avatars/avatar-2547.jpg
Rang: Turnbeutelvergesser
Wertung:
Beiträge: 7
Guthaben: 1.035 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Hamburg
Fav. Artist: Talib Kweli, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Atmosphere, Outkast, BCC, SV, PPP
Fav. Producer: J. Dilla, Black Milk, Premo, 9th Wonder
Fav. CD: ATLiens

- +
Level: 19 [?]
Erfahrungspunkte: 20.607
Nächster Level: 22.851

2.244 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich finde sowohl m-pire shrikes back als auch magnum force richtig gute Alben. Kann ja sein, dass es dich nicht so mitreisst, aber So richtig schlecht waren beide auf gar keinen Fall. Ich meins ernst, hör sie doch bitte nochmal! Abgesehen davon gebe ich gerne zu, dass ich die von dir erwähnten Alben nicht kenne. Da hab ich also wohl selber noch was nachzuholen.

User Information:
images/avatars/avatar-2451.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 14.118
Guthaben: 24.069 Bucks
Stimmung: ...
Herkunft: Remscheid
Fav. Artist: N.Seagal, Christuz1, Sniper, Saschbob, Pavel, Koch
Fav. Crew: Higher Airlines
Fav. Producer: JazzPotato, Untergrundlappen

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 59.406.865
Nächster Level: 64.602.553

5.195.688 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

3,5 Kronen und vor allem besser als ich erwartet habe
User Signatur:
Hip Hop
Momentaner Lieblingssong: Sniper - Guru-Tribute

User Information:
images/avatars/avatar-2609.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 6.075
Guthaben: 28.142 Bucks
Herkunft: Nähe Stuttgart
Fav. Artist: Freddie Gibbs, J. Cole, Curren$y, MF Doom
Fav. Crew: Black Hippy, Wu-Tang Clan, CunninLynguists
Fav. Producer: J Dilla,Kanye West,Madlib,DJ Premier, 9th Wonder,.
Fav. CD: Wu-Tang Clan - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: The Green Mile, Dark Night,....

- +
Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 15.173.187
Nächster Level: 16.259.327

1.086.140 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Kann ich Snoop's Review vollkommen zustimmen. Ist zwar definitiv ein gutes Album, bleibt mir aber auch nicht besonders im Kopf hängen und auf Dauer wirds dann doch etwas langweilig. Da wäre gerade bei der Kombi schon deutlich mehr drin gewesen. Highlights sind für mich "Roses", "That's Hard", "Monumental" oder "Time To Say".

3 Kronen.
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Common - Blue Sky

User Information:
images/avatars/avatar-2630.jpg
Rang: Rechte Hand
Wertung:
Beiträge: 1.487
Guthaben: 4.472 Bucks
Stimmung: 125%
Herkunft: von unten durch
Fav. Artist: Infinity Gauntlet, Tenshun, 3:33, Spectre
Fav. Crew: Kilowattz, WordSound,
Fav. Producer: Spectre,
Fav. CD: Mr. Dibbs- Turntable Scientifics
Lieblingsfilm: Dark City, Bad Lieutenant, Taxi Driver

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.366.106
Nächster Level: 3.609.430

243.324 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

schade aber absehbar, wenn ich bedenke das Bootcampclic für mich den Stellenwert von Topten Artits hatte (96,97) weil ich Fan wurde, Platte für Platte gekauft hab, sammelte..und den Style gefeiert hab...von OGC´s da Storm bis casualties of War einfach ne schöne Zeit.!

User Information:
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 372
Guthaben: 1.825 Bucks
Stimmung: 0
Fav. Artist: Slug,ZevLoveX, Aesop Rock,DoseOne,OneBeLo
Fav. Crew: Cannibal Ox,MHZ,Themselves,Lo otpack,Why?,Cyne,Fog
Fav. Producer: JagaJazzist,Jaylib,R JD2,Dosh,FlyLo,Jel,O ddNosdam

- +
Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.293.982
Nächster Level: 1.460.206

166.224 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

sichrlich haben die stark nachgelassen und n album muss ich mir von denen nicht mehr geben aber live sind sie noch sehr fett drauf. hab sie gestern gesehen mit jeru zusammen und die bude hat gebrannt. waren bestimmt 2 1/2 stunden am rocken

User Information:
images/avatars/avatar-2609.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 6.075
Guthaben: 28.142 Bucks
Herkunft: Nähe Stuttgart
Fav. Artist: Freddie Gibbs, J. Cole, Curren$y, MF Doom
Fav. Crew: Black Hippy, Wu-Tang Clan, CunninLynguists
Fav. Producer: J Dilla,Kanye West,Madlib,DJ Premier, 9th Wonder,.
Fav. CD: Wu-Tang Clan - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: The Green Mile, Dark Night,....

- +
Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 15.173.187
Nächster Level: 16.259.327

1.086.140 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Pete Rock & Smif-N-Wessun feat. Memphis Bleek - Top Of The World (Video)
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Common - Blue Sky

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Smif-N-Wessun & Pete Rock - Monumenta... SnoopFrog Upcoming Releases 32 15.07.2011 10:45 Uhr
2. Pete Rock & Smif-N-Wessun feat. Raekw... jaytodadee Media 1 16.09.2010 15:20 Uhr
3. Duck Down verschiebt Releases von Pha... DaKey East Coast 25 01.11.2011 15:03 Uhr
4. Tek (Smif-N-Wessun) - U.G.P. Asimero Upcoming Releases 6 21.12.2008 23:17 Uhr
5. Smif N Wessun Ben Events 3 14.01.2008 09:13 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Pete Rock & Smif-N-Wessun - Monumental


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv