Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Casper - XOXO » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Seiten (8): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Casper - XOXO
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2548.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 9.653
Guthaben: 45.862 Bucks
Stimmung: Auf dem Weg zur Sonne
Herkunft: Bonn
Fav. Artist: Nas,AZ,Jay-Z,Common, Talib Kweli, Masta Ace uvm.
Fav. Crew: Blackstars, The Firm,Dilated Peoples,Jedi Mind uvm
Fav. Producer: Premo, 9th Wonder, Hi-Tek, Dilla, No I.D.
Fav. CD: zZ. The Streets - Computer And Blues

- +
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 40.763.450
Nächster Level: 41.283.177

519.727 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Casper - XOXO


Release Date:
08. Juli 2011

Label:
Four Music

Tracklist:
01. Der Druck steigt (Die Vergessenen Pt. 1)
02. Blut sehen (Die Vergessenen Pt. 2)
03. Auf und davon
04. XOXO (Feat. Thees Uhlmann)
05. Michael X
06. Alaska
07. Das Grizzly Lied
08. So perfekt (Feat. Marteria)
09. Die letzte Gang der Stadt
10. 230409
11. Lilablau
12. Arlen Griffey (Prelude)
13. Kontrolle/Schlaf

Review:
Drei Jahre sind mittlerweile vergangen, seitdem der (damals noch) Bielefelder Rapper Casper sein vielbeachtetes Debütalbum "Hin Zur Sonne" auf die Menschheit losließ. Da er bereits kurz nach dessen Veröffentlichung von einem Nachfolger (der "Lichtpunkt" heißen sollte) sprach, kam bei seiner Fanbase Hoffnung auf einen bald erscheinenden Nachfolger auf, der jedoch lange auf sich warten ließ. Erst wechselte Casper von 667 - One More Than The Devil zu den aufstrebenden Selfmade Records um Kollegah und Favorite, nur um Monate später – ohne eigenes Release – zu Four Music überzusiedeln. Dem musikalischen folgte dann auch ein geographischer Umzug in die Bundeshauptstadt Berlin. In dem neuen Umfeld angelangt, starteten dann auch die Arbeiten an Caspers Zweitlingswerk "XOXO". Erste Handyvideo-Konzertmitschnitte von Albumtracks landeten auf YouTube und schürten gemeinsam mit einer Dokumentation zur Albumproduktion eine Vorfreude, die nach der Auskopplung der erste Single in einem lange nicht mehr gesehenen Hype ausartete. Von "Album des Jahres" über "bestes deutsches Rapalbum aller Zeiten" bis "genreverändernd" Beziehungsweise "genrekreierend" war alles zu hören, ohne dass jemand das Album an sich zu hören bekommen hätte. Und nicht erst seit Public Enemy weiß der gemeine Rap-Hörer eines: "Don't believe the hype".

Schon der Opener "Der Druck steigt (Die Vergessenen Pt. 1)" macht klar, dass "XOXO" anders ist. Er geht kurz zwecks Schwungholens in die Knie, nur um dem Hörer dann mit seinen schweren Gitarrenriffs an die Kehle zu springen wie ein ausgehungerter Bluthund. Wo andere Künstler auf Samples setzten, werden für dieses Album praktische alle Instrumente live eingespielt, was sich deutlich positiv bemerkbar macht. In diesem Bereich hat das Produktionsteam um Executive Producer Steffen Wilmking und die für die Arrangements zuständigen Tikay One, Biztram und Konrad Betcher ganze Arbeit geleistet. Nicht nur, weil die Produktionen generell sehr gut sind, sondern weil sie zu Casper passen wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge und so erzeugt jeder Track aufs Neue eine eigene, perfekt zum Titel passende Atmosphäre, die den Hörer in seinen Bann zieht. Wenn zum Beispiel "Alaska" von eisigen Winden eingeleitet wird, kann man die Kälte quasi durch die Boxen spüren. Und es wäre wirklich nicht so, als würde Casper der musikalisch großartigen Seite keine textlich ebenbürtige entgegensetzen. Mit seiner Bildsprache und der Fähigkeit, komplizierte Sachverhalte in prägnante, einfache Worte zu fassen, macht er aus dem viel besungenen Thema einer zu Ende gehenden Beziehung eine neue Erfahrung. Ähnlich verhält es sich mit "Das Grizzly Lied". Songs, die diesem ähneln, hat man sicherlich schon einige gehört und trotzdem kommt er schon fast wie die Neuerfindung des Rads daher. Es werden keine Phrasen gedroschen oder Lines um ihrer selbst willen gedroppt, alles hat seinen Sinn. Alles kommt ehrlich und authentisch rüber und hebt sich somit deutlich von der Konkurrenz ab. Am deutlichsten wird dies auf "Michael X". Auf einem dezenten Piano-Beat erzählt Casper von einem Freund, der sich das Leben genommen hat, und trifft bei diesem sensiblen Thema exakt den schmalen Grat, der diesen Track zum (zumindest emotional) besten Track des Albums macht. Spätestens bei der von Gitarren unterstützten Hook ist Gänsehautstimmung angesagt. Leider sind diese herausragenden Tracks auch das Problem des Albums. Sie setzen die Latte so hoch, dass einige andere Songs diese nicht mehr erreichen können. Hier ist vor allem "230409" zu nennen. Es handelt sich sicherlich nicht um einen schlechten Titel, nur dürfte er nach dem anspruchsvoller produzierten, lyrisch größeren, thematisch aber ähnlichen "Alaska" keine allzu großen Jubel-Arien mehr hervorrufen. Selbst die starke Single "So Perfekt" mit Materia wird schon fast zum Durchschnittstrack degradiert. Und das, obwohl man im Radio selten einen so durchdachten Song hört, der gekonnt elekronische Elemente mit klassischen E-Gitarren kombiniert. Einen besonderen Fall stellt "Lilablau" dar, das zum eine gewöhnungsbedürftigen, aber durchaus freshe Produktion bietet, aber auf der anderen Seite einen selbst für Caspers Verhältnisse wirren Text bereithält. Sein von einer Spieluhr inspirierter Beat und Thomas Aziers Vocals dürften dennoch in Erinnerung bleiben. Etwas deplatziert wirkt leider "Die letzte Gang der Stadt", das zwar mit einem interessanten Instrumental aufwarten kann, thematisch aber vielleicht besser auf "Hin zur Sonne" gepasst hätte. Seine Live-Qualitäten sind aber unverkennbar. Bemerkenswert sind auch die Stimmungsschwankungen des Albums. Während "Blut sehen (Die Vergessenen Pt. 2)" noch aggressiv-rockig daherkommt und Köpfe rollen sehen will, lässt das darauf folgende "Auf und davon" all dies hinter sich und verbreitet einen rundum positven Vibe:

"Ich bin raus, kann schon nach dem Ende nen Anfang sehen/
Ganz egal wie lang der Fall, solange die Landung steht
Vielleicht Saint Tropez, vielleicht weit hinter den Bergen/
Vielleicht nur Bielefeld, doch dort, wo noch Grinsen was wert ist/
"

Insgesamt erinnert es noch am meisten an einen konventionellen HipHop-Beat, auch wenn ihm diese Beschreibung eigentlich nicht gerecht wird. Ähnlich frisch kommt der Titeltrack "XOXO" daher, der mit Tomte-Sänger Thees Uhlmann einen der wenigen – dafür qualitativ hochwertigen - Gastauftritte des Albums bietet. Erneut werden elektronische Elemente wunderbar mit Piano und Gitarre in Einklang gebracht und kreieren einen Klangteppich, der sich sehr gut dazu eignet, 30 Fuß über dem Boden zu schweben. Warum "XOXO" trotz aller Genialität nicht jedermanns Sache ist, zeigt das von Yoshimixu produzierte "Kontrolle/Schlaf". Es wird zwar von emotionaler Seite erneut ganz großes Kino geboten und auch das von Klavier und Geigen dominierte Instrumental kann sich mehr als sehen lassen, doch die unbestreitbar durchscheinende Suizid-Thematik ist wahrlich kein leichtbekömmliches Popcornkino und wird den einen oder anderen Hörer sicherlich abschrecken.

Ist "XOXO" nun dieses eine, das Genre verändernde oder kreierende Album? Ja und nein. Es könnte durchaus dazu kommen, dass sich einige Rapper vom Freigeist Caspers anstecken lassen und wir zukünftig einige musikalisch abwechslungsreichere Alben zu hören bekommen. Dass dieses Album jedoch ein neues Sub-Genre begründen wird, ist mehr als unrealistisch. Aus einem einfachen Grund: Kein anderer Rapper will wie Casper sein beziehungsweise hat die Eier um wie Casper zu sein. Und eben das müsste passieren, damit ein neues Genre entsteht. Das alles ist jedoch für die Beurteilung dieses Albums völlig unerheblich. "XOXO" ist ein zeitloses Werk, das eigentlich zu groß ist, um so kurz nach seiner Veröffentlichung schon beurteilt zu werden. Es ist das kreativste, innovativste und durchdachteste Deutsch-Rap-Album der letzten Jahre und könnte aufgrund seiner Produktionsstandards den Status eines deutschen "My Beautiful Dark Twisted Fantasy" erreichen. Ein Blindkauf ist jedoch trotzdem nicht zum empfehlen, denn "XOXO" ist keine leicht verträgliche Kost. Man muss sich auf dieses Album einlassen, um daran gefallen finden zu können. Schafft man dies, wird man Freude daran haben und das sicherlich nicht nur die nächsten zwei bis drei Wochen.

Wertung: (4,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (5 Bewertungen / 4.1 Ø)


Redakteur:
DaKey
User Signatur:


CnS-Crew - Terms and Conditions 2 EP feat. Masta Ace
Momentaner Lieblingssong: The Streets - Lock The Locks

User Information:
images/avatars/avatar-2530.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 9.341
Guthaben: 21.747 Bucks
Herkunft: Hamm
Fav. Artist: Cas, Fav, Olson Rough, Vega
Fav. Crew: FVN, SR
Fav. Producer: Rizbo, Djorkaeff, Beatzarre
Lieblingsfilm: Scarface, Verdammnis, Verblendung, Vergebung

- +
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 39.680.928
Nächster Level: 41.283.177

1.602.249 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Wow! Wertung stimme ich bislang mit überein! Hoffe sogar noch, dass es die 5 erreicht.
Review? Hammer!

User Information:
images/avatars/avatar-1162.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 17.513
Guthaben: 50.111 Bucks
Stimmung: gestresst
Herkunft: Nürnberg/Hirschau
Fav. Artist: Banjo, Mädness, Samy Deluxe, Dendemann, Prinz Pi
Fav. Crew: Looptroop, K.I.Z., Dynamite, Maeckes & Plan B
Fav. Producer: Monroe, Sti, Shuko
Fav. CD: Damion Davis - Am Ende des Tunnels
Lieblingsfilm: Fear and Loathing in Las Vegas, La Haine

- +
Level: 63 [?]
Erfahrungspunkte: 75.084.063
Nächster Level: 86.547.382

11.463.319 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Super Review lieber Kollege, kann dir auch nur vollstens zustimmen. Klasse Album und wie Bazty schon sagt, die 5 sind hier definitiv drin. Momentan stehen die 4,5 auf jeden Fall!
User Signatur:
Sonderangebot! Tickets & Konzerte
Momentaner Lieblingssong: Damion Davis - Linewand

User Information:
images/avatars/avatar-2448.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.048
Guthaben: 11.312 Bucks
Herkunft: Bermuda Dreieck
Lieblingsfilm: Sopranos Staffel 1-6

- +
Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.477.604
Nächster Level: 6.058.010

580.406 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Bin mir unschlüsslig ob 3 oder 3.5, ich tendiere aber zu zweiterem. Nicht ansatzweise in der Nähe eines Klassikers - Meine Meinung.

Kontrolle/Schlaf, Blut sehen 2, Alaska und das Grizzly Lied sind dope, der Rest in Ordnung.
User Signatur:

User Information:
images/avatars/avatar-1162.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 17.513
Guthaben: 50.111 Bucks
Stimmung: gestresst
Herkunft: Nürnberg/Hirschau
Fav. Artist: Banjo, Mädness, Samy Deluxe, Dendemann, Prinz Pi
Fav. Crew: Looptroop, K.I.Z., Dynamite, Maeckes & Plan B
Fav. Producer: Monroe, Sti, Shuko
Fav. CD: Damion Davis - Am Ende des Tunnels
Lieblingsfilm: Fear and Loathing in Las Vegas, La Haine

- +
Level: 63 [?]
Erfahrungspunkte: 75.084.063
Nächster Level: 86.547.382

11.463.319 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Darüber lässt sich streitenwink Kann mir aber auch vorstellen, dass das Album nicht ganz so gut bei vielen ankommt. Aber musikalisch ist das mit das krasseste, was ich von einem deutschen Rapper bis jetzt gehört habe.
User Signatur:
Sonderangebot! Tickets & Konzerte
Momentaner Lieblingssong: Damion Davis - Linewand

User Information:
images/avatars/avatar-2483.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 8.530
Guthaben: 27.634 Bucks
Herkunft: Mannheim / Belgrad
Fav. Artist: Freddie Gibbs,Jay Rock,Big KRIT,Curren$y,K-Rino
Fav. Crew: Wu-Tang,BCC,BDP,La Coka Nostra, NYGz, Odd Future
Fav. Producer: DJ Premier,Alchemist,Bi g K.R.I.T.,DJ Muggs,DJ Quik
Fav. CD: Freddie Gibbs-Str8 Killa/Muggs & PA-Pain Language
Lieblingsfilm: Fear & Loathing in Las Vegas

- +
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 35.842.520
Nächster Level: 41.283.177

5.440.657 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Es ist definitiv ein gutes Album, das kann man Cas nicht absprechen.
Was Soundbild und Atmosphäre betrifft hat es einige große Momente; inhaltlich auch ansprechend, wobei Cas mE da auch ab und an Federn lässt und in Phrasendrescherei verfällt - z.B. dieser Zitronen/Limonade-Spruch ist total peinlich und daneben.

Wie im anderen Thread schon angesprochen sind die Hooks für mich ein weiterer Kritikpunkt, der Prelude ist mir auch viel zu pathetisch - geht gar nicht (wobei das natürlich eine persönliche Sache für Casper ist, aber das betrifft mich nunmal nicht).

Insgesamt kommt das Album für mich nichtmal annähernd an das Tua-Album ran (wenn ichs mal zum Vergleich als "anderes" Rap-Album heranziehe) und ich könnte mir vorstellen, dass in 1,2 Jahren wieder ein anderer als neue Rap-Hoffnung ausgerufen wird, nichts desto trotz erhöhe ich meine anfängliche Wertung von 3 auf 3,5 (weil sichs beim pumpen bewährt hat) smile
User Signatur:
"Wir waren besonders motiviert. Dieser Trainer Camacho, Caramba oder wie der heißt, hat vor dem Spiel im spanischen Fernsehen gesagt, Fußball in Deutschland ist nur bumm, bumm, bumm. Nächstes Mal soll er die Fresse halten".
Giovane Elber laugh
Momentaner Lieblingssong: Joker Feat. Jessie Ware & Freddie Gibbs-The Vision

User Information:
images/avatars/avatar-2448.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.048
Guthaben: 11.312 Bucks
Herkunft: Bermuda Dreieck
Lieblingsfilm: Sopranos Staffel 1-6

- +
Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.477.604
Nächster Level: 6.058.010

580.406 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von stepansmic
Darüber lässt sich streitenwink Kann mir aber auch vorstellen, dass das Album nicht ganz so gut bei vielen ankommt. Aber musikalisch ist das mit das krasseste, was ich von einem deutschen Rapper bis jetzt gehört habe.


Natürlich kann man das grins Aber vor allem aus Sicht eines HipHop-Fans, auch wenn es sich ignorant anhören mag, ist das einfach nicht wirklich viel, das man da zu bieten bekommt. Musikalisch hast du recht, hat es definitiv seine Momente. Aber mich persönlich erinnert das eher an ein gutes Singer/Songwriter- als an ein wirklich zerfickendes HipHop-Album

Außerdem kann das Teil mMn nicht ansatzweise mit Klassikern wie "Blauer Samt" und Fast-Klassikern wie "Das Buch der Drei Ringe" mithalten. Hat halt jeder ein eigenes Arschloch, wenn du verstehst grins
User Signatur:

User Information:
images/avatars/avatar-1162.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 17.513
Guthaben: 50.111 Bucks
Stimmung: gestresst
Herkunft: Nürnberg/Hirschau
Fav. Artist: Banjo, Mädness, Samy Deluxe, Dendemann, Prinz Pi
Fav. Crew: Looptroop, K.I.Z., Dynamite, Maeckes & Plan B
Fav. Producer: Monroe, Sti, Shuko
Fav. CD: Damion Davis - Am Ende des Tunnels
Lieblingsfilm: Fear and Loathing in Las Vegas, La Haine

- +
Level: 63 [?]
Erfahrungspunkte: 75.084.063
Nächster Level: 86.547.382

11.463.319 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Wie gesagt, hab dafür vollstes Verständniswink Wobei ich das Album jetzt auch nicht unbedingt als HipHop-Fan, sondern als Musik-Fan bewerte und da bin ich schon echt zufrieden damit. Sicherlich kann man sich über die eine oder andere Line streiten, aber das würde ich jetzt nicht als einen Hauptkritikpunkt nehmen, denn ich glaube, dass jeder Künstler mal in einem seiner Album-Tracks eine etwas peinlichere Line bringtwink
Als HipHop-Messias würde ich ihn auch nicht wirklich bezeichnen, immerhin hat Cas das Rad auch nicht neu erfunden. Denke manche haben sich da auch etwas zu viel von ihm erwartet und erhofft. Er hat sich einfach verdammt viel Mühe gegeben und man nimmt ihm seine Texte auch ab. Die Emotionen werden erweckt und atmosphärisch gibt es in meinen Augen auch nicht viele Alben (wenn wir jetzt wieder Bezug auf die HipHop-Szene nehmen), die mit "XOXO" mithalten können. Aber letztendlich ist das natürlich auch wieder Ansichtssache.
User Signatur:
Sonderangebot! Tickets & Konzerte
Momentaner Lieblingssong: Damion Davis - Linewand

User Information:
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 4.733
Guthaben: 9.250 Bucks

- +
Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 15.996.411
Nächster Level: 16.259.327

262.916 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Gute Review, aber Casper hat die "Herz aus Holz" Maxi während seiner Zeit bei SR gedroppt. Das könnte man ja vielleicht in Klammern ergänzen.
Und ich persönlich glaube, dass die von DaKey angesprochene Suizidthematik erst der Grund ist, warum viele auf Casper aufmerksam geworden sind. grins Dieses "Emorapper"-Image hat ihm auch viele Türen geöffnet.

Bei der Bewertung des Albums tu ich mich schwer. Einerseits ist es nicht so krass wie erwartet, andererseits sind da einige sehr schöne Stücke drauf.

User Information:
images/avatars/avatar-2382.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 4.913
Guthaben: 15.063 Bucks
Fav. Artist: meisten Deutschrapper, aber nich alle ;)

- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 22.450.318
Nächster Level: 26.073.450

3.623.132 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Puh, ich kann auch noch keine genaue Bewertung treffen. Auf der einen Seite ist es irgendwie doch ganz anders geworden, auf der anderen Seite aber so genial und abwechslungsreich, dass es einfach keinen einzigen Skip Track gibt.

4,5 sind es für mich auf jeden Fall, dafür sind zu viele Tracks, die ich extrem feier.

Mal sheen wie es sich auf Dauer entwickelt.

User Information:
images/avatars/avatar-2407.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.587
Guthaben: 12.780 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Groß-Zimmern
Fav. Artist: Guilty Simpson, Kool G Rap,Nas,Masta Ace...
Fav. Crew: The Roots, Wu Tang,CunninLyinguist s,Atmosphere
Fav. Producer: J Dilla, Dj Premier, Pete Rock, Madlib,Kno,Exile
Fav. CD: Theory Hazit- Extra Credit
Lieblingsfilm: Kill Bill Vol. 1

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 7.043.468
Nächster Level: 7.172.237

128.769 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Top Review Key (hat sich die Arbeit doch gelohnt).

Ich für meinen Teil gebe 4 Kronen, geiles Album, dass ich im Moment relativ krass feier, allerdings auch kein krasser Meilenstein der Rapgeschichte.

User Information:
images/avatars/avatar-2609.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 6.075
Guthaben: 28.142 Bucks
Herkunft: Nähe Stuttgart
Fav. Artist: Freddie Gibbs, J. Cole, Curren$y, MF Doom
Fav. Crew: Black Hippy, Wu-Tang Clan, CunninLynguists
Fav. Producer: J Dilla,Kanye West,Madlib,DJ Premier, 9th Wonder,.
Fav. CD: Wu-Tang Clan - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: The Green Mile, Dark Night,....

- +
Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 15.385.164
Nächster Level: 16.259.327

874.163 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Erst einmal muss ich wie meine Vorredner die Review loben, ist wirklich gut geworden wink

Nachdem ich mir jetzt nochmal die Singles gegeben habe werd ichs mir doch mal holen, irgendwie gewöhn ich mich so langsam an seine Stimme und musikalisch ist das schon echt krass.
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Common - Blue Sky

User Information:
images/avatars/avatar-844.jpg
Rang: Rechte Hand
Wertung:
Beiträge: 1.188
Guthaben: 2.041 Bucks
Herkunft: Oberbayern
Fav. Artist: Jay-Z, Kanye West, Youssoupha
Lieblingsfilm: Dark Knight, Bad Boys 2, Soldat James Ryan, MIIS

- +
Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.126.958
Nächster Level: 6.058.010

931.052 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Man ich bin schon sehr gespannt. Nächste Woche hab ichs dann auch endlich zusammen mit DNP. Mal sehen was da besser wird.

User Information:
images/avatars/avatar-2548.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 9.653
Guthaben: 45.862 Bucks
Stimmung: Auf dem Weg zur Sonne
Herkunft: Bonn
Fav. Artist: Nas,AZ,Jay-Z,Common, Talib Kweli, Masta Ace uvm.
Fav. Crew: Blackstars, The Firm,Dilated Peoples,Jedi Mind uvm
Fav. Producer: Premo, 9th Wonder, Hi-Tek, Dilla, No I.D.
Fav. CD: zZ. The Streets - Computer And Blues

- +
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 40.763.450
Nächster Level: 41.283.177

519.727 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Trae
Erst einmal muss ich wie meine Vorredner die Review loben, ist wirklich gut geworden wink


Vielen Dank Jungs, das freut mich wirklich sehr bestätigen
User Signatur:


CnS-Crew - Terms and Conditions 2 EP feat. Masta Ace
Momentaner Lieblingssong: The Streets - Lock The Locks

User Information:
images/avatars/avatar-2498.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.288
Guthaben: 8.777 Bucks
Herkunft: die schöne Pfalz
Fav. CD: DLUDRADTMAK
Lieblingsfilm: The Game, Fight Club, Ocean's 11, Training Day

- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 23.673.501
Nächster Level: 26.073.450

2.399.949 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ja, es ist gut
Ja, es ist in sich stimmig,
NEIN, es kein Überalbum des Jahrzehnts
NEIN, es weist Rap nicht den Weg ins Paradies

Dont believe the hype.

Kommt mal wieder runter, nur weil fast nur noch Dreck released wird ist der erste Rapper der was gescheites bringt nicht gleich der Messias!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Jate B: 14.07.2011 20:25.


User Information:
images/avatars/avatar-2382.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 4.913
Guthaben: 15.063 Bucks
Fav. Artist: meisten Deutschrapper, aber nich alle ;)

- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 22.450.318
Nächster Level: 26.073.450

3.623.132 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Und nur weil ein Hype da ist, muss man nicht jedem unterstellen, der eine hohe Wertung abgibt, dass er diese durch den Hype gibt.

Auch hier ist "Hip Hop" mal wieder sehr engstirnig. Wobei das auch generell "deutsch" sein könnte... wink

User Information:
images/avatars/avatar-2483.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 8.530
Guthaben: 27.634 Bucks
Herkunft: Mannheim / Belgrad
Fav. Artist: Freddie Gibbs,Jay Rock,Big KRIT,Curren$y,K-Rino
Fav. Crew: Wu-Tang,BCC,BDP,La Coka Nostra, NYGz, Odd Future
Fav. Producer: DJ Premier,Alchemist,Bi g K.R.I.T.,DJ Muggs,DJ Quik
Fav. CD: Freddie Gibbs-Str8 Killa/Muggs & PA-Pain Language
Lieblingsfilm: Fear & Loathing in Las Vegas

- +
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 35.842.520
Nächster Level: 41.283.177

5.440.657 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Es gibt aber viele, bei denen das zutreffend ist (sicher auch der ein oder andere hier im Forum, will es aber keinem unterstellen), da gebe ich Jate definitiv Recht!

User Information:
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 4.733
Guthaben: 9.250 Bucks

- +
Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 15.996.411
Nächster Level: 16.259.327

262.916 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Jate B
NEIN, es weist Rap nicht den Weg ins Paradies

Ich möchte auch gerne in die Zukunft sehen können!

User Information:
images/avatars/avatar-2235.gif
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 337
Guthaben: 1.860 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Bonn
Fav. Artist: Mnemonic
Fav. Crew: Looptroop
Fav. Producer: Shuko
Fav. CD: Absolute Beginner - Bambule
Lieblingsfilm: Fear And Loathing In Las Vegas

- +
Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 999.161
Nächster Level: 1.000.000

839 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Ähnlich verhält es sich mit "Das Grizzly Lied". Songs, die diesem ähneln, hat man sicherlich schon einige gehört und trotzdem kommt er schon fast wie die Neuerfindung des Rads daher. Es werden keine Phrasen gedroschen oder Lines um ihrer selbst willen gedroppt, alles hat seinen Sinn.


Bitte?? schockiert Grade dieses (Das Grizzly) Lied ist übelste Phrasendrescherei und für mich der schlechteste Track der Platte. Will mir gar nicht reingehn und wird sofort geskippt.

Ansonsten ein wirklich gelungenes Album, aber mir im Großen und Ganzen zu soft und weich. Hier hat man weder "harte" Reime wie aus alten Casper-Zeiten, noch ne ordentliche "Ich bring mich gleich um"-Stimmung wie bei Tua oder Donato und der Hype ist viel zu übertrieben.

Versteht mich nicht falsch: das Album ist gut! Aber nicht SO gut. Vor allem nicht, nach dem ganzen Hype um die Platte. Und vor allem verstehe ich nicht, was dieses sinnlose Feature von Materia soll. ???

Die Review ist auf jeden Fall gut geworden. Inhaltlich gut rübergebracht, schön geschrieben. Die Meinung teile ich zwar nicht, aber trotzdem Daumen hoch. loben

Für mich ist XOXO irgendwo zwischen 3,5 und 4 von 5.

User Information:
images/avatars/avatar-1162.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 17.513
Guthaben: 50.111 Bucks
Stimmung: gestresst
Herkunft: Nürnberg/Hirschau
Fav. Artist: Banjo, Mädness, Samy Deluxe, Dendemann, Prinz Pi
Fav. Crew: Looptroop, K.I.Z., Dynamite, Maeckes & Plan B
Fav. Producer: Monroe, Sti, Shuko
Fav. CD: Damion Davis - Am Ende des Tunnels
Lieblingsfilm: Fear and Loathing in Las Vegas, La Haine

- +
Level: 63 [?]
Erfahrungspunkte: 75.084.063
Nächster Level: 86.547.382

11.463.319 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Jate hat schon irgendwie recht, das ist auch das, was ich Wochen vor dem Release schon gepredigt habe. Deutschrap wird sich durch dieses Album sicherlich nicht groß verändern, trotzdem ist es stark geworden und ich muss leider zugeben, dass es nicht wirklich viele starke Alben in Sachen Deutschrap in der heutigen Zeit mehr gibt.
User Signatur:
Sonderangebot! Tickets & Konzerte
Momentaner Lieblingssong: Damion Davis - Linewand

Seiten (8): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Casper - XOXO Derda Upcoming Releases 170 03.11.2011 12:33 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Casper - XOXO


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv