Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Paranoid Castle - Champagne Nightmares » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Paranoid Castle - Champagne Nightmares
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.762
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 30.964.942
Nächster Level: 35.467.816

4.502.874 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Paranoid Castle - Champagne Nightmares


Release Date:
30. August 2011

Label:
Fake Four Inc.

Tracklist:
01. Champagne Intro
02. Orca
03. Feeling Inside
04. Stacey's Doing WAY Too Much
05. The Mature Life (Feat. Gregory Pepper)
06. Audacity Of Me
07. Champagne Interlude
08. LIttle Girl
09. D.U.I.
10. Weed Man
11. Some Place Else (Feat. Kirby Criddle)
12. You Don't Understand (Feat. Gregory Pepper)
13. Champagne Nightmares!

Review:
Wer mit dem Gruppennamen nicht sofort etwas anfangen kann, der schaue zuerst aufs Label. Ceschi's Fake Four Inc. hat sich in der letzten Zeit zu einem Aushängeschild für alternativen HipHop entwickelt, mit dessen Releases der kanadische Factor ohnehin immer wieder zu tun hatte. Also verwundert es nicht, dass Paranoid Castle, das neben Factor noch Kirby Dominant einschließt, ebenfalls dort gelandet ist. Viel überraschender ist die Reunion selbst, denn nachdem sich die beiden 2001 in Factor's Heimatstadt in Kanada kennengelernt, 2003 PC geformt und ein Jahr später ihr erstes Album veröffentlicht hatten, gingen beide anderen Projekten nach. Man darf also gespannt sein, was ihr Debüt auf Fake Four mit sich bringt.

Kirby Dominant, der vom Gang-Leben in Oakland den (lediglich physikalischen) Katzensprung an die UC Berkeley schaffte, hat bereits ein bewegtes Leben hinter sich, das er ein seine Texte einfließen lassen kann, Factor ist - was kein Geheimnis ist - ganz gleich, ob man ihn nun schätzt oder nicht - ein sehr vielseitiger Produzent, zusammen ergibt das ein potentiell sehr interessantes Album, zumal das 2004er "One Way Ticket" alles andere als schlecht war. "Champagne Nightmares" hätte demnach als extrem vielseitiges Album konzipiert sein können, doch Kirby sah das wohl anders, denn was einen auf dem Großteil der Tracks erwartet klingt wie die Ergüsse eines College-Emcees - Party, Weiber und die von Factor gestellten Backdrops, die genau diesen irgendwie unseriösen College-Charakter kanalisieren und noch verstärken. War das gerade ein Witz? Nein - Paranoid Castle hatten schon auf dem ersten Album Songs dieses Schlags, hier regieren diese Tracks, wie etwa "Stacey's Doing WAY Too Much", das über eine Stacey, die man nicht zur Freundin haben will, berichtet. Wenn PC in der Stadt sind, sollte man aber sowieso das eigene Mädchen zuhause anketten, denn ansonsten verfällt sie unweigerlich dem unwiderstehlichen Charme von Kirby (natürlich nur noch übertroffen von seinen sexuellen Fertigkeiten), nachzuhören in "Audacity Of Me". Falls der Song ironisch gemeint sein soll, hat Kirby diesen Umstand jedenfalls gut versteckt. Nichtsdestoweniger ist gerade dieser Song für den richtigen Anlass (etwa auf einer Studenten-WG-Party) eine perfekte Gute-Laune-Nummer. Leider schneidert Factor einerseits nicht alle Tracks so ansprechend, andererseits werden Thema und selber Stil der Songs schnell langweilig. Da zeugt "Weed Man" natürlich von unendlichem Abwechslungsreichtum. Die Story des Dealers, der zu spät kommt und dann nicht mehr abhauen will ("You wanna explain conspiracy theories / And watch DVDs with commentary?"), ist zwar unterhaltsam (wahrscheinlich umso mehr, wenn man öfter selbst in derselben Situation ist), raptechnisch schaltet Kirby hier allerdings (wohl zwecks Verständlichkeit) mehrere Gänge zurück. An diesem Problem leidet auch "The Mature Life", das in einen Flow wechselt, der ein Gespräch imitieren soll, dabei aber schnell gehörig auf den Senkel geht. Ganz nebenbei liegen auch einige Hooks ein paar Zentimeter neben dem guten Geschmack. Weitere zweifelhafte Momente umfassen das in anstrengendem Singsang vorgetragene "Orca" (mit bedrückender Wal-Metapher), das ernst gemeinte und doch recht oberflächliche "Some Place Else" (nicht ansatzweise mit dem Titeltrack des Vorgängeralbums vergleichbar), das erneut mehr gesungene "Champagne Nightmares" (wieso genau er Albträume, entzieht sich meinem Verständnis) sowie das mit dem Tempo anziehende "D.U.I.", bei dem der kritische Unterton zumindest zu vernehmen ist. Auf der anderen Seite steht die sehr poppige, liebenswürdige Anbandel-Tour "You Don't Understand", die Kirby's stupide Einstellung zwar nicht ablegt, zumindest aber die erste in den Erzählungen des Albums geehrte Dame vorstellt.

Was Kirby auf diesem Album von sich gibt, könnte der Gesprächsstoff sein, den Kumpels austauschen, während sie darauf warten, dass der Joint weiterwandert. Da Factor seinem Partner mit der Musik sehr entgegenkommt und sie nie zu komplex aufbaut, ist Paranoid Castle's Zweitling ein sehr einfach anhörbares Album und funktioniert deshalb auch gut im Hintergrund. Wer aber seine Aufmerksamkeit etwas genauer auf die Scheibe richtet, dem fallen teils nervige Hooks, wiederholende, etwas platte Konzepte und ein raptechnisch nicht in Bestform auflaufender Kirby Dominant auf. Irgendwie scheint es, als wisse die Platte selbst nicht genau, was sie eigentlich sein will, jedenfalls wirkt der (ohnehin einseitige) Mix aus seriösen und Party-Songs unreif, was zum Schluss führt, dass "Champagne Nightmares" einige nette Momente hat, insgesamt aber nicht das volle Potential von Kirby und Factor repräsentiert.

Wertung: (2,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (0 Bewertungen / 0 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2577.jpg
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 177
Guthaben: 1.562 Bucks
Stimmung: gut
Herkunft: Berlin
Fav. Artist: Esham
Fav. Crew: Sole and the Skyrider Band
Fav. Producer: Zavala
Fav. CD: Pre-Meditated Gangstarism
Lieblingsfilm: Die Stunde des Wolfs

- +
Level: 33 [?]
Erfahrungspunkte: 554.753
Nächster Level: 555.345

592 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Also "Orca" ist doch ein durch und durch genialer Song.

Ansonsten: die Platte ist schlecht. Ähnlich wie auch das Debüt von 2004.
User Signatur:

Heimat ist hier

Momentaner Lieblingssong: Andre Nickatina - Last Breath Of An MC

User Information:
images/avatars/avatar-2630.jpg
Rang: Rechte Hand
Wertung:
Beiträge: 1.478
Guthaben: 4.472 Bucks
Stimmung: 125%
Herkunft: von unten durch
Fav. Artist: Infinity Gauntlet, Tenshun, 3:33, Spectre
Fav. Crew: Kilowattz, WordSound,
Fav. Producer: Spectre,
Fav. CD: Mr. Dibbs- Turntable Scientifics
Lieblingsfilm: Dark City, Bad Lieutenant, Taxi Driver

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.218.784
Nächster Level: 3.609.430

390.646 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

oha, hab direkt mal geschaut...stimmt "orca" macht Laune! ist mir aber zuviel Gesang in den anderen Titeln! ich werd bei was neuem immer neugierig und wenn da steht: alternativer HipHop muss ich das hören! spit

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von derkalte: 12.10.2011 01:55.


Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Paranoid Castle - Champange Nightmare... SnoopFrog Upcoming Releases 0 31.07.2011 02:24 Uhr
2. 50 Cent - I'm Paranoid jaytodadee Media 1 28.06.2009 23:54 Uhr
3. Novel feat. Paranoid – Momma Said (Bi... jaytodadee Media 1 03.10.2009 09:35 Uhr
4. The Clipse - Nightmares jaytodadee Media 1 16.11.2006 15:40 Uhr
5. Meek Mill - Dreams And Nightmares SnoopFrog Upcoming Releases 0 02.10.2012 10:39 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Paranoid Castle - Champagne Nightmares


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv