Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Torae - For The Record » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Torae - For The Record
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.742
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 30.373.132
Nächster Level: 30.430.899

57.767 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Torae - For The Record


Release Date:
01. November 2011

Label:
Internal Affairs Entertainment / Fat Beats Records

Tracklist:
01. Intro
02. Alive (Feat. Wes)
03. You Ready?
04. What It Sound Like (Feat. Pav Bundy)
05. Shakedown
06. That Raw
07. Do The Math
08. Changes
09. Over You (Feat. Wes)
10. Imagine
11. Only Way (Interlude)
12. For The Record
13. Thank You
14. Reflection
15. Panorama (Feat. MeLa Machinko)

Review:
Zig Jahre hat es gedauert, bis Torae der Welt nun sein offizielles Solodebüt vorlegen kann. Untätig war der Mann aus Coney Island deshalb natürlich nicht, viele werden sogar sein Anfang 2008 veröffentlichtes Street-Album in Erinnerung haben, und selbst davor arbeitete der Mann emsig im Schatten der Szene. Spätestens, als seine Kollabo mit Marco Polo bei Duck Down unter Dach und Fach kommt, zahlt sich das harte Connections-Knüpfen auch nach außen hin aus: Torae ist als fester Teil der Nostalgiker-BoomBap-Szene installiert. Dem Kult-Label hinterherlaufen möchte er aber offenbar nicht, denn "For The Record" erscheint (mit Vertrieb von Fat Beats) über das eigene Internal Affairs.

Weitaus mehr als dieser Umstand, das schlichte, als nicht von der Musik ablenkend intendierte Cover oder die (ungewohnterweise) sehr karge Gästeliste ist es das Lineup der Produzenten, das offen darlegt, in welchen Kreisen der Brooklyn-MC immer noch verkehrt: Nottz, Pete Rock, Large Pro, Premo, 9th Wonder, Khrysis, Illmind, Diamond D und Marco Polo schauen vorbei und legitimieren Torae's Solo bereits vorab als Platte, die Ewiggestrigen als auch Backpackern gleichermaßen schwer interessant erscheinen sollte. Es fehlt also nur noch, dass diese etwas angestaubte Elite-Riege auch einen ihrer besseren Tage erwischt hat, als Torae der jeweilige Beat ins Postfach gesteckt wurde. Das ist natürlich nicht ganz der Fall, wieder einmal ist es derjenige, der ein für die heutige Zeit typisches BoomBap-Album erwartet, der dem Endergebnis am nächsten kommt. Das Album führt zwar grob durch eine Art Geschichte, im Prinzip ist es jedoch Altbekanntes, präsentiert von einem MC, der mit seinem Mix aus Battle- und Conscious-Lines noch nie in irgendeiner Weise herauszustechen vermochte und seine Punkte bisher durch solide Leistung einstreichen konnte. "Shakedown" ist ein Paradebeispiel: 9th Wonder trägt einen seiner besseren Beats bei, Torae spuckt ambitionierte Battle-Raps und trotzdem bleibt der Weg ins Langzeitgedächtnis verwehrt, denn letztendlich besitzt der Song hinsichtlich Einzigartigkeit die Aura eines Sandkorns. Das Album startet übrigens mit einem Skit eines High-School-Abschlusses, in dem Tor seine Ziele, als Rapper erfolgreich zu werden, darlegt. Das Album selbst ist irgendwo schon der Erfolgsnachweis, was allerdings noch lange keine Lobeshymnen rechtfertigt, denn die großen Momente wird man vergebens suchen: Auch Altmeister Large Pro steuert mit "Do The Math" ordentliches, aber austauschbares Material bei, dem Torae mit seinen zahlreichen und teils wenig geistreichen "Was wäre wenn?"-Szenarien nicht sonderlich weiterhilft. Der wichtigste Pluspunkt dieser Scheibe ist jedoch, dass jene sehr ordentlichen Tracks fast die komplette Tracklist abdecken, dass sowohl ein sehr transparentes "Thank You" als auch das der Ex hinterherhängende "Over You" angenehm durch den Player laufen. Einen der unangenehmsten Momente verbucht Torae zusammen mit Illmind und Pav Bundy im blutleeren "What It Sound Like", während Premier einen zwar sehr standardmäßigen aber gleichermaßen herzhaft guten Titeltrack zimmert, in dem selbst der durchschnittlich charismatische Torae aufgeht. Auch Pete Rock lässt einen Signature-Beat springen, an dem es wenig auszusetzen gibt - höchstens, dass man kaum darauf achtet, was Torae eigentlich so erzählt. Denn inhaltlich ist "For The Record" doch etwas dünn gestrickt, über ein paar persönliche Nummern kommt das Album nicht hinaus. Mit einer solchen ("Reflection"), die erneut Torae's Verbundenheit zum HipHop bekundet, geht der Protagonist in die Zielgerade, um dann mit Danksagungen an die Beteiligten (Premo, Marco Polo, etc.) in "Panorama" abzuschließen.

Torae wird immer einer dieser Künstler sein, bei denen man genau weiß, was man mit einem Album bekommt. Deswegen ist es in keinerlei Hinsicht überraschend, wie "For The Record" letztendlich ausfällt. Es ist ein Album, das so sehr im offiziellen Neuzeit-BoomBap-Gewand daherkommt wie nur irgend möglich, das seine Werte an Punchlines und einer True-Schooler-Attitüde festmacht und das aufgrund des Altersnunterschieds zwischen Torae und seinen ihm Beats spendenden Paten die Dankbarkeit und Respektzollung an die goldene Generation nicht zu kurz kommen lässt. Wer ein solches Album sucht, der ist mit dem offiziellen, in sauberer Handarbeit gefertigten Debüt des Brooklynites gut bedient, sollte aber nicht erwarten, in irgendeiner Hinsicht vom Hocker geworfen zu werden.

Wertung: (3 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (1 Bewertung / 3 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2407.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.587
Guthaben: 12.780 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Groß-Zimmern
Fav. Artist: Guilty Simpson, Kool G Rap,Nas,Masta Ace...
Fav. Crew: The Roots, Wu Tang,CunninLyinguist s,Atmosphere
Fav. Producer: J Dilla, Dj Premier, Pete Rock, Madlib,Kno,Exile
Fav. CD: Theory Hazit- Extra Credit
Lieblingsfilm: Kill Bill Vol. 1

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.576.779
Nächster Level: 7.172.237

595.458 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Solides Album, Review trifft es ganz gut. Finde "What It Sounds Like" aber eigentlich ganz cool. Mich nerven eher diese lahmen bzw. ruhigen Tracks, Toraes Stärke steckt nun mal im Feuer spitten.

User Information:
images/avatars/avatar-2609.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 6.075
Guthaben: 28.142 Bucks
Herkunft: Nähe Stuttgart
Fav. Artist: Freddie Gibbs, J. Cole, Curren$y, MF Doom
Fav. Crew: Black Hippy, Wu-Tang Clan, CunninLynguists
Fav. Producer: J Dilla,Kanye West,Madlib,DJ Premier, 9th Wonder,.
Fav. CD: Wu-Tang Clan - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: The Green Mile, Dark Night,....

- +
Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 14.289.247
Nächster Level: 16.259.327

1.970.080 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Torae - For The Record (Video)
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Common - Blue Sky

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Torae - For The Record SnoopFrog Upcoming Releases 4 17.11.2011 20:25 Uhr
2. Torae – For The Record (Prod. by DJ P... DaKey Media 1 03.11.2011 14:13 Uhr
3. Record Ya Own Stuff!!! CROSSEYERecords Promotion-Area 1 06.03.2007 02:06 Uhr
4. T.Wonder & DJ Access - Record Release... Ben Events 0 15.03.2006 17:18 Uhr
5. Ercandize Record-Release Party some1 Events 2 14.02.2007 16:28 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Torae - For The Record


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv