Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Action Bronson & Statik Selektah - Well-Done » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Action Bronson & Statik Selektah - Well-Done
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.734
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 30.038.076
Nächster Level: 30.430.899

392.823 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Action Bronson & Statik Selektah - Well-Done


Release Date:
22. November 2011

Label:
DCide Records / Showoff Records

Tracklist:
01. Respect The Mustache
02. Time For Some (Feat. Lil Fame)
03. Cocoa Butter (Feat. Nina Sky)
04. White Silk
05. I Don't Need No Love
06. The Stick Up
07. Central Bookings (Feat. Meyhem Lauren)
08. Cirque Du Soleil
09. The RainMaker
10. Love Letter
11. Not Enough Words
12. Terror Death Camp (Feat. Meyhem Lauren, Maffew Ragazino & AG Da Coroner)
13. Miss Fordham Road (86' 87' 88') (Feat. Ea$y Money)
14. Cliff Notes
15. Bon Voyage

Review:
Als Gegenpol zu diversen Lieblingen der Pop-Rap-Szene fand die Gemeinschaft der dem "reinen" HipHop Verschriebenen einen rothaarigen und vor allem -bärtigen Rollmops aus Flushing, Queens, dessen Debütalbum "Dr. Lecter" ganz zu Recht einstimmigen Zuspruch fand. Action Bronson wurde zuerst als Ghostface-Killah-Kopie belächelt und nahm die Szene kurz darauf mit seinem unwiderstehlichen Charme im Sturm. Dass man in diesem Stadium nicht auf der faulen Haut liegen darf, ist dem gelernten Koch sehr wohl bewusst, weswegen er für das kommende Jahr bereits weitere Alben angekündigt hat und sich noch im Jahr 2011 mit Statik Selektah, dem nimmermüden und kollaborationsgeilen Producer und DJ aus Lawrence, für "Well Done" zusammenschließt.

Wenn man bisher etwas über Action zu wissen hat, dann ist es seine Liebe für Gras und gutes Essen, wobei sich Zweiteres besonders intensiv in den Raps niederschlägt und zu so etwas wie seinem Markenzeichen geworden ist - als Koch übersteigt sein kulinarisches Vokabular jenes von MC Soundso von nebenan nunmal bei weitem. Daraus, dass er weiterhin auf dieses Steckenpferd zu setzen gedenkt, macht schon der Albumtitel "Well Done" keinen Hehl. Da sich dieses weitläufige lyrische Feld so schnell auch nicht erschöpfen sollte, dürfte das aber keine Probleme bereiten, wesentlich fraglicher ist es, ob es Statik Selektah gelingt, dem ausgelassenen Tommy Mas, dessen Instrumentals "Dr. Lecter" nicht in Altbackenheit verdunsten ließen, das Wasser zu reichen, denn Statik war noch nie der große Innovator und mit dem in jüngster Zeit nochmals extrem gestiegenen Output nahm die Qualität keinesfalls zu. So angebracht und teilweise auch zutreffend diese Befürchtungen auch sind, muss doch eingestanden werden, dass Statik es schafft, mit einem respektablen Instrumentalteppich über vernünftige Erwartungshaltungen hinauszuschießen - nicht weit, aber immerhin: Wie "The Stick Up" seinen Rhythmus mit Common-Sample und Bläsern verfeinert, passt perfekt zu Bronsolini, der mit seinem Einstieg in den zweiten Vers an "The Madness" anlehnt ("This is chowder, Asian bitches sniffin' powder / Bronsolin, catch me creepin' at the sicko hour") und auch sonst aus allen Rohren feuert: "Hung like a curtain, pussies get the drapes / Motherfucker know you're in the planet of the apes, shit / Dusty bottles from a cellar in a foreign land / Dr. Lecter, diggin' in your sister's rectum". Vor der stets gut gelaunten Art des albanischstämmigen Rappers gibt es kein Entkommen. Und solange die Beats mitspielen, ist man erstklassig unterhalten: "Not Enough Words" erfreut da ebenso wie "Cliff Notes" oder das edle "White Silk" ("Catch a rooster, cut his fucking nuts off / Serve him for a hundred dollars, sesame or plum sauce"), das mit seiner ruhigeren Art ganz klar als kreative Raucherpause gedacht ist. Dass das eigene Camp um Meyhem, AG und Maffew nicht mit Bronson mithalten kann, ist kein Geheimnis, "Terror Death Camp" hat aber auch mit einer austauschbaren Produktion zu kämpfen, die mit "Central Bookings" und dem lahm eröffnenden "Respect The Mustache" in guter Gesellschaft ist. Dass für Action die Damenwelt eine nur unwesentlich mächtigere Obermenge der Schlampenwelt ist, scheint im ganzen Album durch und manifestiert sich in Tracks wie "Miss Fordham Road", während "Love Letter" die missglückte Beziehung zu einer der Ausnahmen beschreibt. Entgegen eventueller Erwartungen fügen sich Nina Sky angenehm in "Cocoa Butter" (das übrigens dieselben Rasierklingen auspackt wie schon "Shiraz"), und wenn Bronsonova ausnahmsweise nicht durch seinen Mix aus Futterterminologie und der Erwähnung pensionierter Sport-Größen paddelt oder die Frauenwelt mit seinem Prachtkörper segnet, werden in "The Rainmaker" die eigenen Ziele im Rap-Game umrissen. Mehr muss nicht gesagt werden, weshalb ein dankbares "Bon Voyage" einen sinnvollen Abschluss markiert.

Anscheinend hat Bronson zu den gemeinsamen Recording-Sessions das richtige Gras mitgebracht, denn er motiviert Statik Selektah zu einer für ihn sehr überdurchschnittlichen Leistung, die garantiert, dass Bronsons aberwitzige Darbietung am Mic auf einem soliden und wetterfesten Fundament leben kann. An einigen Stellen scheint zwar der Durchschnitt durch, den Statik Selektah derzeit anderswo so oft zum Besten gibt, im Großen und Ganzen muss sich "Well Done" allerdings keine Vorwürfe, eine träge BoomBap-Schlaftablette zu sein, gefallen lassen. An die Aufgewecktheit von "Dr. Lecter" kommt Statik nicht heran, doch wem das Debüt gefallen hat, der wird sich auch auf dem Nachfolger wohlfühlen, denn Action ist wieder in Topform unterwegs.

Wertung: (3,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (2 Bewertungen / 4.25 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2604.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.800
Guthaben: 12.166 Bucks
User des Jahres 2008


- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 25.465.722
Nächster Level: 26.073.450

607.728 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

YO - der MOP SNOWGOONS Dreck hat die selbe Wertung. Was soll dit?

a. Action Bronson hat bessere Technik
b. bessere Inhalte
c. bessere Beats

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.734
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 30.038.076
Nächster Level: 30.430.899

392.823 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von stiefel
YO - der MOP SNOWGOONS Dreck hat die selbe Wertung. Was soll dit?

a. Action Bronson hat bessere Technik
b. bessere Inhalte
c. bessere Beats


sparta ist eine 6.5, well done eher eine 7.0

ansonsten hast du Recht, aber wenn man Alben nur an sowas festmachen könnte, würde ich keine Reviews schreiben, in denen ich meine Meinung kundtue. Gesamtpaket ist bei MOP imo kohärenter und kompakter, für die MOP-typische Darbietung gibts auch Zusatzpunkte
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2604.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.800
Guthaben: 12.166 Bucks
User des Jahres 2008


- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 25.465.722
Nächster Level: 26.073.450

607.728 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

2.5 und 4 eher.

User Information:
images/avatars/avatar-2407.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.587
Guthaben: 12.780 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Groß-Zimmern
Fav. Artist: Guilty Simpson, Kool G Rap,Nas,Masta Ace...
Fav. Crew: The Roots, Wu Tang,CunninLyinguist s,Atmosphere
Fav. Producer: J Dilla, Dj Premier, Pete Rock, Madlib,Kno,Exile
Fav. CD: Theory Hazit- Extra Credit
Lieblingsfilm: Kill Bill Vol. 1

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.485.768
Nächster Level: 7.172.237

686.469 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Für mich im Grund die Überraschung des Jahres. Dachte echt Statik zieht jeden Partner runter ins Mittelmaß, aber das Album ist überraschend gut geworden. Wie du erwähnst sickert hier und da zwar das Mittelmaß durch, aber der dicke Bronson kann das fast immer wieder retten, tendiere im Moment aber auch zu 3,5 und noch nicht zu 4.

User Information:
images/avatars/avatar-2580.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 4.453
Guthaben: 23.985 Bucks
Herkunft: Deutschland
Fav. Artist: Pi, Papoose, Youssoupha, Senti,Tunisiano, Jah Cure
Fav. Crew: Saïan Supa Crew, Sniper, D-Block, S.A.S
Fav. Producer: Heatmakerz,Whizz Vienna,Monroe,Skalp, J.Blaze
Fav. CD: Sentino - IBDHH / Pi - Donnerwetter

- +
Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 18.729.542
Nächster Level: 19.059.430

329.888 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Nachdem mein Interesse geweckt wurde, habe ich das Werk mal ein bisschen durchgehört und bin auch positiv überrascht oder vielmehr erfreut, hatte Action bisher nicht so auf dem Schirm und hatte auch bei Statik meine Zweifel. Aber im Gegensatz zu den anderen zig 2011er Projekten, wo er irgendwelche mittelmäßigen Produktionen untergebracht hat, sind hier fast durchgängig stimmige Beats zu guten Vorstellungen von Action Bronson. Vielleicht nicht genügend Abwechslung für meinen Geschmack, aber 3,5 könnte man stehen lassen.

User Information:
images/avatars/avatar-2448.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.048
Guthaben: 11.312 Bucks
Herkunft: Bermuda Dreieck
Lieblingsfilm: Sopranos Staffel 1-6

- +
Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 5.036.101
Nächster Level: 5.107.448

71.347 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

lol seit wann macht Technik ein gutes Album aus? Ich finde die EP von Audio88, der absolut keinen Wert auf Technik legt, besser als das von Savas, DEM Techniker schlechthin. Oder Violent By Design, finde ich auch einen HAUCH besser als "The Future Is Now", obwohl die NP-Emcees technisch schon was mehr können als ein Vinnie Paz oder Jus Allah.

Würde hier auch so 3-3.5 geben, obwohl ich das Bronson-Solo-Zeug von davor besser fand.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von DirtyGerman: 31.12.2011 11:30.

User Signatur:

User Information:
images/avatars/avatar-2609.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 6.075
Guthaben: 28.142 Bucks
Herkunft: Nähe Stuttgart
Fav. Artist: Freddie Gibbs, J. Cole, Curren$y, MF Doom
Fav. Crew: Black Hippy, Wu-Tang Clan, CunninLynguists
Fav. Producer: J Dilla,Kanye West,Madlib,DJ Premier, 9th Wonder,.
Fav. CD: Wu-Tang Clan - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: The Green Mile, Dark Night,....

- +
Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 14.075.529
Nächster Level: 16.259.327

2.183.798 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Saufreshes Album. Bronson gehört sowieso zu den lässigsten und dopesten Newcomern und auch Statik zeigt mal wieder Topleistungen, verstehe eh nicht, wie der immer so heftig kritisiert wird. Länge passt, relativ wenige und dafür nur qualitative Featuregäste (selbst Nina Sky grins ), gibt nichts zum Meckern. Favoriten sind "Time For Some Action" (Hook von Lil Fame kommt zu gut!), "Not Enough Words" (bester Beat!), "Terror Death Camp" (Flow-Gewitter!) und "Cliff Notes".

4 Kronen.
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Common - Blue Sky

User Information:
images/avatars/avatar-2278.gif
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 154
Guthaben: 2.299 Bucks
Herkunft: berlin city
Fav. Artist: meth, masta ace, fashawn..
Fav. Crew: wu-tang, gang starr, jmt
Fav. Producer: pete rock, premo, babu, kev brown, apollo brown

- +
Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 415.793
Nächster Level: 453.790

37.997 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

richtig gutes album, macht einfach spass ihm zuzuhören..

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Action Bronson & Statik Selektah - We... SnoopFrog Upcoming Releases 8 24.12.2011 15:31 Uhr
2. Statik Selektah feat. Bun B, Action B... DaKey Media 1 05.10.2011 13:36 Uhr
3. 1982 (Termanology & Statik Selektah) ... Ben Media 1 31.12.2010 09:17 Uhr
4. Action Bronson Ben East Coast 0 02.01.2011 09:50 Uhr
5. Action Bronson DirtyGerman East Coast 9 20.03.2012 21:45 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Action Bronson & Statik Selektah - Well-Done


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv