Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Gangrene - Vodka & Ayahuasca » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Gangrene - Vodka & Ayahuasca
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.742
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 30.366.830
Nächster Level: 30.430.899

64.069 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Gangrene - Vodka & Ayahuasca


Release Date:
20. Januar 2012

Label:
Decon Records / Groove Attack

Tracklist:
01. Intro (The Mixings)
02. Gladiator Music (Feat. Kool G Rap)
03. Flame Throwers
04. Drink Up (Feat. Roc Marciano)
05. Auralac Bags
06. Vodka & Ayahuasca
07. Dump Truck (Feat. Prodigy)
08. Due Work
09. Odds Cracked
10. Top Instructors
11. Dark Shades (Feat. Evidence & Roc C)
12. The Groove
13. Livers For Sale
14. Outro (The Downsides)

Review:
Die Reaktionen auf den Erstling des Zusammenschlusses von Oh No und Alchemist als Gangrene waren nicht unbedingt durchgehend die allerbesten, einen Namen konnten die beiden ohnehin schwer angesehenen rappenden Producer ihrem Projekt jedoch machen, der zudem mit genug Experimentierfreude in Verbindung wird, dass Gangrene keine Gefahr laufen, als 08/15-Duo bei einem zweiten Album schon keine interessierten Hörer mehr rekrutieren zu können. Sonderlich viel Anderes trieb man seit "Gutter Water" auch gar nicht, Decon entschieden sich, die beiden mit dem heißen Eisen Roc Marciano auf eine EP zu packen, die die Spanne zu den jeweiligen neuen Alben verkürzen sollte, welches im Falle Gangrene auf den Namen "Vodka & Ayahuasca" hört.

Dass sich seit dem letzten Album auch am Gemütszustand der beiden Weedköpfe wenig geändert hat, deuten schon ein verrücktes, aber stilvolles Cover sowie der Albumtitel an, der nicht nur Standardgesöff ins Feld führt, sondern dem Großteil der Hörerschaft außerdem das Halluzinogen Ayahuasca vorstellt, das aus der gleichnamigen Lianenpflanze hergestellt wird. Der Zweitling wird also wie schon "Gutter Water" in gewissen Gebieten eher eingeschränkt sein, trotzdem ordentlich Experimentierfreude an Tag legen und höchstens durch Schrägheit denn durch Langeweile negativ auffallen. Doch Al und Oh scheinen aus ihrem Debüt gelernt zu haben, denn sie verbuchen eine Steigerung. Während manch einer enttäuscht feststellen wird, dass der auf "Greneberg" angedeutete, etwas smoothere Pfad (namentlich in "Papercuts") nicht weiterverfolgt wird, vergüten Gangrene das zumindest mit kreativ aufgebauten Beat-Konstrukten, denen die üblichen, verrauchten Raps aufsitzen. Die sind erwartungsgemäß keine umwerfenden Besonderheiten, denn sowohl der Doc als auch der Alchemist sind nach wie vor wesentlich fähiger hinter den Boards als am Mic. Für Stücke wie den von treibendem Bass und einstimmenden E-Gitarren getragenen Titeltrack reicht es aber allemal, in "Dump Truck" schraubt ein hoch motivierter ALC dichte Sound-Geflechte zusammen, die sich dem Hörer in den Schädel bohren und sogar den nurmehr lethargischen Prodigy dazu bringen, die Messer zu schleifen und sich seinen Gastplatz redlich zu verdienen. Der mit insgesamt nur fünf Beats präsente Alchemist vermag ansonsten keine derartigen Akzente mehr zu setzen, trotz der auf seine Kappe gehenden, gastbesetzten Nummern "Drunk Up" und "Dark Shades". Erstere versucht (wie schon von "Greneberg" bekannt) vergeblich und etwas zu sehr, die harte Schiene entlangzuschlittern, Zweiterer brettert mit ähnlicher, gitarrenlastiger Ausstattung los und ist genau deshalb mit Evidence schwer fehlbesetzt. Leider ist "Gladiator Music" auch nicht das Gelbe vom Ei: Laut und wild will man dem Titel gerecht werden, das Ergebnis klingt dann aber doch etwas zu chaotisch, sodass auch Ex-Flow-Gott G Rap nicht zu erhoffter Hochform auflaufen kann. Die besten Momente (inzwischen folglich Oh No zuzuschreiben) spielen einfach frei drauf los: "Auralac Bags" macht aus weniger mehr, das viel zu kurze "Odds Cracked" könnte angesichts (bzw. trotz) seiner zwei Rapper mitreißender kaum sein, "The Groove" überzeugt mit satter Klavierunterlage und "Flame Throwers" schließlich mit nett pumpender Drumline. Da sollte es eigentlich niemanden stören, dass inhaltlich außer kunterbuntem, explizitem Nonsense-Rap nicht viel passiert.

Gewissermaßen ist es genau das, was zu erwarten war, lediglich ein klein wenig besser: Alchemist und Oh No knüpfen genau da an, wo sie bei "Gutter Water" aufgehört haben, spinnen ihre Masche des etwas abgedrehten, schwer verrauchten Acid-HipHops konsequent weiter und verfeinern sie dabei sogar noch. Wer lockere Töne sucht oder erwartet hat, der sollte sich nicht weiter mit dem Album aufhalten, wer Gangrene dabei begleiten will, wie sie sich mit eigenwilligen und bewusst etwas sperrigeren Sounds durch die selbst produzierten Rauchschwaden kämpfen, der mag mit "Vodka & Ayahuasca" seinen Spaß haben. Des Weiteren fällt auf, dass Oh No nicht nur den größeren Anteil des Albums übernimmt, sondern dabei auch noch eine bessere Figur als sein Partner macht. Ist aber auch egal, denn Gangrene beweisen in jedem Fall, dass sie als Duo auch auf Dauer funktionieren können, und legen hier ein knapp gutes Album vor.

Wertung: (3,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (1 Bewertung / 3 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2625.jpg
Rang: Stellvertreter
Wertung:
Beiträge: 1.502
Guthaben: 4.389 Bucks
Stimmung: 0
Fav. Artist: MCs: Aesop Rock & Billy Woods
Fav. Crew: Def Jux & Project Blowed
Fav. Producer: El-P
Fav. CD: Labor Days
Lieblingsfilm: Stalker, Pulp Fiction & Barton Fink

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.258.398
Nächster Level: 3.609.430

351.032 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Stimme der Review/Wertung über ein.
Odds Cracked und Auralac Bags sind auch meine Favs.
Erstaunlich bei der Gästeliste eigentlich

User Information:
images/avatars/avatar-2604.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.812
Guthaben: 12.166 Bucks
User des Jahres 2008


- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 25.718.686
Nächster Level: 26.073.450

354.764 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Leider ist "Flame Throwers" auch nicht das Gelbe vom Ei: Laut und wild will man dem Titel gerecht werden, das Ergebnis klingt dann aber doch etwas zu chaotisch, sodass auch Ex-Flow-Gott G Rap nicht zu erhoffter Hochform auflaufen kann.


?

Du meinst "Gladiator Music". G geht da klar - besser wie sein Kackalbum voll mit Kackbeats.
User Signatur:

User Information:
images/avatars/avatar-2407.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.587
Guthaben: 12.780 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Groß-Zimmern
Fav. Artist: Guilty Simpson, Kool G Rap,Nas,Masta Ace...
Fav. Crew: The Roots, Wu Tang,CunninLyinguist s,Atmosphere
Fav. Producer: J Dilla, Dj Premier, Pete Rock, Madlib,Kno,Exile
Fav. CD: Theory Hazit- Extra Credit
Lieblingsfilm: Kill Bill Vol. 1

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.574.914
Nächster Level: 7.172.237

597.323 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Bin ein wenig enttäuscht. Der Erstling hatte auf jeden Fall einige Bretter mehr zu bieten, auch wenn die beiden sich in der Gesamtsicht nicht viel geben. Würde 3 Kronen geben mit "Odds Cracked" als wie erwähnt zu kurzem Favourite. "Gladiator Music" geht aber auch klar, genauso wie G Raps Part, wie ich finde.

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Gangrene - Vodka & Ayahuasca SnoopFrog Upcoming Releases 8 25.01.2012 16:54 Uhr
2. Vic Vodka - Bottoms Up Prophet Upcoming Releases 0 30.07.2005 00:34 Uhr
3. Vodka MC jez auch in da Hood ^^ Vodka MC Benutzervorstellungen 15 28.01.2007 16:00 Uhr
4. Vic Vodka - 4 Free-Tracks Prophet Media 1 04.11.2005 07:49 Uhr
5. Tee Loc feat. Vic Vodka & P Man - Pur... Ben Media 1 15.08.2006 16:25 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Gangrene - Vodka & Ayahuasca


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv