Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » The Lost Children Of Babylon - El's Appendices » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen The Lost Children Of Babylon - El's Appendices
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.774
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 31.544.438
Nächster Level: 35.467.816

3.923.378 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
The Lost Children Of Babylon - El's Appendices


Release Date:
13. Dezember 2011

Label:
LCOB Productions / Fat Beats Records

Tracklist:
01. Intro
02. Street Apostles (Feat. Rasul Allah, Richard Raw, Amun Sen Hotep Re & Cosmic Crusader)
03. Verbal Massacre (Feat. Lex Starwind & Jon Murdock)
04. Shang Tzu (Feat. Atun Sen Geb, Rasul Allah, Amun Sen Hotep Re & Cosmic Crusader)
05. Mechanics Of The Mind (Feat. Rasul Allah, Atun Sen Geb, Amun Sen Hotep Re & Bad Newz)
06. Linguistics (Feat. Richard Raw)
07. Sunz Of The Green Light (Feat. Rasul Allah, Cosmic Crusader, Atun Sen Geb & Ancient Kemet)
08. Mos Definitely (Feat. Jon Murdock, Scientifik & Lex Starwind)
09. Midnight In The Garden Of Good And Evil (Feat. Atun Sen Hotep Re, Richard Raw, Ancient Kemet, Cosmic Crusader & Has-Lo)
10. Right Knowledge (Feat. Amun Sen Hotep Re, Rasul Allah, Atun Sen Geb & Ancient Kemet)
11. Nuwaupian Swordsmen (Feat. Has-Lo, Atun Sen Geb, Rasul Allah & Cosmic Crusader)
12. The 4th Dimension (Feat. Richard Raw, Atun Sen Geb, Bad Newz, Rasul Allah & Amun Sen Geb)
13. High Calibur (Feat. Jon Murdock & Lex Starwind)
14. The Entered Apprentice (Feat. Richard Raw, Cosmic Crusader & Rasul Allah)
15. Where Light Was Created Part 2 (Kundalini Energy) (Feat. Rasul Allah)
16. Full Hammer (Feat. Scientifik & Jon Murdock)
17. The All Seeing Eye (Feat. Cosmic Crusader)
18. Dream Spiral (Feat. Rasul Allah, Cosmic Crusader & Richard Raw)

Review:
Der Anfang der 2000er bedeutet für die Lost Children Of Babylon eine produktive Phase. Nicht nur erscheinen die beiden weithin bekannten ersten Alben, es wird noch wesentlich mehr Material aufgenommen, unter anderem plant Rich Raw ein (komplett von Man-E produziertes) Soloalbum und auch Cosmic Crusader plant ein eigenes Album. Darüber hinaus ist auch schon das nächste Gruppenalbum, "El's Appendices", aus den Kinderschuhen entwachsen, wird aber vorerst zurückgehalten (und als vierter Teil der "Akashik Records" geplant) und mit dem Aufkommen des "9/11 Report"-Konzepts zurückgestellt. Da die LCOB und ihre Ambitionen in den Folgejahren irgendwo hinter Nibiru umhergeistern, verwundert es kaum, dass das ursprüngliche dritte (bzw. vierte) Album in Vergessenheit gerät - umso überraschender, dass es nun doch noch eine Veröffentlichung erfährt.

Fat Beats stellen den Vertrieb für das Album, das schon auf den ersten Blick ganz zweifelsohne nicht mehr die Form hat, die es wohl vor knappen zehn Jahren hatte. Was sich jedenfalls nicht geändert hat, ist die Mentalität, denn im Inlay wird die Freiheit von Nuwaupian-Oberhaupt Malachi Z. York gefordert. Abgesehen davon finden sich Jon Murdock und Lex Starwind, die beiden unliebsamen Neuzugänge, im Lineup, was bestätigt, dass auch neue Tracks hinzugefügt wurden. Auf der anderen Seite wird der interessierte Hörer sich freuen, dass sowohl Ancient Kemet und Amun Sen Hotep Re, die beide in jüngerer Zeit nicht mehr auf Releases zu finden waren, mit von der Partie sind, ebenso wie Richard Raw, der zwar momentan als Tehuti Mos seine eigene LCOB-Renaissance plant, aber kein Teil der Gruppe mehr ist. Nun mag man sich noch wundern, wieso die Producer-Credits kein einziges Mal DJ Man-E ausspucken, überraschend oft dafür aber das Duo Has-Lo (ja, jener Philly-Native aus dem Mello-Music-Roster) und Odin Smith. Dies rührt von schlichtweg falschen Credits her, denn obgleich Atun Sen Geb auf seinem 2004er Solo mit den beiden zusammenarbeitete und so diese Verbindung legte, gehen tatsächlich weitaus weniger Tracks auf deren Konto. "Linguistics" beispielsweise ist älter und als (verdammt guter) Appetizer des nie realisierten Rich-Raw-Man-E-Albums zu verstehen. Der große Flickenteppich, als den man dieses Album nun vermuten könnte, ist es trotzdem nicht: Das "Intro" (ein Sample aus dem Herr-Der-Ringe-Intro) setzt die Marschrichtung und in "Street Apostles" gehen die Herren der früheren LCOB-Tage über ein ernstes, eingängiges Piano-Gerüst in ihre meditativ-rhythmischen Vollen. Auch sonst klingt die Scheibe trotz einiger mehr oder weniger gut in den Albumfluss gebogener Fremdkörper - wenig überraschend sind es die vier Tracks mit Beteiligung von Jon Murdock, die nicht immer schlecht, aber immer zu grobschlächtig ausfallen - recht rund und nach den früheren Tagen, aus denen sie ursprünglich datiert. Zu den Highlights zählt das über deckende Streicher fließende "The Entered Apprentice" mit dem wie immer harmonierenden Kerntrio, aber auch "Sunz Of The Green Light" (mit einleitendem Sample aus "Poltergeist") besticht mit astreiner Produktion und seinem Lineup, das den ersten Auftritt von Ancient Kemet verheißt - und wovon auf solchen Tracks geredet wird, sollte inzwischen ohnehin klar sein. Daneben beweisen Has-Lo und Odin Smith, dass sie sich mit ihren Beiträgen gut in den LCOB-Sound zu fügen wussten, während Has-Lo an einigen Stellen sogar das Mic ergreift und beispielsweise in "Nuwaupian Swordsmen" unauffällig eröffnet oder in "Midnight In The Garden Of Good And Evil" die Hook flüstert. Schlussendlich darf man sich noch über ein Cosmic-Solo ("The All Seeing Eye") freuen, während der beste Moment bis zum Schluss aufgehoben wird: "Dream Spiral" (hier dient ein Zitat Morpheus' als Einleitung) stammt aus den "Equidivium"-Tagen und ist nicht weniger als ein Meisterwerk aus der Kunstschmiede Man-Es, dem Richard Raw mit einer Abhandlung der ägyptischen Mythologie (von der Dreifaltigkeit des Amun-Re und dem Kampf zwischen Seth und Osiris) so perfekt aufsitzt, als hätte es nie anders sein sollen.

"El's Appendices" vereint quasi den kompletten Werdegang der LCOB - von den Glanztagen mit DJ Man-E über die bisher vielen nicht bewusste Etappe mit Has-Lo und Odin Smith, die Zeit, in der Stretch The Mad Scientist den "9/11 Report" stemmte, über die Verbindung zu White Lotus (stellvertretend für das große LCOB-Productions-Netz) hin zu den jüngeren Tagen mit Murdock und Starwind. Dabei ist es ohenhin erstaunlich, wie gut sich die Platte am Stück anhören lässt, denn wenngleich nicht jeder Song die einst selbstverständliche Originalität bieten kann, sind es doch nicht wenige Schmankerl, die nicht nur den LCOB-Fan erfreuen sollten und "El's Appendices" somit zu einer lohnenden Anschaffung machen.

Wertung: (3,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (0 Bewertungen / 0 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2630.jpg
Rang: Rechte Hand
Wertung:
Beiträge: 1.484
Guthaben: 4.472 Bucks
Stimmung: 125%
Herkunft: von unten durch
Fav. Artist: Infinity Gauntlet, Tenshun, 3:33, Spectre
Fav. Crew: Kilowattz, WordSound,
Fav. Producer: Spectre,
Fav. CD: Mr. Dibbs- Turntable Scientifics
Lieblingsfilm: Dark City, Bad Lieutenant, Taxi Driver

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.322.691
Nächster Level: 3.609.430

286.739 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

stark!

User Information:
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 455
Guthaben: 2.650 Bucks
Stimmung: im Renovierungsstress...
Herkunft: Saarbrooklyn
Fav. Artist: Tech N9ne,M.I.A.,Motion Man,Madlib,DOOM,Absz trakkt
Fav. Crew: Wu-Tang,MIC,LCOB,IAM ,Mayday!,Psycho Realm,36 Mafia
Fav. Producer: RZA,Madlib,Bronze Naz.,DJ Premier,X-Ray, Seven
Fav. CD: 36 Chambers - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: Ong Bak 1-3,Jet Li´s Fearless,The Expendables,RED

- +
Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.107.209
Nächster Level: 1.209.937

102.728 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

als Fan der "alten" LCOB kann man für dieses Album nur dankbar sein.
Wirklich einige sehr starke Tracks, wobei man die Foundation-Tracks auch hätte raus lassen können (nix gegen FD, aber das passt hier mal garnicht in den Kontext).

Absolute Highlights sind natürlich "Dream Spiral" und "The All seeing Eye".

Ich freue mich schon auf die Solo-Alben von Cosmic Crusader und Tehuti Mos bka Richard Raw, die dieses Jahr noch erscheinen sollen (ja, diesmal sogar wirklich).
Ich meine auch Rasul hätte vor kurzem mal was von ner Solo-Scheibe verlauten lassen.
Zusammen mit dem angeblich am 22.12.12 erscheinenden nächsten Gruppen-Album könnte das noch ein richtig gutes LCOB-Jahr werden smile

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. The Lost Children Of Babylon - El's A... SnoopFrog Upcoming Releases 4 30.11.2011 18:09 Uhr
2. The Lost Children Of Babylon - Zeitge... SnoopFrog Reviews 1 19.04.2011 12:06 Uhr
3. The Lost Children Of Babylon - Zeitge... SnoopFrog Upcoming Releases 1 19.12.2010 20:08 Uhr
4. The Lost Children Of Babylon - The Eq... SnoopFrog Reviews 0 11.08.2010 22:29 Uhr
5. Rich Raw ist nicht länger Mitglied de... p.l.o.-style General Rap 0 07.04.2011 15:18 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » The Lost Children Of Babylon - El's Appendices


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv