Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Plattenpapzt & Obizz - Rowdy » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Plattenpapzt & Obizz - Rowdy
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2498.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.288
Guthaben: 8.777 Bucks
Herkunft: die schöne Pfalz
Fav. CD: DLUDRADTMAK
Lieblingsfilm: The Game, Fight Club, Ocean's 11, Training Day

- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 23.358.490
Nächster Level: 26.073.450

2.714.960 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Plattenpapzt & Obizz - Rowdy


Releasedate:
09. Dezember 2005

Label:
Vinyl Richie Entertainment

Tracklist:
1. Intro
2. Lil´Wayne – Go D.J. (Smitty – one Time, T.I. ft. P$C – Do Ya Thang)
3. D.J. UNK & Maceo – Knees (Young Bloodz – Presidential)
4. Sha-Karl, Plaetter Pi, Michael Mic – Komm mit (exclusive)
5. Juvenile – In My Life (Ebony Eyez – Drop It, Young Jeezy – And Then What???
6. Lil´Scrappy – No Problem (David Banner – Treat Me Like)
7. Juvenile & Skip – Whats Up? (Juvenile – Animal)
8. Bone Crusher – Back Up (Stat Quo – Like Dat)
9. T.I. - I´m A King (David Banner – Ain´t Got Nothin´)
10. David Banner ft. Samy Deluxe - Ain´t Got Nothin´
11. Pastor Troy- I´m Riding Big (Slim Thug – Like A Boss)
12. Lil´ Jon & The Eastside Boyz (T.I. – I´m Serious, Bone Crusher & David Banner – Beezel)
13. Bone Crusher & Ying Yang Twinz – Take Your Clothes Off! (Juvenile – Set It Off)
14. Pitbull & Lil´ Jon – That´s Nasty! (Three 6 Mafia – You Scared II, Young Bloodz – Damn, Bravehearts, Lil´ Jon & Nas – Quick To Back Down)
15. Young Bloodz – Damn (Ludacris – Act A Fool)
16. Lil´ Jon – Skit
17. KKS – King of Rap SouthRemix (Lil´ Jon – I Don´t Give A Fuck!, T.I. – A.S.A.P.)
18. Rhymez -Yeeeaaahhh (exclusive)
19. BTM Squad – Überleben (exclusive)
20. Three 6 Mafia – Stay Fly (Intoxicated – Burn, Crime Mob – Knuck If You Buck)
21. Baby D. – Westside Eastside (Eightball & M.J.G. – Look At The Grill)
22. Young Capone – I´m Hot (Slim Thug ft. T.I. & Bun. B – 3 Kinz)
23. Sprachtot - Mannheim City (exclusive)
24. Reen (exclusive) (Intoxicated – Walk It)
25. Lil´ Jon – Throw it up! (Pastor Troy – Vica Versa, I 20 – The Fight Inside, Bone Crusher – Never Scared)

Review:
Der selbsternannte “Pontifex of Crunk” Plattenpapzt und sein Kollege Obizz präsentieren uns hier ein Crunk-Mixtape mit jeder Menge Remixes bekannter Crunk-Tracks, die mit anderen Beats unterlegt wurden.
Mit einem „Go D.J.“-Remix von Lil Wayne wird das Tape nach einem kurzen Intro eröffnet und zeigt schon zu Beginn, dass hier Fachmänner am Werk sind, da die Original-Acapellas perfekt auf die neuen Beats passen. Nach einem gelungenen Einstieg hören wir das erste deutsche Exclusive von Sha-Karl, Plaetter Pi und Michael Mic, die allerdings neben einer fürchterlichen Hook nur sehr flache Texte von sich geben. Zum Schluss geht der Track auf einem sehr nervigen Beat in den nächsten über und zum Glück switcht der Beat ziemlich bald in einen erträglicheren. Im Folgenden hören wir weitere US-Tracks, in denen Juvenile und Lil Scrappy ihre Tracks zum Besten geben und abwechslungsreich von den beiden DJs geremixt werden, was durchgängig sehr gut gelungen ist. Bone Crusher folgt mit einer, in meinen Augen schrecklichen, Brüll-Hook und wird von T.I. abgelöst, der mit lockeren und angenehmen Flows, behauptet „I´m A King“. Der Beat von David Banners „Ain’t Got Nothing“ wird genial reingemixt und nach T.I. hören wir einige coole Lines von Samy Deluxe. Es folgen weitere Remixes von Pastor Troy, Lil Jon & The Eastside Boyz und erneut Bone Crusher, die es mir alle drei weniger angetan haben, da Rap und Beat auf Dauer enorm nerven. Lil Jon kommt uns erneut zusammen mit Pitbull zu Ohren – ein Remix, der mit drei Beatswitches glänzt und wieder einmal zeigt, dass Papzt und Obizz nicht erst seit gestern als DJs unterwegs sind. Es geht weiter im Programm mit den Young Bloodz und schließlich dem ersten deutschen Remix: Kool Savas’ „King Of Rap" bekommen wir in voller Länge auf drei verschiedenen, allesamt sehr gut passenden Beats zu hören. Mit deutschen Stimmen geht es weiter und schon bald vermisst man den Track von Savas, da das Niveau sinkt. Rhymez sagt „Yeeeaaahhh” und bringt durchschnittliche Flows und nur einige wenige innovative Reime. Die BTM Squad erzählt von dem Leben und „Überleben“ auf der Straße, ein Track, der auch nichts Besonderes hat und lyrisch ebenfalls recht flach rüberkommt. Einen genialen Beatwechsel bekommen wir beim Track „Stay Fly“ von Three 6 Mafia zu hören, gefolgt von Baby D. und Young Capone], die sich auch den DJ-Künsten der beiden Macher erfreuen. Sprachtot gibt sich auf dem nächsten Track die Ehre und repräsentiert seine Stadt „Mannheim City“. Er bringt immerhin sinnvolle Lyrics und flowt auch akzeptabel. Das beste deutsche Exclusive hören wir im Anschluss von Reen, der mit schnellen und freshen Flows einen kurzen Part zum Besten gibt. Lil Jon beendet das Mixtape mit „Throw It Up“ und brüllt über drei verschiedenen Beats.

Plattenpapzt und Obizz haben mit „Rowdy“ ein Mixtape produziert, das durch deren Kenntnisse und Mix-Künste glänzt und durch die Bank gute und fließende Übergänge zwischen den Tracks bietet. Die Musik des Tapes ist Geschmackssache und meinen Geschmack trifft sie weniger, Kenner und Fans der Crunk-Musik dürften hier aber voll auf ihre Kosten kommen. Die deutschen Exclusives sind allerdings wirklich nichts Besonderes.

Bewertung: (3 von 5 Kronen)


Redakteur:
Jate B


Bewertung der Hörer: (0 Bewertungen / 0 Ø)


Redakteur:
Jate B

User Information:
images/avatars/avatar-1984.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 33.283
Guthaben: 83.122 Bucks
Stimmung: nachdenklich
Herkunft: Hauenstein (Pfalz)
Fav. Artist: Ras Kass, Redman, IDE, Mach, Skiba, Vast Aire
Fav. Crew: AOTP, Wu-Tang, Killarmy, JMT, C&J, Liks
Fav. Producer: Shuko, Dilla, Kanye, Connect, MF, Snowgoons, El-P
Fav. CD: Enter The Wu-Tang (36 Chambers)
Lieblingsfilm: Pulp Fiction, HdR, Kill Bill, Fight Club, Beach

- +
Level: 67 [?]
Erfahrungspunkte: 151.582.404
Nächster Level: 153.233.165

1.650.761 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Obwohl ich vom Plattenpapzt schon gute Stücke gehört hab, hab ich mir von diesem Release auch nicht sonderlich viel erwartet. Der Crunk-Soung geht mir nicht sonderlich ab und diese Mixtapes gehen mir langsam aber sicher auf den Geist. Ich vermisse richtige Alben. Und wer bitte ist Obizz?
User Signatur:
Finde uns bei:

Ihr wollt uns helfen oder supporten? Wir sind für jeden Klick auf meine Signatur dankbar! bestätigen


Momentaner Lieblingssong: IDE feat. Alucard - Never (Prod. by DJ Connect)

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Plattenpapzt & Obizz - Rowdy Ben Upcoming Releases 0 07.12.2005 08:44 Uhr
2. Plattenpapzt "THE BLUETAPE" Brokeybroke Deutschrap 0 02.09.2005 13:38 Uhr
3. Plattenpapzt - The Pontifex of Crunk Ben Events 0 18.11.2007 05:15 Uhr
4. Plattenpapzt gründet Trackstarr Square Deutschrap 2 12.12.2005 19:42 Uhr
5. Plattenpapzt - The Blue Tape Ben Upcoming Releases 0 02.09.2005 14:35 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Plattenpapzt & Obizz - Rowdy


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv