Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Skyline Records – Street Tape 1 Skyline Underground » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Skyline Records – Street Tape 1 Skyline Underground
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-376.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.362
Guthaben: 6.277 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Landau
Fav. Artist: Olli Banjo, Curse, Savas ...
Fav. Crew: Wu-Tang, Atmosphere, JMT, T&J

- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 24.530.681
Nächster Level: 26.073.450

1.542.769 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Skyline Records – Street Tape 1 Skyline Underground


Release Date:
24. November 2005

Label:
Skyline Records

Tracklist:
01. JMF - Intro
02. JMF (ZTDW) – Heat 2005
03. Giova’n Dino (ZTDW) – Wir verstehen
04. Böse Zungen – 1000 Bars
05. MixxTape2 – Scoop Deville feat. Don Won & Kree (House&Home), Ryu (Styles of Beyond), Tonic & Smoke (Talksicc)
06. Giova’n Dino (ZTDW) & Cass (UWVD) – Six in the morning
07. Styl Bik (ZTDW) – Entre dans mon Game
08. Mr. Marius & Danny21 (NonPlusUltra) – Fangen bei Null an
09. Standhaft feat. E.Dirt – Net aufhalten
10. Mike Crush – Play
11. Randgruppe – Tick Tick Boom
12. Styl Bik & U.S.I. (ZTDW) – peu importe
13. JMF & AJ (ZTDW) – Armed & Dangerous
14. Zutiefdrin – Bevor ich aufgeb
15. AJ & D.U.B. (ZTDW) – Cruize
16. MixxTape 1 – Scoop Deville feat. Don Won (House & Home), Tonic Shots & Royal T (Talksicc)
17. Cass (UWVD), Giova, D.U.B., AJ & JMF (ZTDW) – Meilenstein
18. Kizzay – Ich und Mein
19. Calibuz Wax (Standhaft) feat. Styl Bik (ZTDW) – Du brauchst es auch
20. JMF (ZTDW) – Yeah

Review:
Viel Zeit wurde nicht in die Gestaltung der CD gelegt, das fiel mir ziemlich schnell auf. So finde ich bereits in der Trackliste zwei kleine Fehler. Klappt man das Cover auf, erwartet einen auch keine grafische Höchstleistung. Aber das ist auch kein Muss, wenn die ganze Energie in die Musik gelegt wurde und die CD zu überzeugen weiss. Und das versuche ich jetzt herauszufinden.

Eine Sängerin namens Desi spendet ihre Stimme für das "Intro" von JMF. Der dazugehörige Beat, ebenfalls von JMF, klatscht rein und lässt auf gute Musik hoffen. Mit "Heat 2005" macht JMF weiter. Ein Rapresenter der durch Gesangseinlagen einer Sängerin unterstützt wird. Ein, zwei Lines singt er sogar selbst und ich muss sagen, das gefällt mir wirklich gut. Seine Stimme beim Rappen klingt für mich etwas abgenutzt und könnte mehr Volumen vertragen. Aber Energie hat der Rapper auf jeden Fall. Inhaltlich knüpfen Giova’n & Dino mit "Wir verstehen" an den Vorgänger an. Doch auch diesem Track fehlt das gewisse Etwas um zu einem Ohrwurm zu werden. Besser gefällt mir da schon der nächste Track "1000 Bars" von Böse Zungen. Zumindest die Hook ist sehr einprägsam und kann mich überzeugen: "Mit 1000 Bar press ich Raps aus meinem Maul / in 2000 Yards mach ich Werbung für mein Sound / mit 3000 Parts bau ich ein Imperium auf / und 4000 Chabs representen meine Crowd". Weiter gesteigert wird das Niveau durch "MixxTape2" wo sich einige US-Artists die Ehre geben. Sccop Deville, Don Won, Kree, Ryu, Tonic und Smoke rappen über eine Produkion von Scoop Deville. Nicht nur sprachlich eine schöne Abwechslung. Cass von UnterWortverdacht wird von Giova’n Dino in "Six in the morning" gefeatured. Der Track lahmt anfangs sehr stark und man hofft eigentlich nur darauf, dass sich bald was tut. Der zweite Rappart harmoniert dann auch mit dem schönen Beat von Cass, der auch textlich die beste Leistung durch witzigen Vergleichen liefert: "und ich schwör die Bitch saugt als wär sie von Vorwerk". Styl Bik liefert eine französische Einlage mit "Entre dans mon Game". Ich verstehe nicht wirklich viel von dem was er rappt, aber von französischem Rap bin ich besseres gewohnt. Schon allein der Beat von Dino kann mit den französischen Bangern nicht mithalten. DJ Fuji liefert den Beat für Mr.Marius & Danny21 – "...fangen bei Null an" und schafft es gleich zu Anfang mein Interesse zu wecken. Auffällig ist, dass dieser Track total anders agemischt ist als die Vorgänger und auch vom Stil her in eine völlig andere Richtung geht. Die Rapper rollen ziemlich easy und relaxed über den Beat. Textlich gesehen wird einem hier natürlich auch anderes geboten. "wir fliegen wie n Adler / fließen wie Blut durch Adern / rollen wie Kugellager ..". Ich denke diesen Track kann man zum Reinhören empfehlen. "Net aufhalten" lassen sich Standhaft und E.Dirt der auch den Beat beisteuert. Seinen eigenen Stil presst Mike Crush mit "Play" auf die Platte und hebt sich dadurch von den restlichen Tracks ab. Abwechslungsreicher Flow, Gesangseinlagen und deutliche Einflüsse anderer Musikrichtungen lassen hier aufhören. Ordentlich ab geht’s auch bei der Randgruppe und “Tick Tick Boom“. Sowohl Beat als auch der doubletime Flow harmonieren gut. Nicht nur die Hook erinnert jedoch ein wenig an Azad und Savas’ – Optik Boom, was dem ganzen dann doch einen etwas negativen Touch verleiht. Der zweite französische Track heisst "peu importe" und hier scheint Styl Bik zusammen mit U.S.I. etwas mehr abzugehen. Der Geigen-Beat stammt aus der Feder von Negro. "Armed & Disarmed" von JMF & AJ empfinde ich als nicht besonders anhörenswert. Zutiefdrin liefern mit "Bevor ich aufgeb" einen schönen deutsch-französischen Track, der definitiv zu den Besten dieses Streettapes gehört. "Ich komm nur noch selten dazu / doch nur wenn ich bei dir bin fühl ich mich lebendig und gut". Der Style von AJ & D.U.B. in "Cruiz" gefällt mir ziemlich gut. Ein relaxter Track den man gerne "beim rumcruisen" hören kann. Scoop Deville, Don Won, Tonic Shots und Royal T geben sich nochmals in "MixxTape1" die Ehre. Scoop hat auch diesen Track produziert, den Beat finde ich jedoch mit der Zeit etwas anstrengend und skippe zum nächsten Track vor. Das Instrumental von Cass (UWVD) geht mir schon besser rein. Für mich zählt "Meilenstein" wirklich zu den guten Nummern dieses Samplers. Krizzay’s "Ich und mein" handelt von seiner Bezeihung zu Bier. Den Track habe ich auch getrost weitergeskippt um Calibuz Wax und Styl Bik’s "Du brauchst es auch" anzuhören. Aber auch dieser Track geht nicht wirklich zu mir. Deshalb bin ich zusammen mit JMF's "Yeah" gleich am Ende der CD angelangt. Aber ausser dem Flow finde ich auch diesen Beitrag nicht sonderlich beeindruckend.

Gesamt betrachtet sind unter den 20 Tracks vielleicht eine handvoll Songs zu finden, die ich mir noch öfters anhören würde. Ich finde auch fast, dass zu viele Tracks auf die CD gepackt wurden. Meiner Meinung nach, hätte man sich lieber auf weniger, aber dafür bessere Tracks beschränken sollen um so die Hörer neugierig auf neuen Stuff zu machen. Trotz allem sind natürlich hier MCs mit Potential am Start, die sicher dem Ein oder Anderen gefallen werden.

Wertung: (2 von 5 Kronen)


Redakteur:
Anika


Bewertung der Hörer: (0 Bewertungen / 0 Ø)


Redakteur:
reimxzess

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Mr. Skurge - Skyline Ben Upcoming Releases 0 21.10.2005 00:29 Uhr
2. Rick Ross - Skyline jaytodadee Media 1 05.07.2009 20:13 Uhr
3. Bushido - Vom Bordstein bis zur Skyli... DirtyGerman Reviews 22 22.06.2011 19:42 Uhr
4. Skyline-Zoff in New York Ace Allgemeines & Off Topic 1 25.08.2010 09:51 Uhr
5. Daweh Congo - Ghetto Skyline Asimero Upcoming Releases 0 27.12.2008 15:05 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Skyline Records – Street Tape 1 Skyline Underground


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv