Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Tefla & Jaleel - Direkt neben dir » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Tefla & Jaleel - Direkt neben dir
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2498.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.288
Guthaben: 8.777 Bucks
Herkunft: die schöne Pfalz
Fav. CD: DLUDRADTMAK
Lieblingsfilm: The Game, Fight Club, Ocean's 11, Training Day

- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 22.886.261
Nächster Level: 26.073.450

3.187.189 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Tefla & Jaleel - Direkt neben dir


Release Date:
14. Oktober 2002

Label:
Phlatline Records

Tracklist:
1. Direkt Neben Dir
2. Ich Bin Der
3. Bounce Mit Uns
4. Wir Sind Rap (feat. Royce Da 5'9)
5. Gut Aussehen (Okay) (feat. DJ Ron)
6. Dope Shit
7. Geh Junge (feat. Samir)
8. Phlatline (feat. DJ Ron)
9. Auf'm Floor
10. Jetzt Mal Sorum
11. Schrei Meinen Namen (feat. ZM Jay)
12. Wir Hätten Soviel Machen Können
13. Pardon
14. Backstagepass (feat. Dendemann)
15. Gangsta (feat. Tragedy Khadafi)

Review:
Nach dem gelungenen Debüt-Album „Interview“ droppen die zwei Chemnitzer Jungs ihr zweites Album und wollen damit deutschen Rap clubtauglich machen.

Direkt neben dir“ nennt sich die LP und im gleichnamigen Track stellen Tefla & Jaleel selbige vor und berichten uns u.a., was im Vergleich zum Vorgänger alles anders geworden ist. Ein guter Track mit coolem Beat und lediglich einem etwas einfallslosen Hook. Genauer stellen sich die beiden in „Ich bin der“ vor uns berichten von ihren guten und schlechten Eigenschaften. „Bounce mit uns“ heißt es im ersten Highlight der LP. Die Single-Auskopplung kommt mit coolen Flows und einer typischen Club-Story durch die Boxen und ist nicht zuletzt aufgrund des bouncigen Beats auf jeden Fall ein Kandidat für die Playlist eines jeden DJs. Zusammen mit Royce da 5’9" behaupten T&J „Wir sind Rap“ und untermauern diese Aussage mit einem gelungenen Representer. Weiter geht’s mit zünftigem Partysound der zwei Rapper die „Gut Aussehen“ und ebenso rappen. Ein cooler Track, in dem sich die beiden jedoch ziemlich vieler Anglizismen bedienen was meiner Meinung nach nicht so gut rüberkommt. Der Hook allerdings hat Ohrwurmcharakter. Es folgt erneut „Dope Shit“ aus dem Hause Phlatline auf einem recht harten Beat, besseren Flows als auf dem Vorgänger, allerdings ähnlichem Inhalt, der insgesamt etwas flach ist. „Keine Chance, sich gegen uns aufzulehnen“ singt Samir in „Geh Junge“, der seinen Job sehr gut macht. Inhaltlich geht es diesmal um schlechte MCs und den Sinn von Rap. Jaleel droppt einige krasse Alliterationen und auch Tefla macht seine Sache gut. Ein dickes Brett von Beat donnert im Anschluss durch die Boxen und T&J repräsentieren darauf ihr Label „Phlatline“ mit Unterstützung von DJ Ron, der zum ersten und letzten Mal 16 Bars rappt, das allerdings ganz gut hinbekommt. Einer der besten Tracks der LP, vor allem aufgrund des treibenden Beats. Gepitchte Stimmen kündigen eine dicke Party „Aufm Floor“ an, welcher bei diesem Track nichts mehr im Wege steht. Ein bounciger Club-Beat und eine amüsante Story über das Partygeschehen bilden einen weiteren guten und vor allem livetauglichen Track. Worum es ihnen im Rap geht berichten die zwei Chemnitzer in „Jetzt mal sorum“ und schießen gleichzeitig gegen Kritiker auf einem interessanten Beat mit einem sehr coolen Sample. „Schrei meinen Namen“ featured ZM Jay, der allerdings eine recht dürftige Leistung abliefert. Zum Glück rettet vor allem Jaleel den Track mit einem coolen Part.

Dass sie auch andere Themen als Party im Repertoire haben beweisen sie mit den beiden folgenden Tracks. „Wir hätten soviel machen können“ richtet sich an verstorbene Verwandte. Gute Texte werden emotional rübergebracht und der Beat bringt durch seine Melodie jeden zum Nachdenken. Einer der besten Tracks mit einem genialen Beat. Der nächste Beat ist ebenfalls ein Ohrenschmaus aufgrund eines sehr schönen Vocal-Samples und passt perfekt zum Thema: T&J bedanken sich bei ihren Eltern für deren Fürsorge und Unterstützung und sagen „Pardon“ für manche Jugendsünden. Ebenfalls einer der Top-Tracks des Albums. Die Anziehungskraft, die für viele Leute von einem „Backstagepass“ ausgeht wird im nächsten Track behandelt. Dendemann droppt einen sehr coolen Part und auch Tefla & Jaleel überzeugen und stellen klar, dass es im Bachstagebereich gar nichts Besonderes zu sehen gibt. Obendrauf gibt’s einen livetauglichen Hook und einen erneut sehr coolen Beat. Das Album endet mit einer Story über das „Gangsta“-Dasein, die sich gegen Möchtergern-Gangster-Kids richtet und auf einem nach vorne gehenden Beat und einer scheinbar nicht endenden Strophe von Tragedy Khadafi um die Ecke kommt.

Ihr Vorhaben, deutschen Rap clubtauglich zu machen, kann man durchaus als gelungen bezeichnen, da Tefla & Jaleel einige Tracks abliefern, die problemlos so manchen Arsch zum Wackeln bringen. Doch auch die emotionaleren Tracks kommen nicht zu kurz und sind sogar noch etwas besser gelungen als die Club-Tracks. Im Großen und Ganzen ein gutes Album mit durchgängig guten und einigen Hammer-Beats, das ich durchaus empfehlen kann.

Bewertung: (3,5 von 5 Kronen)


Redakteur:
Jate B


Bewertung der Hörer: (0 Bewertungen / 0 Ø)


Redakteur:
Jate B

User Information:
images/avatars/avatar-1984.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 33.283
Guthaben: 83.122 Bucks
Stimmung: nachdenklich
Herkunft: Hauenstein (Pfalz)
Fav. Artist: Ras Kass, Redman, IDE, Mach, Skiba, Vast Aire
Fav. Crew: AOTP, Wu-Tang, Killarmy, JMT, C&J, Liks
Fav. Producer: Shuko, Dilla, Kanye, Connect, MF, Snowgoons, El-P
Fav. CD: Enter The Wu-Tang (36 Chambers)
Lieblingsfilm: Pulp Fiction, HdR, Kill Bill, Fight Club, Beach

- +
Level: 67 [?]
Erfahrungspunkte: 148.610.161
Nächster Level: 153.233.165

4.623.004 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Schöne Review, auch wenn die Platte schon etwas älter ist.
User Signatur:
Finde uns bei:

Ihr wollt uns helfen oder supporten? Wir sind für jeden Klick auf meine Signatur dankbar! bestätigen


Momentaner Lieblingssong: IDE feat. Alucard - Never (Prod. by DJ Connect)

User Information:
images/avatars/avatar-2501.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.665
Guthaben: 6.998 Bucks
Stimmung: Bierchen Zischen^^
Herkunft: Bayern Süd that's Home Sweet Home
Fav. Artist: DLX,Banjo,dENDE,Jan D,Tai,Pi,SAV
Fav. Crew: Blumentopf,HF,OR,Beg inner,T&J,C&J
Fav. Producer: Beathoavenz,Sti,DJ Ron
Fav. CD: Harris - Dirty Harry
Lieblingsfilm: HdR,Hustle & Flow,Minority Report

- +
Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 10.995.629
Nächster Level: 11.777.899

782.270 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

interview hat geflashed, nichts ist umsonst wird für immer flashen, also, ich werde jetz mal wieder zugreifen! wink
User Signatur:
Sie nennen mich Joker!

Momentaner Lieblingssong: Herr von Grau - Guido

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Tefla & Jaleel Ben Interviews 11 29.09.2005 14:10 Uhr
2. Tefla & Jaleel - Ihr Junge reimxzess Media 1 09.11.2005 11:11 Uhr
3. Tefla & Jaleel - Ihr Junge Ben Media 1 07.08.2005 15:26 Uhr
4. Tefla & Jaleel - Gestern Ben Media 1 31.05.2005 23:29 Uhr
5. Tefla & Jaleel - Open Fire Ben Media 1 22.09.2005 22:22 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Tefla & Jaleel - Direkt neben dir


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv