Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Giovandino - Flashbackz » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Giovandino - Flashbackz
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2487.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.959
Guthaben: 11.988 Bucks
Stimmung: 147 %
R4F - Battle Champ 2010

Herkunft: Rheinland-Pfalz
Fav. Artist: Kamp, Evidence, Tufu, Hiob, J. Robinson, Morlockk
Fav. Producer: Dilla, Mr. Green, Nicolay, Exile
Lieblingsfilm: 21 Gramm, Sin City, Casino

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 30.117.739
Nächster Level: 30.430.899

313.160 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Giovandino - Flashbackz


Release Date:
06.01.2006

Label:
Skyline Records

Tracklist:
01. Intro
02. Giovandino
03. Front Mich
04. In Den Dreck feat AJ
05. On Top feat JMF
06. Allein Zu Zweit
07. Pacman feat JMF, AJ, Styl Bik, U.S.I.
08. Es Is OK
08. Übernahme feat CA$$ Von Unterwortverdacht Und JMF
09. Mami feat AJ
10. Smoke
11. Zieh feat AJ & D.U.B.
12. Sag Bitte Wie
13. Attacke feat AJ Und D.U.B
14. Down feat D.U.B.
15. Drama
16. Mein Glauben
17. Kraft 1
19. Outro

Review:
Giova und Dino bringen ihre besten Tracks von 2003-2005 als Giovandino auf den Markt. Los geht es mit dem "Intro" indem sich beide MCs erst einmal vorstellen und klarstellen, dass sie so schnell nichtmehr gehen werden. Ein recht guter Representer folgt mit "Giovandino". Netter Flow und nette Reime auf einen harten Beat. "Front mich" "Bombt alle hater weg", wie es Giova und Dino ausdrücken. Die erste Gastshow von AJ auf "In den Dreck" ist auf jedenfall hörenswert. Ein sehr cooler Style der 3 MCs macht Lust auf mehr. Ein weiterer recht dunkler Beat leitet in "On top" ein. Wiedermal Battleshit, im `typischen Frankfurt-Style´. JMF sorgt für die nötige Unterstützung bei diesem Track. Bei "Allein zu zweit" kommen beide Aktiven sehr offbeat rüber. Die Hook schlaucht und um es ganz ehrlich auszudrücken: Hier passt leider gar nichts. JMF, AJ, Styl Bik und U.S.I geben Giovandino bei "Pacman" Rückendeckung. Ein recht netter Track, mit deutschen, wie auch französischen Rapparts. Der dritte Gastauftritt von JMF begeistert den Hörer bei "Übernahme". Das zweite Feauture, nämlich Cass, weiß weniger zu beeindrucken. Eine Art Partytrack der sommerlich rüberkommt trägt den Titel "Mami". Meiner Meinung nach einer der besten Tracks der Platte. AJ weiß mit einem spanischen Rappart definitiv zu überzeugen. "Smoke" ist eine `Liebeserklärung´ an das gute alte Weed. Sehr gechillt, aber leider nicht all zu guter Track. Ein weiterer Track der dem grünen Gras gewidmet ist, ist "Zieh". AJ & D.U.B verkacken ihren Gastauftritt leider sehr und der Song ist allgemein eher fehl am Platz auf dieser CD. Wiedermal ein Battletrack folgt mit "Sag bitte wie". Ein recht langweiliger Track, ohne gorßartige Hook oder guten Flows. Und gleich weiter auf der Battleschiene. "Attacke" feat. AJ und D.U.B ist vom Style her ähnlich wie sein Vorläufer und hat leider ebenfalls wenig zu bieten. Die ersten deepen Klänge erreichen den Hörer mit "Down". Hier wissen nicht nur Giova und Dino überzeugen, sondern auch D.U.B liefert eine gute Rapshow ab. Diese Art Rap steht den beiden Frankfurtern. "Drama" ist mit Abstand der beste Track der gesamten CD. Eine traurige Story über das Umfeld der beiden. "Mein Glauben" bedankt sich hauptsächlich Dino bei dem lieben Gott und erklärt dem Hörer seine Beziehung zum allmächtigen Vater. Leider wird der nächste Track durch den Beat nahezu `versaut´. "Kraft" hat textlich einiges zu bieten, doch das Instrumental nimmt einem schnell die Lust, das Ding öfters zu hören. Giova kommt bei "Es ist ok" wieder ein wenig offbeat rüber. Jedoch nur minimal und deshalb geht der Track trotzdem auf jeden Fall klar. Die beiden Jungs verabschieden sich mit dem sehr gemütlichen "Outro" bei den Hörern und stellen mit Flashbackz dar, dass sie definitiv immer wieder zurückkommen.

Mir persönlich ist die Platte etwas zu "Frankfurt". Giova und Dino hätten sich sicherlich mehr auf die deepe Schiene konzentrieren sollen, denn das harte Battle-Outfit steht keinem der beiden so wirklich. Alles in allem liefern sie eine durchschnittliche Rapleistung ab, die den wirklichen Untergrund-Fan sicherlich begeistern kann.

Wertung: (2 von 5 Kronen)


Redakteur:
Michael


Bewertung der Hörer: (0 Bewertungen / 0 Ø)


Redakteur:
sneaks
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Joell Ortiz - Battle Cry (prod. by A.D)

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Banlieue Connexion Vol. 2 - Flashback... Square Reviews 4 09.02.2007 08:26 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Giovandino - Flashbackz


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv